News rund um die "Blau-Gelben" vom Haldensleber SC

Jubel nach dem Auswärtssieg
Jubel nach dem Auswärtssieg

26.08.2016 - Hitzeschlacht mit Auswärtssieg gekrönt:

 

VfB Sangerhausen gegen Haldensleber SC  0:2 (0:0)

 

(mke)

Bereits am Freitag Abend und unter den Augen von Germania Halberstadts Trainer Andreas Petersen, konnte der HSC am 2.Spieltag beim VfB Sangerhausen gewinnen. Bei nahezu tropischen Temperaturen legten beide Mannschaften erstaunlich hohes Spieltempo an den Tag und so entwickelte sich von der ersten Minute, ein munteres Verbandsliga Punktspiel. Den besseren Start hatte der Gastgeber, die in den ersten 15 Minuten viel Druck erzeugten und ständiges Pressing ausübten, aber die zumeist hohen Bälle bereiteten der HSC-Defensive wenig Mühe. Den ersten gefährlichen Torschuss für den VFB, hatte dann Becker (17.), aber der sichere HSC-Schlussmann Switala parierte stark. Mit dieser Aktion war dann auch der HSC wach gerüttelt. Mit steigender Spieldauer erarbeiteten sich die "Blau-Gelben" reichlich Chancen. Die erste hatte Niklas Folkens (19.) als er frei vor VFB-Keeper Bemmann auftauchte, aber sein Lupfer ging über das Tor. Nur eine Minute später drang Benjamin Sacher (20.) in den Gäste-Strafraum ein, doch sein Versuch ging knapp am linken Pfosten vorbei. Die nächste Chance hatte Paul Schipke (23.), der nach weiten Abschlag von Switala, Richtung Tor unterwegs war, doch auch er verzog sein Schuss knapp am Pfosten vorbei. Nach der notwendigen Trinkpause hatten dann die Gastgeber Ihre bis Dato beste Möglichkeit. Die Flanke von Knopp (29.) konnte der heute fehlerfrei spielende Carsten Madaus im letzten Moment klären, vor dem Einschussbereiten Soyk. Im Gegenzug hatte dann HSC-Stürmer Tobias Herrmann eine Doppelchance. Er wurde er von Kapitän Chris Markstein bedient und scheiterte frei vor Bemmann (31.) und im anschließenden Eckball durch Paul Schipke, kam Herrmann (32.) erneut zum Schuss, doch wieder parierte Maik Bemmann stark. Nun entwickelten sich HSC-Chancen im Minutentakt. Niklas Folkens (36.) traf nur den Außenpfosten und Tobias Herrmanns (38.) Schuss aus 16m ging nur Zentimeter am Gehäuse vorbei. Im letzten Angriff der ersten Halbzeit verschätze sich VFB-Verteidiger Soyk und Niklas Folkens (40.) spitzelte dazwischen, doch wieder blieb Bemmann der Sieger im Duell gegen die HSC-Offensivabteilung. So ging es torlos in die Kabinen, nach einer starken ersten Halbzeit des HSC, in der man aber deutlich zu viele Torchancen liegen gelassen hat.

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer dann das gleiche Bild wie im ersten Durchgang. Die Gastgeber agierten wieder aggressiv in den Zweikämpfen und setzten den HSC schnell unter Druck, dadurch entstanden beim HSC deutlich zu viel Ballverluste. So hatte in der 58. Minute Soyk eine gute Schuss Möglichkeit, doch aus 20m ging der Ball knapp am rechten Pfosten vorbei. Wenig später brachte Trainer Daniel Fest (61.) mit Denny Hevekerl, eine frische Offensivkraft. Dies sollte sich als Glücksgriff erweisen. Nach einer mustergültigen Flanke von Tobias Herrmann in den VFB-Strafraum, schraubte sich Denny Hevekerl (65.) nach oben und köpfte den Ball gegen die Laufrichtung in die Maschen, zur viel umjubelten und durch die Anzahl der Torchancen, verdienten HSC-Führung. Doch es kam noch besser für den HSC, denn nur vier Minuten später bediente Thomas Gießmann, den aufgerückten Carsten Madaus (69.) der mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze zum 0:2 traf und nun die Weichen auf Auswärtssieg stellte. Nun waren die Gastgeber gänzlich geschockt und auch ein letztes aufbäumen brachte nichts weiter ein, denn die HSC-Defensive ließ nichts mehr zu. Ganz im Gegenteil, denn wenn der HSC noch einige gute Kontermöglichkeiten besser ausgenutzt hätte, wäre sogar noch ein deutlicheres Ergebnis möglich gewesen. Doch der eingewechselte Dennis Girke (77.) und Tobias Herrmann (82.) vergaben ihre Möglichkeiten. In der Schlussminute hatte der VFB noch eine Schusschance durch Schäffner (89.) doch auch der Ball ging an Switalas Gehäuse vorbei und somit blieb es am Ende beim verdienten Auswärtssieg des HSC. Die gut leitende Schiedsrichterin Miriam Schweinefuß pfiff danach ab und somit siegte der HSC durch einen phaseweisen starken Auswärtsauftritt und vor allem durch eine mannschaftliche geschlossene Leistung.

