News rund um die "Blau-Gelben" vom Haldensleber SC :

2009er erhalten Siegerpokal
2009er erhalten Siegerpokal

24.04.2016 - "G-Jugend" wieder mit  totaler Offensive zum Erfolg

 

Turniersieg in Colbitz

 

Nach langer Wartezeit war es endlich soweit. Die G-Jugend startete in die Rückrundenturnierrunde. Heute trafen wir wieder auf einige Mannschaften, gegen die wir noch nicht gespielt hatten. Trainer Gunnar gab uns heute 3 Aufgaben die wir bestmöglich umsetzten sollten. Zum einen sollten wir Dribbeln, Dribbeln, Dribbeln, den Ball versuchen zu kontrollieren und den ballführenden Gegener am Abspiel und Torschuss hindern. Im ersten Spiel gegen Osterweddingen brach die geballte und angestaute Fußballust über den Gegner herein. Mit 17:0 wurden die Osterweddinger überrannt. Im nächsten Spiel gegen den Gastgeber aus Colbitz entwickelte sich ein spannendes Match, das wir am Ende etwas glücklich mit 2:1 für uns entscheiden konnten. Aber alle Junges haben den Kampf angenommen und nicht zurückgesteckt. Dann trafen wir auf Samswegen und auch hier verspürten die Jungs Lust aufs Toreschiessen. Mit 9:0 wurde der SSV am Ende bezwungen. Der nächste Gegner hieß Irxleben und wie schon in der Hinrunde forderten sie uns alles ab. Das Spiel wogte hin und her und nach 0:1 Rückstand bogen wir das Spiel zur 2:1 Führung, aber Irxleben glich wieder aus und hatte sogar Chancen auf die Führung. Wir hingegen nutzten unsere Chancen und bauten die Führung auf 4:2 aus. Dies sollte dann auch der Endstand sein. Im letzten Spiel ging es dann gegen SaSchaHeRo und auch hier wurden wir gefordert und bestanden diese Prüfung mit Bravour. So konnten wir einen ungefährdetet 4:0 Sieg erspielen. An dieser Stelle ein großes Lob an die gesamte Mannschaft. Wer bei diesen Wetterbedingungen (Schnee, Graupel, kalter Wind, Sonnenschein, gefühlte -5 Grad, usw.) und einer Turnierlänge von 4 Stunden, so Fußball spielt, der hat allergrößten Respekt verdient. Ihr habt die Zielvorgaben teilweise sehr gut umgesetz und euch immerwieder ins Dribbling gestürzt. Wenn einer von euch mal Luft holen musste, sprang sofort ein anderer ein und hat die Lücken zugelaufen. So sieht Mannschaftssport aus. Wenn ihr weiter so fleißig trainiert, dann könnt ihr noch viel erreichen, denn jeder von Euch hatte heute Aktionen, die in der G-Jugend eigentlich noch nicht gefordert werden, aber ihr habt sie so gelöst, als ob es das normalste der Welt wäre. Auch die Torwartposition ist für keinen mehr ein Graus, denn mit Aeneas, Arian, John und Jan haben wir wieder schön rotiert und alle konnten sich mit einigen Paraden auszeichnen. Also bleibt weiter am Ball. Beim nächstenmal stoßen dann wieder die Kranken, Urlauber und Aushelfer bei der G II zu uns und werden sich nahtlos ins Team einfügen. Da bin ich mir 100% sicher.

 

HSC: John, Justin, Jan, Aeneas, Timo, James, Arian

23.04.2016 - Lupenreiner Hattrick besiegelt zu Hohe Niederlage:

 

VfB Sangerhausen gegen Haldensleber SC 4:0 (1:0)

 

