News rund um die "Blau-Gelben" vom Haldensleber SC

Rene Hasse (r.) im Spiel gegen Burg
Rene Hasse (r.) im Spiel gegen Burg

28.09.2016 - Schwere Aufgaben am Wochenende für den HSC:

 

Burger BC gegen Haldensleber SC

Haldensleber SC U-23 gegen Möringer SV

 

Am Samstag steht in der Verbandsliga, sowie in der Landesklasse der 6.Spieltag auf dem Programm. In der höchsten Spielklasse Sachsen-Anhalts muss unser Team auswärts beim Burger BC antreten. Der derzeitige Tabellen 10. startete negativ in die neue Saison. An den ersten beiden Spieltagen gab es jeweils eine Niederlage, aber in den vergangenen drei Partien sammelten die Burger (Zwei Remis, ein Sieg) ganze fünf Punkte. Nach dem personellen Umbruch, bleibt der Burger BC in der diesjährigen Verbandsliga-Saison eine Wundertüte. Somit sollte der HSC gewarnt sein und wird sicherlich ein schweres Auswärtsspiel im Burger Parkstadion erwarten. Um mindestens Platz Drei zu verteidigen sollte am Ende aber etwas zählbares heraus springen. Die Partie wird am Samstag um 15 Uhr durch Schiedsrichter Michael Damke angepfiffen.

Ebenfalls am Samstag um 15 Uhr erwartet unsere U-23, eines der Landesklasse Spitzenteams. Zu Gast wird der derzeitige Tabellen 6. vom Möringer SV sein. Die immer noch ungeschlagene U-23 bekommt es somit mit einem ganz harten Brocken zu tun. Aber oft genug stellte der HSC unter Beweis, das an der heimischen Jahnallee vieles möglich ist und sollte abermals eine kuragierte Leistung abgerufen werden, solle auch gegen Möringen etwas zählbares heraus springen. Leiten wird das Spiel Schiedsrichter Maximilian-Peter Müller.

 

Die F1-Jugend des HSC 2016/17
Die F1-Jugend des HSC 2016/17

25.09.2016 - "F1-Jugend" bisher mit makelloser Bilanz:

 

Die erste F-Jugend um Trainer Tim Weingart, spielt in der derzeitigen Saison ganz stark auf und blieb bis zum heutigen Tag, im Pokal und in den Ligaspielen ungeschlagen. Los ging die Saison im August, mit der ersten Runde im F-Jugend Kreispokal. Dort konnten die "Blau-Gelben" Kicker mit 2:3 in Irxleben gewinnen und zogen somit in die 2.Runde ein. Eine Woche später startete dann der Ligaalltag mit dem Heimspiel gegen die Ohrekicker aus Wolmirstedt. Dort wurde ein deutlicher 7:0 Heimsieg eingefahren. In den darauf folgenden Wochen wurde in Samswegen (2:6), daheim gegen Colbitz (10:1) und Barleben (4:3) und nochmals auswärts in Niederndodeleben (3:6) gewonnen. An diesem Wochenende krönte man den bisherigen Saisonverlauf mit einem 8:1 Pokalsieg gegen den TSV Völpke und zog in das Pokal-Achtelfinale ein. Mit dem ersten Tabellenplatz in der F-Jugend Staffel 5 und dem erreichen des Pokal-Achtelfinals, kann man durchaus von einem positiven Saisonstart sprechen. Wir wünschen der Mannschaft weiterhin viel Erfolg und Spaß bei der schönsten Nebensache der Welt.

 

HSC F1:  Dustin - Dean, Hannes, Emil, Ian, Alex, Jason, Miko, Demyan, David, Toncho

 

Doppeltorschütze: T.Herrmann (links)
Doppeltorschütze: T.Herrmann (links)

25.09.2016 - Ungefährdeter Heimsieg gegen Bitterfeld/Wolfen:

 

Haldensleber SC gegen 1.FC Bitterfeld/Wolfen  3:1 (2:1)

 