In der kommenden Woche legt die Verbandsliga eine Pause ein, dort steht dann die nächste Landespokal-Runde auf dem Plan. Am kommenden Samstag um 14.00 Uhr empfängt der HSC im heimischen Waldstadion, den Regionalliga-Absteiger Germania Halberstadt.

 

HSC: Switala - Kania, Ca.Madaus, Markstein, Schipke - Mäde (70.D.Girke), Folkens (66.Hasse), Gießmann, Hering (61.Hevekerl), Sacher - Herrmann

 

Tore:  0:1 Hevekerl (65.) , 0:2 Ca.Madaus (69.)

 

24.08.2016 - Freitag Abend in Sangerhausen:

 

VfB Sangerhausen gegen Haldensleber SC

 

Bereits am Freitag Abend absolviert unser Verbandsliga-Team den 2.Spieltag der noch jungen Saison. Nachdem unser Team am 1.Spieltag gegen Dessau 05 nicht über ein 0:0 hinaus kam, erwischte es den VfB Sangerhausen noch schlimmer zum Saisonstart. Bei IMO Merseburg hagelte es eine 3:0 Niederlage und dazu noch das Pokal-Aus in der 1.Runde gegen Weißenfels. Also steht der Gastgeber gewaltig unter Druck, aber der HSC reist nicht die weite Fahrt in die Rosenstadt, um Punkte abzuliefern. Beim Pokalsieg gegen Letzlingen sah das Spiel schon deutlich gefälliger aus, gegenüber dem Dessau-Spiel und das macht Mut für die schwere Auswärtshürde. Hinzu komm noch, das es in der letzten Saison in Sangerhausen die höchste Saisonniederlage gab und der HSC sich 4:0 geschlagen geben musste. Angepfiffen wird die Partie um 18.30 Uhr im Friesenstadion und wird geleitet von Schiedsrichterin Miriam Schweinefuß. Wir drücken die Daumen das unsere "Blau-Gelben" auch nach dem dritten Pflichtspiel der Saison, ungeschlagen bleiben.

 

Haldensleber SC U-23 gegen Rot-Weiß Arneburg

 

Einen Tag später empfängt dann unsere U-23, die Mannschaft von Rot-Weiß Arneburg an der heimischen Jahnallee. Hoffen Wir das die junge Mannschaft um Nico Bremse den Auswärtssieg in Tangermünde bestätigen kann und somit den zweiten Saisonsieg feiern kann. Anpfiff ist am Samstag um 15.00 Uhr.

 

22.08.2016 - Landespokalauslosung und Punktspiel vorgezogen:

 

Die heutige Auslosung im Landespokal ergab einen sehr attraktiven Gegner für unser Verbandsliga-Team. In der 2.Runde empfängt der HSC den Regionalliga-Absteiger Germania Halberstadt. Der Oberligist wird natürlich ein sehr harter Gegner, aber im heimischen Waldstadion kann an einen guten Tag alles möglich sein. Ausgetragen wird das Pokalspiel am Samstag 03.09.2016 um 14.00 Uhr. Des weiteren wurde der 2.Spieltag der Verbandsliga Neu angesetzt. Das Punktspiel des HSC beim VfB Sangerhausen findet nicht wie geplant am Samstag um 15.00 Uhr statt, sondern bereits am Freitag Abend um 18.30 Uhr im Friesenstadion zu Sangerhausen.