Bereits am Samstag trat unsere Verbandsliga-Elf die weite Reise nach Sangerhausen an und erlebte dort am Ende ein Debakel. Der HSC hatte schon vor dem Spiel mit Gießmann ( verletzungsbedingt) sowie Helmecke und Schütte ( arbeitsbedingt) wieder einige Ausfälle zu verzeichnen und musste damit wieder einige Umstellungen zur Vorwoche vornehmen. Nach kurzem Abtasten beider Mannschaften fanden die Gastgeber, auf dem knüppelharten Rasen im Friesenstadion, dann jedoch zuerst ins Spiel. Nach einer Kopfballverlängerung war Danny Schulz in der 9.Minute erstmals frei durch, sein Schuss konnte jedoch zur Ecke abgewehrt werden. Den nachfolgenden Eckball nutzten die Gastgeber dann auch zur frühen Führung durch Kevin Schäffner, der den Ball kraftvoll und unwiderstehlich ins Gästetor köpfte. Erst danach gab es ein kurzes Aufbäumen der Gäste. In der 12.Minute spielte Tim Girke, nach schönem Solo, den Ball zunächst auf Rene Hasse, der sofort auf Tobias Herrmann ablegte. Dessen Schuss wurde dann aber gerade noch von einem Sangerhäuser Verteidiger abgewehrt. Das sollte dann aber auch schon die einzige Chance der Haldensleber in der ersten Halbzeit bleiben. Vielmehr verflachte das Spiel danach zusehends. Die Gäste aus Haldensleben versuchten, das Spiel durch mehr Ballbesitz unter Kontrolle zu bekommen. Oft fehlte es dabei dann jedoch an einer zündenden Idee und am letzten entscheidenden Pass. Die Gastgeber hatten sich zwischenzeitlich aufs Kontern verlegt. Torchancen blieben bis zur Halbzeit auch Mangelware. Lediglich Marcel Dietze prüfte Florian Switala im Gästetor in der 31. Minute noch mit einem Freistoß und Danny Schulz gab, in der 45. Minute, nach einem Konter der Gastgeber, nochmal ein Achtungszeichen von sich. Mit der knappen Führung der Gastgeber ging es danach in die Pause. Die Haldensleber wollten das Spiel drehen und kamen auch verbessert aus der Pause zurück. Die ersten 25 Minuten der zweiten Halbzeit gehörten dann auch komplett den Gästen, die den Druck deutlicherhöhten und nun selbst das Spiel dominierten und zu einigen vielversprechenden Torchancen kamen. Bereits in der 47. Minute ging eine Direktabnahme von Tobias Herrmann, nach Flanke von Niklas Folkens, nur knapp über das Tor. In der 67.Minute strich ein direkter Freistoß von Tim Girke nur knapp am Torwinkel vorbei. Und auch ein Kopfball von Tobias Herrmann, nach einer Ecke von Tim Girke, ging in der 70. Minute neben das Tor. Den Haldenslebern gelang es in dieser Phase nicht, ihre Dominanz im Spiel in den Ausgleichstreffer umzumünzen. Und so fand, in einer rasanten Partie, nach entsprechendem Kräfteverschleiß, plötzlich auch Sangerhausen in das Spiel zurück. Das Signal dazu setzte Marcus Rauer in der73. Minute mit einem genialen und millimetergenauen langen Pass aus der eigenen Hälfte auf Kevin Schäffner, der jedoch, frei durch, den Ball, zum Entsetzen aller, über das Tor beförderte. Anschließend sollte er es dann aber besser machen. Nach einem Ballverlust der Gäste in der 76. Minute war Schäffner dann auf der linken Seite frei durch und spielte den Ball überlegt quer auf den freistehenden Danny Schulz, der keine Mühe hatte, das 2:0 zu markieren. Nun warf der HSC nochmal alles nach vorn und lief dabei immer wieder in vielversprechende Konter der Gastgeber. Wieder nach einem vermeidbaren Ballverlust im Vorwärtsgang schloss Danny Schulz, nach schöner Vorarbeit von Robert Knopp, mit seinem zweiten Tor in der 86. Minute einen solchen Konter zur3:0 Führung ab. Bereits damit war das Spiel entschieden, obwohl Danny Schulz seine gute Leistung, in der 90. Minute, dann noch mit einem lupenreinen Hattrick zum 4:0 Endstand krönte. Am Ende war es ein verdienter Sieg der Rosenstädter, auch wenn er vielleicht zu hoch ausgefallen ist.

 

HSC: Switala - Markstein, Küllmei, Ch.Madaus, Mäde (79.Krüger) - Hering (61. D.Girke), Ca.Madaus, T.Girke, Folkens (61.Fylypchuk) - Hasse, Herrmann

 

Tore: 1:0 Schäffner (10.) , 2:0 Schulz (76.) , 3:0 Schulz (86.) , 4:0 Schulz (90.)

