News rund um die "Blau-Gelben" vom Haldensleber SC :

Carsten Madaus muss bei Börde antreten
Carsten Madaus muss bei Börde antreten

27.08.2015 - Männerteams mit Auswärtshürden:


Eintracht Salzwedel gegen Haldensleber SC U23

Magdeburger SV Börde gegen Haldensleber SC


Beide Herren-Mannschaften müssen Ihre Aufgaben am 3.Spieltag jeweils Auswärts erledigen. Bereits am Samstag reist unsere U23 zur schweren Aufgabe nach Eintracht Salzwedel. Auf dem Sportplatz "Flora" wartet der derzeit Tabellen 6. auf den HSC. Beide Teams haben bisher drei Punkte in der aktuellen Landesklasse Saison sammeln können. Nach dem 3:2 Sieg gegen Jävenitz, sollte unsere U23 mit genug Selbstvertrauen in die Hansestadt fahren. Das erste Heimspiel hatte Salzwedel mit 1:3 gegen Tangerhütte verloren, aber mit einem 4:7 Kantersieg am letzten Wochenende in Warnau auf sich aufmerksam gemacht. Die HSC-Defensive sollte also gewarnt sein. Schiedsrichter der Partie wird Maximilian Presser sein. Der Anstoß in Salzwedel erfolgt um 15.00 Uhr.


Am Sonntag Nachmittag hat unser Verbandsliga-Team eine eher kurze Anreise. Am 3.Spieltag geht die Reise ins Guths-Muths-Stadion zu Magdeburg, wo der heimische MSV Börde zu Hause ist. Der Verbandsliga Aufsteiger konnte bisher keine Punkte einfahren und daher alles daran setzen die ersten Verbandsliga-Punkte zu sammeln. Ein Wiedersehen gibt es auch mit einigen "Alten Bekannten". Denn mit David Berlin, Jeton Spahija und Sebastian Prosovsky spielen gleich drei Akteure bei Börde Magdeburg, die schon das HSC-Trikot trugen. Auch Börde-Trainer, Tobias Ellroth war schon Coach beim Haldensleber SC. Unser Team wird hingegen alles daran setzen auch im 3.Punktspiel ungeschlagen zu bleiben. Ob der zuletzt Verletzte Christian Madaus wieder ins Team zurück kehrt, wird sich kurzfristig entscheiden. Voll Einsatzfähig ist jedenfalls Neuzugang Jan Küllmei wieder. Schiedsrichter der Partie wird Marcus Peter sein und das Spiel um 14 Uhr anpfeiffen.


27.08.2015 - "Rückblick" Familienwochenende beim Haldensleber SC:

 

Buntes Familiensportfest auf dem Sportplatz an der Jahn Allee

 

Begonnen hatte das sportliche Treiben mit einem Tennisturnier am Klosterpark in Althaldensleben. Bei den Damen siegte Diana Preuße und bei den Herren Lars Maaß. Der Kegelabend am Freitag im Haldensleber SWH-Waldstadion, die eigentliche Eröffnungsveranstaltung, wie in jedem Jahr gut besucht fand bei den Damen in Astrid Wellmann und bei den Herren mit Johannes Wellmann die Sieger ganz in Familie. Der 2.Platz bei den Damen ging an die Sportfreundin Ramona Rickmann vor Renate Lüdemann und Jenny Neumann. Den Silberrang bei den Herren erkegelte sich Martin Schlächter vor Dirk Prein und Peter Job.  Samstag früh standen als erstes die Leichtathletik Wettbewerbe auf dem Programm. Wie in jedem Jahr von 3 Generationen gut angenommen,gab es im Drei,-bzw.Vierkampf (100m,Weit,Kugel,400m) folgende Sieger und Platzierte. Bei den Kindern und Jugendlichen siegte im Drei,-und im Vierkampf Yesse Grabe vor Hannes Best, Niklas Hopf und Jonas Girke. Bei den männlichen Erwachsenen siegte im Dreikampf Thomas Grabe vor Stephan Sigusch,Pascal Vizens und Dr.Günther Roscher. Thomas Grabe gewann auch den Vierkampf vor Pascal Vizens und Dr.Günther Roscher. Auf dem Saal des Vereinshauses folgte um 11 Uhr das Tischtennisturnier. Leider war in diesem Jahr weibliche Teilnahme Fehlanzeige. Desto mehr Spaß hatten dafür die Kinder. Den Sieg erspielte sich der Fußballer Jonas Girke vor den Boxern Leon Bodenstedt und Niklas Hopf. Nachdem einige HSC Vorstandsmitglieder zuvor beim Stiefelweitwurf und beim Volleyball gesichtet wurden, betätigten sie sich auch beim Tischtennis. Sieger wurde der Sportfreund Rainer Schütte vor dem Vereinsvorsitzenden Detlef Rohde und dem Fußballer Peter Job. Zum Volleyballturnier hatten sich 5 Teams eingefunden. Am Ende siegten die Alt Herren Fußballer von ehemals Medizin vor den HSC Boxern, der Rottmeisterstraße, dem FSV und der Kita Max und Moritz. Beim Sieger spielten Karsten Nicolai, Uwe Reihold, Frank Hanke, Stefan Job, Raik Privenau, Michael Wolf, Matthias Reichardt und Martin Schmidt.  Das Hausgeschlachtete zum sonntäglichen Frühschoppen fand wie immer großen Zuspruch, so das bei herrlichen Wetter alle Portionen an den Mann gebracht wurden. Ein Dank an dieser Stelle an all jene die vor Ort oder im Vorfeld für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