 

Talenteliga erreicht zweite Pokalrunde
Talenteliga erreicht zweite Pokalrunde

21.08.2016 - Talenteliga mit Traumstart in die Saison:

 

Haldensleber SC  gegen MSV Börde Magdeburg  9:3

 

Gespannt sein durften heute die Eltern und Verantwortlichen des HSC auf den Start der Talenteligamannschaft. Mit 11 Neuzugängen aus der gesamten Börde hatte das Trainerteam Krüger/Franz in den letzten Wochen die Aufgabe ein einheitliches Gebilde zu formen. Natürlich brachten die Jungs und Mädchen auch eine gehörige Portion Talent mit und somit erleichterten sie den Trainern die Aufgabe. Aber das es schon so gut laufen würde, hätte wohl niemand vermutet. Der Konkurenzkampf um die begehrten Startplätze trug ebenfalls zu diesem Ergebnis bei.

Börde ging zwar mit 0:1 in Führung, aber das Team schlug schnell zurück und konnte das Match drehen. Mit 4:1 ging es in die Halbzeit. Danach übernahmen die Magdeburger das Geschehen und verkürzten auf 4:3. So wurde es nochmal spannend. Aber mit den richtigen Wechseln konnte das Trainerteam die Drangphase der Gäste beenden und ihrerseits zum Endspurt ansetzten. Weitere 5 Treffer besiegelten den ungefährdeten Einzug in Runde 2. Nun gilt es die Leistung auch auf dem größeren Talenteligafeld zu wiederholen. Dazu wünschen wir allen gutes Gelingen.

 

HSC: Sebi, Tim, Malte, Jannis, Alina, Robin, Max, Laurin (Eric, Anton, Ben, Marques)

 

F2 mit gutem Einstand in die neue Saison
F2 mit gutem Einstand in die neue Saison

20.08.2016 - "F2" mit starker erster Hälfte im Pokalspiel:

 

Haldensleber SC II  gegen JSG Bregenstedt/Eimersl./ Erxl.  3:8

 

Das Abenteuer F-Jugend begann für die 2009er mit dem Pokalspiel gegen die um ein Jahr älteren Nachbarn aus Bregenstedt. Man sah den Jungs die Aufregung richtig an und so musste der Trainer etwas Ruhe in die Gefühlswelt bringen. Zuallererst mussten sich alle an das viel größere Spielfeld gewöhnen. Dazu kamen natürlich auch die größeren Abstände zwischen den Reihen. Diese Eingewöhnungszeit nutzten die Gäste schnell zu einem 2 Tore Vorsprung. Aber nach und nach wurden wir sicherer und kamen vor das Tor der Gäste. Nun zeigten auch einige ihre technischen Fähigkeiten und dribbelten schön über das Feld. Dann wieder ein technisches Kabinetstück von James und der Pass auf den einlaufenden John, der diesen schön mitnahm und dann im langen Eck versenkte. Riesiger Jubel brach aus. Nun waren wir auch im Spiel. Aber auch die Gäste hatten mit Hanna Eckl ein Mädel dabei die richtig gut Fußball spielen kann. Immer wieder trieb sie ihre Jungs an. Dann hatten wir etwas Pech, als ein abgefälschter Ball unhaltbar für Lukas ins Tor rollte. Wir ließen uns davon nicht einschüchtern und machten weiter. Diesmal war es Timo der den freistehenden Josch bediente und dieser allein, verfolgt von den Verteidigern, auf das Tor zulief und unter Bedrängnis eiskalt verwandelte. Wieder brandete riesiger Jubel auf. Keine 2 minuten später wird dann ein Bregenstedter beim Eckstoß angeschossen und der Ball fällt in unser Tor. Mit 2:4 gings dann in die Halbzeit. Wir stellten wie üblich auf allen Positionen um und suchten gleich wieder unsere Ordnung. Die starke Hanna drehte nun richtig auf und konnte ihr Team mit eigenen Toren und Torvorbereitungen recht schnell mit 2:7 in Front bringen. Die immer mehr nachlassenden Kräfte forderten nun ihren Tribut. Aber wenn wir versuchten den Ball laufen zu lassen wurden wir auch gefährlich. So konnte John nocheinmal auf 3:7 verkürzen. Mit dem Schlusspfiff fiel dann noch der 8 Treffer für die Gäste. Insgesamt war es ein guter Start in die Saison. Noch ein paar Spiele und wir haben uns an die neuen Bedingungen gewöhnt. Einen Fair Play Pokal hätte heute John verdient, der einen Ball der für kaum einen zu sehen war, als Tor für die Gäste anzeigte. Prima. Nun werden wir an den kleinen Details arbeiten, um es den starken Barlebern in der nächsten Woche so schwer wie möglich zu machen. Hoffentlich lässt keiner von euch den Kopf hängen, denn ihr habt phasenweise gezeigt was ihr drauf habt. Würde nach Finten gewertet werden, hättet ihr heute haushoch gewonnen. Also lasst euch nicht entmutigen, unsere Zeit kommt.