 

23.04.2016 - Serie der U23 hält an, auch Warnau wird besiegt:

 

Haldensleber SC U-23 gegen Havelwinkel Warnau  2:1 (0:1)

 

(mke)

Der Lauf der U-23 hält weiterhin an, denn das Team um Trainer Nico Bremse besiegt auch den Favoriten aus Warnau mit 2:1 Toren und fährt somit den dritten Sieg in Folge ein. Somit stellt das junge HSC-Team, ganz klar die Weichen auf Klassenerhalt in der Landesklasse. Mit nun 26 gesammelten Punkten, rangiert der HSC auf Tabellenplatz 11 und befindet sich 13 Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz. Dies ist nach dem 24. Spieltag aller Ehren wert. In einem sehr kampfbetonten Punktspiel, in dem der HSC deutlich körperlich unterlegen war, machte der HSC vieles mit spielerische Klasse weg. Dennoch konnte der Gast aus Warnau kurz vor dem Pausenpfiff in Führung gehen. Dos Santos Souza (44.) traf zur nicht unverdienten 0:1 Führung für die Gäste. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel investierte der HSC deutlich mehr und war stets und ständig bestrebt den Ausgleich zu erzielen. Dies sollte nach vielen vergebenen Chancen dann auch gelingen. Nach einem schön vorgetragenen Angriff über die rechte Seite landet der Ball bei Eric Peuschel (68.), der mit einem sehenswerten Schuss aus 20 Metern zum hochverdienten 1:1 Ausgleich traf. Nun wollte die U-23 des HSC mehr und es rollte Angriff auf Angriff. Vier Minuten nach dem Ausgleich, pfiff Schiedsrichter Scheibel völlig zurecht auf Handelfmeter für den HSC. Diese Aufgabe erledigte Pascal Hampel souverän und traf sicher vom Punkt, zur 2:1 Führung. Nun hieß es "Hinten dicht machen" und das Abwehrbollwerk um Schunaew und Schütte, erledigten Ihre Aufgabe mit Bravour. Der HSC brachte die Führung über die Zeit und zeigte heute unheimlich Moral nach einem Rückstand das Spiel noch zu seinen Gunsten zu entscheiden. Somit kann die U-23 das dritte mal in Folge den Platz als Sieger verlassen und kann so langsam auch für die kommende Saison mit der Landesklasse planen. In der kommenden Woche wartete dann nochmal eine große Herausforderung, wenn der HSC zum Tabellenführer nach Möringen reisen muss. Aber in der derzeitigen Verfassung ist sicherlich auch dort nichts unmöglich.

 

HSC U-23:  Fattroth - Klaus, Schunaew, Schütte, A.Peuschel - Storaczek, Krause, Wojtzyk, E.Peuschel - Götsch (87.Wiklinksi), Hampel (74.Reuter)

 

Tore:  0:1 Dos Santos Souza (44.) , 1:1 E.Peuschel (68.) , 2:1 Hampel (72.EM)

 

23.04.2016 - Überzeugender "D-Jugend" Auftritt beim Angstgegner:

 

SV Kali Wolmirstedt II gegen Haldensleber SC   1:8

 

Mit gemischten Gefühlen ging es nach Wolmirstedt, denn im Testspiel kurz nach der Winterpause gingen wir gehörig baden, auch ein Sieg war uns gegen dieses Team noch nicht gelungen. Mit diesem Vorzeichen begannen wir etwas nervös und Kali schien auch der erwartet starke Konkurrent zu werden. In der ersten Viertelstunde war es ein ausgeglichenes Spiel mit einen leichten Chancenplus für den Gastgeber. Aber wir verteidigten mit vereinten Kräften und Aron im Tor war ein mehr als sicherer Rückhalt. Als er in der 13. min geschlagen war, rettete Laurin auf der Linie und dann ging es ganz schnell, Lenni treibt den Ball auf links zur Mittellinie und spielt Kevin präzise durch die Schnittstelle der frei, nach perfekter Mitnahme kann sich Kevin die Ecke aussuchen. Nur 3min später läuft der nächste Konter über Lenni, Kevins Schuss wird abgewehrt, aber Arthur ist zur Stelle und trifft zum 0:2. Was Kali auch versucht, wir stehen sicher und spielen schnell und sauber nach vorn. Luis ist über rechts nicht aufzuhalten und bringt den Ball in den Strafraum, aus dem Getümmel spielt Mark quer zu Lenni, der ohne zu zögern mit links ins lange Eck vollendet. Einen Traumpass vom Mark nimmt Justin an zwei Gegnern vorbei mit zum Tor um lässt dem Keeper keine Chance. Den fünften Treffer im ersten Abschnitt erzielt Jonas als er von der linken Eck Strafraumlinie den Ball über den Torwart an den Innenpfosten ins Tor hebt. Mit dem Pausenpfiff kann die Nr10 vom Gastgeber nach energischem Dribbling auf 1:5 verkürzen. Großes Lob an dieser Stelle an unsere Defensive mit Laurin, Tilmann und Niklas, die kaum einen Zweikampf verloren haben und durch die hohe Laufarbeit der Mittelfeldspieler die gegnerische Offensivabteilung zur Verzweiflung brachte.