Am 5.Spieltag der Verbandsliga, fuhr der Haldensleber SC einen 3:1 Heimerfolg ein und springt somit in der aktuellen Tabelle auf Rang Drei. Nach der unnötigen Niederlage am vergangenen Wochenende in Piesteritz, hieß die Devise heute "Wiedergutmachung". Dies sollte der Mannschaft auch gelingen und man bespielte die Gäste aus Bitterfeld von Beginn an. Die "Blau-Gelben" begannen sehr temporeich und setzten die Gäste sofort unter ständigen Druck. Die erste Torchance ließ auch nicht lange auf sich warten. Nach einem Eckball von Tim Girke, kam Kapitän Chris Markstein (3.) zum Kopfball, den aber Wolf im Bitterfelder Tor sicher entschärfte. Die nächste Großchance hatte dann Lars Hering (6.), der nach einem Pass von Tobias Herrmann zum Schuss kam, doch sein Ball prallte gegen die Querlatte. Nur zwei Minuten später hatte Herrmann (8.) selbst die große Chance zur Führung, doch sein Schuss verfehlte das Tor knapp. Die Belohnung für den enormen Aufwand in der Anfangsphase gab es dann aber in der 10. Spielminute. Erneut brachte Tim Girke einen Eckball in den Gäste-Strafraum und den Ball legte Rene Hasse per Kopf auf Sturmpartner Tobias Herrmann (10.) ab, der dann ebenfalls per Kopfball in den Torwinkel zur mehr als verdienten Führung traf. Aber der Jubel sollte nur fünf Minuten anhalten, denn als Malte Kania seinen Gegenspieler nur per Foulspiel stoppen konnte, gab Schiedsrichter Naujoks, zurecht Elfmeter für die Gäste. Diesen verwandelte Gohla (15.) sicher zum Ausgleich. Der HSC spielte aber unbeeindruckt weiter und kam zu weitern Chancen. Durch einen direkten Freistoß von Tim Girke (23.) sollte nur wenig später die erneute Führung hergestellt sein. Bei seinem Schuss auf das kurze Eck, irritierte Tobias Herrmann den Torwart so, das Girkes Ball unberührt ins Tor ging. Noch in der ersten Halbzeit hatte erneut Chris Markstein (35.) die große Möglichkeit zum 3:1. Nach einem scharf getretenen Eckball von Paul Schipke, kam der HSC-Kapitän frei zum Kopfball, der aber knapp am linken Pfosten vorbei ging. So ging es mit einer knappen aber verdienten 2:1 Führung für den HSC in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel erwischte der Gastgeber einen Start nach Maß. Tobias Hermann (50.) legte sich den Ball zum Freistoß parat und verwandelte diesen im unteren Eck zur 3:1 Führung. Besser hätte es für den HSC nicht beginnen können und in der Folge der Partie sahen die Zuschauer nur die HSC-Elf im Vorwärtsgang. Aber bis zu einer richtig zwingenden Torchance sollte es bis zur 67. Minute dauern. Nach einem schnellen Konter über Benjamin Sacher wurde der mitgelaufene Rene Hase (67.) bedient, der aber allein vor Wolf seinen Sieger fand. Nur drei Minuten später hatte der gerade eingewechselte Thomas Gießmann (70.) die nächste gute Möglichkeit, nach einem Pass von Hasse ging sein Schuss aber knapp über das Tor von Wolf. Aber die Gäste hätten das Spiel, wie aus dem Nichts, aber noch einmal spannend gestalten können, denn der Schuss von Barabasch (80.) streifte nur Zentimeter an Switalas Gehäuse vorbei. Dem HSC merkte man aber deutlich an das diese drei Punkte heute im Waldstadion bleiben sollten und wenn der eingewechselte Niklas Folkens (85.), Benjamin Sacher (89.) und Rene Hasse (90.) ihre Großchancen verwertet hätten, wäre ein noch deutlicheres Ergebnis heraus gesprungen. So blieb es am Ende beim hoch verdienten 3:1 Heimerfolg der "Blau-Gelben" und die "Wiedergutmachung vom Piesteritz-Spiel ist somit auch geglückt. Am kommenden Samstag tritt der HSC dann wieder Auswärts an. Dann geht die Reise zum Burger BC ins Parkstadion.

 

HSC:  Switala - Kania (88.Schütte), Ch.Madaus, Ca.Madaus, Markstein - T.Girke, Sacher, Schipke, Hering (80.Folkens) - Hasse, Herrmann (69.Gießmann)

 

Tore:  1:0 Herrmann (10.) , 1:1 Gohla (15.Foulelfmeter) , 2:1 T.Girke (23.) , 3:1 Herrmann (50.)

 

Danke an Vicent Jachczik für die Bilder !!!