 

HSC: Lukas, Jan, James, Timo, John, Levin, Justin (Mauritius, Josch)

 

F3 erzielt erstes Saisontor
F3 erzielt erstes Saisontor

20.08.2016 - "F3" - Barleber sind zwei Nummern zu groß für unser Team:

 

FSV Barleben  gegen  Haldensleber SC III   17:1

 

Auch unsere dritte Mannschaft bestritt heute ihr erstes Saisonspiel und traf gleich auf einen richtig starken Gegner. Beim FSV Barleben ging es von Anfang an nur um Schadensbegrenzung und das machten die Jungs und Mädels gut. Das Ergebnis rückt hier einfach in den Hintergrund. Alle haben versucht ihr Können zu zeigen, aber bei teilweise zwei Köpfen größeren Gegenspielern war es ein ungleiches Kräfteverhältnis. Trotzdem gelang es dem Team, durch Leonie, ein Tor zu erzielen. Das sollte den Jungs/Mädels Auftrieb für die nächsten Spiele geben. Danke an Adrian aus der G-Jugend, der das Team ebenfalls toll unterstütze.

 

HSC: Felix, Aeneas, Leonie, Leon, Louis, Kevin, Niklas, (Maxi, Lennox, Adrian)

 

Carsten Madaus traf zum 1:2
Carsten Madaus traf zum 1:2

20.08.2016 - Nach Arbeitssieg in der zweiten Runde des Landespokals:

 

FSV Heide Letzlingen gegen Haldensleber SC 2:3 (1:2)

(mke) 