Im zweiten Abschnitt drehte Kali erwartungsgemäß nochmal auf und setzte uns unter Druck. Aber mit vereinten Kräften und einer vielbeinigen Abwehr überstanden wir die Phase schadlos und Phil knüpfte nahtlos an die Leitung von Aron an.

Lenni drehte noch einmal richtig auf und schickt Kevin per Traumpass in den Strafraum. Der hatte keine Probleme, auf 1:6 zu erhöhen. Kurz danach setzte Justin den Torwart nach Anspiel unter Druck, der verliert den Ball und Justin muss nur noch ins leere Tor schieben. Nach klasse Dribbling schließt Lenni ab, sein Schuss wird abgewehrt, aber Kevin ist zur Stelle und trifft zum 1:8 Endstand.

Wer weiß, wie es gelaufen wäre, wenn Kali seine Möglichkeiten sauber zuende gespielt hätte, oder der Schiri in einer Situation auf 9m entschieden hätte.....aber wir werden es nie erfahren. Es war ein überzeugender Auftritt der Jungs, Ballmitnahmen und Pass-Spiel sind sicherlich noch ausbaufähig, aber die Jungs zeigen deutlich, das sie sich weiterentwickelt haben. Besonders der Wille und Teamgeist stimmen.

 

HSC: Aron/Phil - Tillmann, Niklas, Jonas (1), Lenni (1), Mark, Justin (2), Laurin, Arthur (1), Kevin (3), Luis

 

22.04.2016 - EI erneut auf Torejagd:

 

Haldensleber SC gegen TSV Hornhausen  15:2

BW Empor Wanzleben gegen Haldensleber SC   4:1

 

Bereits am vergangenen Sonntag kam Hornhausen zum sportlichen Vergleich an die Haldensleber Jahnallee. In diesem Spiel knüpften wir nahtlos da an, wo wir in Alleringersleben aufgehört hatten. In den ersten 20 min hielten die Gäste noch achtbar mit, ließ zwar Chancen unsererseits zu, verhinderte aber meistens den Torerfolg. So trafen Ian nach starkem Dribbling über rechts und Tom vollendete den Abpraller nach Tills Torschuss. Kurz danach schlugen die Gäste zurück und verkürzten auf 2:1, doch mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause erhöhten Ian und Nigel.

In der Pause gab es ein paar zielführende Hinweise und das zahlte sich aus. Wir legten los wie die Feuerwehr und erspielten uns Chance um Chance, was gegnerische Trainer und Eltern fast zur Verzweiflung brachte. So schraubten wir unser Torekonto auf unglaubliche 15 Treffer nach oben. Ganz stark am heutigen Tag war wieder einmal Vincent, der viele defensive Zweikämpfe gewann und zahlreiche Möglichkeiten durch überlegte Pässe einleitete. Eric hatte heuet den Auftrag, eroberte Bälle schnellstmöglich zum weiter vorn postierten Mitspieler zu befördern und meisterte dies hervorragend. Carlos blieb im Tor fast beschäftigungslos und war bei beiden Gegentreffern machtlos. Hakki, Rudi und Louis erzielten ihre ersten Saisontreffer, Till traf u.a. mit links. Sicherlich war dieser Gegner ein anderes Kaliber als die vorhergehenden, trotzdem soll dies die spielerische und läuferische Leistung der Jungs in keinster Weise schmälern.

 

HSC: Carlos - Hakki (2), Nigel (1), Rudi (1), Vincent, Till(3), Louis (1), Tom W (1), Tom B (2), Eric, Ian (4)

 

Mit BW Wanzleben trafen wir bereits am Freitag auf den erwartet schweren Gegner. Vom Anpfiff an standen wir unter Druck und Carlos bot sein ganzes Können auf, um einen Rückstand zu verhindern. Doch nach 17 min musste er sich geschlagen geben. Der Angreifer setzt sich auf rechts durch und spielt quer zum völlig blank stehenden Mitspieler am zweiten Pfosten, der nur noch einzuschieben braucht. Wir schütteln uns kurz und weiter geht es, schließlich wollten wir ein Tor schießen. Es ging munter hin und her, Rudi, Tom und Carlos verhinderten weitere Möglichkeiten und nach vorn ging es immer wieder über Louis, Vincent, Ian oder Nigel. Eine wunderbare Kombination über Louis und Nigel verwandelte Till zum Ausgleich, als er den geblockten Schuss mit dem Pausenpfiff unter die Latte ins Tor knallt.