 

Szene zum 1:1 Ausgleichtreffer (84.)
Szene zum 1:1 Ausgleichtreffer (84.)

23.08.2015 - Remis zum Heimdebüt der neuen Saison:


Haldensleber SC gegen Edelweiß Arnstedt  1:1 (0:1)


Am 2.Spieltag der noch jungen Saison und zugleich ersten Heimspiel des HSC sahen die 112 zahlenden Zuschauer ein Remis Ihrer Mannschaften. Das Haldensleber Trainergespann Schulze/Fest musste auf Innenverteidiger Christian Madaus verzichten, der immer noch mit seiner zugezogenen Verletzung aus dem Bitterfeld-Spiel, passen musste. Ansonsten waren beim HSC alle an Deck und hochmotiviert für das erste Heimspiel der neuen Saison.

Motiviert schien auch der Gast aus Arnstedt gewesen zu sein, die dem HSC im frühen Pressing-Spiel beeindrucken wollten. Dennoch entstand die erste Möglichkeit auf Seite des Gastgebers. Mädes schöner Pass auf Hering (7.) und dessen Schuss, verfehlte das Gehäuse von Witte knapp. Arnstedts erste gefährliche Chance in der 11. Minute. Der schön frei gespielte und agile Roldan Arias (11.) wurde im letzten Moment von M. Helmecke gestoppt, der den Ball zum Eckball klärte. Die anschließende Ecke führte dann zur Gästeführung. Der Ball rollte komplett ungehindert durch den HSC 5-Meterraum und beim Klärungsversuch durch Schlitte, fiel der Ball ins Netz. Durch ein unglückliches Eigentor führte plötzlich der Gast aus Arnstedt. Wenig beeindruckt spielte der HSC weiter und übte Druck aus Richtung Edelweiß-Tor. Folkens (15.) und Hasse (19.) versuchten es aus der Distanz, aber ohne Erfolg. Der HSC war zu jeder Zeit bemüht nach vorn zu spielen aber durch das frühe Pressing der Gäste, passierten zu dieser Phase einfach zu viele Fehler im Aufbauspiel. Nach Arnstedts Schussversuch durch den stark aufspielenden Roldan Arias (40.), den Switala sicher entschärfte, pfiff der heute gut leitende Schiedsrichter Päßler zur Halbzeit.