Die erste Runde des Landespokals, bedeutete für den HSC gleichzeitig ein hartes Stück Arbeit. Dies lag aber nach 90 Minuten, nicht an der Stärke des Gastgebers, sondern eher an den vielen nicht genutzten Tormöglichkeiten. Der HSC gelob eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Punktspielstart gegen Dessau, dies sollte auch über weite Strecken des Erstrunden Pokalspiels funktionieren, denn bereits nach einer Viertelstunde musste Letzlingens Torwart Mette den Ball das erste mal aus dem Netz holen. Niklas Folkens diente als Vorbereiter per Kopf und bediente Benjamin Sacher (15.) der den Ball kontrolliert ins Tor schob. Mit seinem ersten Pflichtspieltor brachte er seine Farben früh in Führung. Diese sollte aber nur zwei Minuten andauern. Dann hatte der Gastgeber seinen ersten Freistoß. Beim hohen Ball in den Strafraum sahen gleich fünf HSC-Spieler zu, aber niemand fühlte sich verantwortlich für Palutke (17.), der das Leder im Tor unterbrachte. Aber unbeeindruckt spielte der HSC weiter Richtung Gastgebertor und hatte wenig später einen Eckball. Diesen brachte Tim Girke in den Strafraum und fand mit Carsten Madaus (23.) einen Abnehmer. Seine Direktabnahme bedeutete die erneute Führung für den HSC. Kurz nach dem Treffer war erneut Carsten Madaus (28.) frei vor Mette, doch Madaus entschied sich den Ball quer zu passen, anstatt die gute Möglichkeit selbst zu verwerten. In der Folge hatte Tobias Herrmann noch zwei weitere große Chancen für die "Blau-Gelben", doch sein Treffer in der 33. Minute wurde mit Abseits aberkannt und im zweiten Versuch (37.) parierte Mette den Schussversuch stark. Somit ging es mit der knappen Halbzeitführung in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel blieb das erwartete Feuerwerk der Gastgeber aus und der HSC konnte weiter sein Spiel spielen. Möglichkeiten gab es in den ersten 15 Minuten keine, doch dann tauchte Benjamin Sacher (60.) frei vor Mette auf, aber konnte diesen nicht überwinden. Wenig später sollte dann aber nach dem schönsten Spielzug des Tages die mögliche Vorentscheidung fallen. Christian Madaus bediente auf der rechten Seite, Bruder Carsten und dessen punktgenaue Flanke verwertete Tobias Herrmann (63.) zum 1:3 für den HSC. Die wohl mögliche Vorentscheidung war dies aber nicht, denn nach einem leichten Ballverlust im eigenen Aufbauspiel, schaltete Letzlingen blitzschnell um und traf durch Palutkes Treffer (70.) zum 2:3 Anschlusstreffer. Somit brachte der HSC durch unnötige Fehler die Gastgeber wieder zurück ins Spiel und musste noch einmal zittern. Mit dem Publikum im Rücken versuchten die Heide-Kicker nun noch einmal alles, ohne sich aber nennenswerte Möglichkeiten zu erarbeiten. Jene Möglichkeiten hatte aber der HSC noch in hülle und fülle. So scheiterten Niklas Folkens (74.), Benjamin Sacher (80.), Denny Hevekerl (85.) und Rene Hasse (90.) jeweils frei vor Mette im FSV-Tor. Letzlingens Torwart parierte alle Versuche und erwies sich als bester Mann auf Seite der Gastgeber. Dann pfiff Schiedsrichter Petri die Partie ab und der HSC musste das Erstrunden Match im Landespokal in die Kategorie "Arbeitssieg" einstufen, in dem man ganz klar spielbestimmend war, aber durch leichte individuelle Fehler den Landesligisten immer wieder ins Spiel zurück brachte. Aber am verdienten Sieger sollte keiner der Zuschauer Zweifel gehabt haben und somit zog der HSC am Ende auch verdient in die zweite Runde des Landespokals ein. Nun wird mit Spannung erwartet, wer der Gegner des HSC in der zweiten Runde wird. Ausgetragen wird die nächste Runde am 03./04.09.2016.

 

HSC:  Switala - Kania, Ch.Madaus, Markstein, Schipke - T.Girke (88.Schütte), Ca.Madaus, Folkens, Hering (64.Hevekerl), Sacher - Herrmann (75.Hasse)

 

Tore:  0:1 Sacher (15.) , 1:1 Palutke (17.) , 1:2 Ca.Madaus (23.) , 1:3 Herrmann (63.) , 2:3 Palutke (70.)

 

Die E2-Jugend des HSC
Die E2-Jugend des HSC

15.08.2016 - "E2-Jugend" mit neuer Spielkluft:

 

Die E2-Jugend des HSC wurde kürzlich mit einem neuen Satz Trikots ausgestattet. Die jungen Kicker um Trainer Nico Stärke bedanken sich recht herzlich bei der Firma Kep-Solution GmbH, besonders bei Bereichsleiter Tobias Baldzun (links im Bild). Die Kids wollen sich mit reichlich Tore für die neuen Trikots bedanken und waren sichtlich erfreut.

>>> Weitere News im "News Archiv" und bei den einzelnen Teams !

Wichtige Termine

Landeklasse 2.Spieltag:

27.08.2016 , 15.00 Uhr

HSC-U23 gegen Rot-Weiß Arneburg

Jahnallee Haldensleben

Landespokal 2.Runde:

03.09.2016 , 14.00 Uhr

Haldensleber SC gegen Germania Halberstadt

SWH-Waldstadion

Landeklasse 3.Spieltag:

10.09.2016 , 15.00 Uhr

MTV Beetzendorf gegen HSC-U23

Sportplatz Beetzendorf

Verbandsliga 3.Spieltag:

11.09.2016 , 14.00 Uhr

Haldensleber SC gegen Börde Magdeburg

SWH-Waldstadion

FSA-Online.de
FSA-Online.de
KFV Börde
KFV Börde

Klick für mehr Infos !
Klick für mehr Infos !
Haldensleben Wetter
© Nordseewolf.de