Im zweiten Abschnitt waren wir noch nicht ganz anwesend da, musste Carlos schon hinter sich fassen. Mit schnellem Direktspiel stand der Stürmer plötzlich frei im Strafraum und traf zum 2:1. Aber egal, es blieb noch genügend Zeit, jedoch wurde es nichts mehr mit einem Treffer für uns. Jeder kleine Fehler wurde mit Ballverlust bestraft, sei es ein zu langes Ballhalten, ein suboptimales Dribbling oder ein ungenaues bzw. zu spätes Zuspiel. Auch wenn ich es nicht gern so formuliere, aber die "kämpferische" Einstellung passte dennoch. Der Gegner traf noch zweimal und gewann dieses Spiel verdient. Für uns heißt es im Training weiter intensiv zu arbeiten und dann im nächsten Spiel wieder zu zeigen, was wir dazugelernt haben. Ein ganz großes Lob geht in diesem Spiel an Tom B, der mit sehr starken Dribblings und präzisen Pässen aus der Defensive über die gesamte Spielzeit für gefährliche Angriffe sorgte, doch leider war ihm ein erfolgreicher Abschluss nicht vergönnt.

 

HSC: Carlos - Hakki, Nigel, Rudi, Vincent, Till (1), Louis, Tom W, Tom B, Eric, Ian

 

16.04.2016 - 10. Fußball- und Freizeitcamp des HSC steht in den Startlöchern:

 

Wer hätte vor 10 Jahren gedacht, dass unser Fußball- und Freizeitcamp so ein riesiger Erfolg werden würde. Unser erstes Camp bestritten wir mit ca. 20 Kindern und einigen Betreuern und seitdem stieg der Zuspruch von Jahr zu Jahr. In den letzten 5 Jahren sind es regelmäßig über 100 Kinder, die in den Ferien eine Woche mit Fußball, Spaß und Spiel verbringen wollen. Bei vielen Eltern ist das Camp fest in ihren Ferienplanungen eingebunden. Nun feiern wir also unser 10jähriges Jubiläum und es wird dem Anlass entsprechend auch einige Überraschungen geben.

 

Die Anmeldeformulare für unser 10. Fußball- und Freizeitcamp stehen jetzt zum download bereit. In der Zeit vom 01.08.-05.08.2016 wird unser Camp durchgeführt. Wie auch in den letzten Jahren sind wir auch weiterhin auf viele freiwillige Helfer und Betreuer angewiesen, die dieses Event zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Kinder machen.

 

Verbindliche Zusagen, auch von Sponsoren, können beim Organisationsteam

[HSC-camp@web.de oder mobil: +49 (0)173 2483 476] abgegeben werden.

 

Wir freuen uns auf ihre/eure Unterstützung.

 

Jetzt schnell downloaden und anmelden und sich eine unvergessliche Ferienwoche mit Spaß- und Sport sichern. Wer nicht die Möglichkeit des downloads besitzt, bekommt die Anmeldungen auch bei den jeweiligen Trainern seiner Mannschaft und im HSC Büro. Anmeldeschluss ist der 19.06.2016. Alle danach eingereichten Anmeldungen, können nicht mehr berücksichtigt werden.

Anmeldung Camp 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 72.4 KB
Anmeldung Übernachtung 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.8 KB
Anmeldung Kletterpfad 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 82.5 KB

Abteilungsvorstand läd zur Jahreshauptversammlung ein

>>> Weitere News im "News Archiv" und bei den einzelnen Teams !

Wichtige Termine

Verbandsliga 25.Spieltag:

30.04.2016 , 15.00 Uhr

Halle-Ammendorf gegen HSC

Stadion der Waggonbauer

Landeklasse 25.Spieltag:

30.04.2016 , 15.00 Uhr

Möringer SV gegen HSC U23

Sportplatz Möringen

Jahreshauptversammlung 2016

Anmeldung Camp 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 72.4 KB
Anmeldung Übernachtung 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.8 KB
Anmeldung Kletterpfad 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 82.5 KB
FSA-Online.de
FSA-Online.de
KFV Börde
KFV Börde

Klick für mehr Infos !
Klick für mehr Infos !
Haldensleben Wetter
© Nordseewolf.de