Torschütze zum 0:1 : S.Wojtzyk
Torschütze zum 0:1 : S.Wojtzyk

24.09.2016 - U23 gibt erneut Sieg aus den Händen:

 

TuS Wahrburg gegen Haldensleber SC U-23   1:1 (0:0)

 

Am 5.Spieltag der Landesklasse reiste unsere U-23 heute zum Tabellenschlusslicht, TuS Wahrburg. Am Ende musste sich der HSC erneut mit einem Remis zufrieden geben, denn abermals konnte man eine Führung nicht über die Zeit bringen. Im ersten Durchgang fielen auf beiden Seiten keine Tore, so das es mit einem 0:0 in die Kabinen ging. Im zweien Durchgang traf dann Sebastian Wojtzyk (67.) zum 0:1 für die "Blau-Gelben" und brachte sein Team in Führung. Aber wie schon beim letzten Auswärtsauftritt des HSC in Beetzendorf, kam die 90. Minute und auch diesmal traf der Gastgeber zum Ausgleich durch Zimmermann (90.). Positib bleibt aber zu erwähnen, das auch nach dem 5.Spieltag der HSC weiterhin ungeschlagen ist und das ist aller Ehren wert. Am kommenden Spieltag empfängt die Mannschaft um Nico Bremse, die Landesklasse Spitzenmannschaft vom Möringer SV, an der heimischen Jahnallee.

 

HSC U-23: Fattroth - Wojtzyk, Cristovao, E.Peuschel, Schunaew - Krause, A.Peuschel (25.Schendel), Hampel (69.Heckeroth), Storaczek - Götsch, Mühlisch

 

Tore:  0:1 Wojtzyk (67.) , 1:1 Zimmermann (90.)

 

Talenteliga sprüht vor Spielfreude
Talenteliga sprüht vor Spielfreude

25.09.2016 - Talenteliga bleibt weiterhin bei ihrer Berg- und Talfahrt:

 

MSV Börde Magdeburg  gegen  Haldensleber SC  2:7

 

Froher Hoffnung machten sich die Eltern und das Team auf den Weg in die Landeshaupstadt, um ihr Spiel beim MSV Börde zu bestreiten. Wenn alles normal laufen würde, dann müsste das Team wieder eine klasse Leistung abliefern. Denn nach einem guten Spiel folgte meistens ein schlechteres und heute war wieder die Zeit für ein gutes Spiel. Diesen Trend sollte das Team heute auch wieder bestätigen. Sie starteten sehr druckvoll ins Spiel und konnten nach 4 Minuten durch Robin den ersten Treffer erzielen. Hier und auch bei den nächsten beiden Treffern durch Laurin und Malte half der Schiri etwas mit. Alle Treffer konnten aus sehr abseitsverdächtigen Positionen erzielt werden. Aber der Referee hatte nicht mitbekommen, dass auch hier schon mit Abseits gespielt wird. Den ersten regelgerechten Treffer konnte dann Laurin in der 14. Minute erzielen. Aber der Gastgeber konnte postwendend verkürzen. Nach der ersten Drittelpause wechselte dann der jüngere Jahrgang ins Spiel und konnte Trainer und Eltern begeistern. Mit schnellen Ballstafetten konnte sich die Jungs einige Chancen erspielen. Trainer Tom war sichtlich erfreut über die Spielfreude und das Umsetzten der Trainingsinhalte. Kurz vor der zweiten Drittelpause konnte Malte dann nach schönem Zusammenspiel auf 1:5 erhöhen. Nach der Pause wollten die Gastgeber nochmal den Druck erhöhen und schafften auch ihren zweiten Treffer. Aber unser Team ließ sich den Schneid nicht abkaufen und spielte einfach weiter nach vorn. Kurz vor Schluss wurden sie dann für ihre Bemühungen belohnt. Jannis konnte noch zweimal den Ball zum ungefährdeten Sieg einnetzten. Heute war ein homogenes Team zu sehen, dass vor Spielfreude sprühte. Nun hoffen wir, dass diese auch im nächsten Spiel anhält und endlich der Rhythmus durchbrochen wird.

 

HSC: Sebi, Malte, Tim, Pauline, Jannis, Max, Robin, Laurin, Paul, - (Luca, Anton, Hugo, Samid, Marques, Ben)

 

>>> Weitere News im "News Archiv" und bei den einzelnen Teams !

Wichtige Termine

Verbandsliga 6.Spieltag:

01.10.2016 , 15.00 Uhr

Burger BC gegen

Haldensleber SC

Parkstadion Burg

Landeklasse 6.Spieltag:

01.10.2016 , 15.00 Uhr

HSC-U23 gegen Möringer SV

Jahnallee Haldensleben

FSA-Online.de
FSA-Online.de
KFV Börde
KFV Börde

Klick für mehr Infos !
Klick für mehr Infos !
Haldensleben Wetter
© Nordseewolf.de