Nach dem Pausentee brachten die HSC-Trainer einen zweiten Stürmer mit Tobias Herrmann. Von nun an baute der HSC stets und ständig Druck auf und schien Arnstedt damit etwas zu beeindrucken. Tim Girke, Kevin Schlitte, Robin Schütte und Lars Hering kurbelten das Offensiv Spiel an, aber im Zentrum vor dem Gästetor fand sich meistens kein Abnehmer bzw klärte die starke Abwehr um Matthias Nagel. Bis zur 60. Minute hatte Arnstedt wenig Ideen auch der freistehende Arias (60.) vergab sein Schuss kläglich vor Switala. Auf der Gegenseite probierte es Herrmann von der rechte Seite. Sein Schuss (63.) parierte aber der starke Witte. Die Gäste veruchten es im zweiten Durchgang meist nur mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen und beim HSC wurden reichlich Standartsituationen zu leichtfertig vergeben. Bastian Thiel (79.) hätte für Arnstedt den Sack zu machen müssen. In der einzigen gefährlichen Chance der Gäste im zweiten Abschnitt, verzog er sein Schuss knapp am Torwinkel von Switalas Gehäuse. Die vielen Offensiv Bemühungen und der ständige Wille und Glaube wurden beim HSC doch noch belohnt. Hasse bediente den eingewechselten Thomas Gießmann (84.) mustergültig und dessen Schuss schlug ins rechte Eck von Witte ein. Das 1:1 war bis hierhin verdient und gerechtfertigt. Nur zwei Minuten später versuchte es M.Helmecke (86.) nochmal aus der Distanz aber sein Schuss ging knapp über das Tor. Einen letzten Freistoß für Arnstedt durch Eilfeld (90.) in der Schlußminute ergab auch keinen Treffer mehr so das sich beide Mannschaften am Ende gerechtfertigt Remis trennten.

In der kommenden Woche geht es dann für den HSC zum Auswärtsspiel nach Börde Magdeburg, wo man versuchen wird auch im dritten Spiel ungeschlagen zu bleiben.


HSC: Switala - M.Helmecke, Schlitte, Markstein (46.Herrmann), Ca.Madaus - Mäde, Schütte, T.Girke, Folkens (58.Gießmann)- Hering (74.Krüger), Hasse


Tore:  0:1 Schlitte (12.Eigentor) , 1:1 Gießmann (84.)


Zuschauer: 112


Vielen Dank an Vincent für die Bilder vom Spiel.

Torschütze zum 1:0 , A.Peuschel (H.)
Torschütze zum 1:0 , A.Peuschel (H.)

22.08.2015 - Erster Sieg in der Landesklasse für U23:


Haldensleber SC U23 gegen SV Heide Jävenitz  3:2 (2:0)


Der erste Sieg und damit die ersten Punkte in der Landesklasse sind eingefahren. Am 2. Spieltag besiegt unsere U23, die Mannschaft aus Jävenitz mit 3:2 Toren. Im Duell der Aufsteiger trafen für den HSC, Adrian Peuschel und zweimal Lukas Mühlisch. Nach beruhigender 3:0 Führung, wurde es am Ende nochmal knapp, weil Jävenitz noch auf 3:2 verkürzen konnte. Aber der HSC brachte die Führung über die Zeit und verließ den Platz als Sieger.



HSC U23:  Fattroth - Siebert, Klaus, Schiefer, E.Peuschel - A.Peuschel, Krause, Hampel (64.Horsika), Kania (17.Wojtzyk) - Götsch (78.Dreyer), Mühlisch


Tore:  1:0 A.Peuschel (33.) , 2:0 Mühlisch (45.) , 3:0 Mühlisch (52.) , 3:1 Reinecke (85.) , 3:2 Reinecke (87.)


Zuschauer: 83


>>> Weitere News im "News Archiv" und bei den einzelnen Teams !

Wichtige Termine

Landeklasse 3.Spieltag:

29.08.2015 , 15.00 Uhr

Eint. Salzwedel gegen HSC U23

Sportplatz Flora

Verbandsliga 3.Spieltag:

30.08.2015 , 14.00 Uhr

Börde Magdeburg gegen HSC

Guths-Muths-Stadion MD

Testspiel:

02.09.2015 , 18.30 Uhr

1.FC Magdeburg U19 gegen HSC

MDCC-Arena / Nebenplatz

Offz. Saisoneröffnung:

04.09.2015 , 17.00 Uhr

Alle HSC Teams im Stadion

SWH-Waldstadion

Verbandsliga 4.Spieltag:

04.09.2015 , 19.00 Uhr

HSC gegen Askania Bernburg II

SWH-Waldstadion

Landeklasse 4.Spieltag:

05.09.2015 , 15.00 Uhr

HSC U23 gegen RW Arneburg

Jahnallee Haldensleben

FSA-Online.de
FSA-Online.de
KFV Börde
KFV Börde

Klick für mehr Infos !
Klick für mehr Infos !
Haldensleben Wetter
© Nordseewolf.de