1. B-Jugend Verbandsliga 2016/2017

B-Jugend im Sommer beim DANA-Cup in Dänemark
B-Jugend im Sommer beim DANA-Cup in Dänemark

13.09.2016 - "B-Jugend" mit beim DANA-CUP in :

 

(cdu)

Dänemarks größtes Sportereignis, das drittgrößte Sportereignis der Welt, mit mehr als 90 % ausländischer Teams … und mittendrin die B-Jugend des Haldensleber SC.

Mit 1155 gemeldeten Mannschaften war der diesjährige DANA-Cup das bisher größte Turnier seiner Geschichte seit 1982. Von den Kleinfeldteams Boys U11 und Girls U12 bis zu den Großfeldmannschaften Boys U19 und Girls U19 wurden die Sieger gesucht. Die Haldensleber Mannschaft um ihren Trainer Mirko Duda war in der Altersklasse B17 gemeldet. Nach einer sehr erfolgreichen Saison, die mit dem Kreispokalsieg und dem Aufstieg in die Verbandsliga gekrönt wurde, sollte die Teilnahme am DANA-Cup vom 25.07.16 – 30.07.16 der Abschluss dieser Saison werden. Bereits im November 2015 entschieden sich das Trainerteam, die Mannschaft und die Elternteile für die Teilnahme an diesem Turnier. Mit der Anmeldung war auch allen klar, dass es jetzt an das Organisieren ging. Die Teilnehmergebühr für die aktiven Spieler wurde komplett durch die Eltern übernommen, dafür ein großes Dankeschön an alle Eltern und Großeltern. Nun musste der Transport organisiert werden, eine der schwierigsten Aufgaben des Projektes. Hier konnten sich die Jungs auf Johannes Gaertig verlassen, dem es gelang, kurzfristig den noch dringend benötigten 2. Transporter zu organisieren, damit alle Spieler sowie die beiden Betreuer, welche auch die Fahrer waren, transportiert werden konnten. Vielen Dank an Johannes. Um die weiteren Ausgaben zu decken (Fahrkosten, Zwischenmahlzeiten und Leihgebühren für die Transporter) war es zwingend nötig, Sponsoren für dieses Event zu gewinnen. Familie Duda gelang es folgende Sponsoren von diesem Projekt zu überzeugen der Dank gilt: Firma G.List Bau GmbH Gutenswegen (sie stellte einheitliche Präsentationsshirts zur Verfügung), der Stadt Haldensleben, der Firma Autoteile Strumpf GbR.

Am 24.07.2016 sollte das so lange geplante Abenteuer nun endlich beginnen. Voller Vorfreunde ging es in den frühen Morgenstunden, bis unter´s Dach vollgepackt, auf die 800 km lange Tour nach Hjoerring, in den nördlichsten Zipfel von Dänemark. Als Unterkunft für die nächsten 6 Tage wurde uns ein Klassenraum in einer örtlichen Schule zugewiesen. Nach der Anreise und dem Einzug führte der nächste Weg direkt an den Strand. Die Lage unserer Unterkunft und das Wetter waren dafür fantastisch. Am nächsten Morgen setzte sich der Tross zum DANA-Cup Center in Bewegung. Dort war die ganze Woche über die DANA-Cup Event Meile eingerichtet. Auch das Organisatorische lief hier zusammen. Schnell bekam man mit, dass es sich hier tatsächlich um ein internationales Turnier handelte. Teams von allen Kontinenten waren vertreten, die weiteste Anreise hatten die Teilnehmer aus Australien und Südamerika. Allen Turnierteilnehmern wurde hier während des Turniers ein buntes Rahmenprogramm geboten, von kleinen Wettkämpfen bis zur täglich stattfindenden Disco, hier war ständig was los.

Mirko Duda als Trainer und Eric Thieke als begleitendes Elternteil und Busfahrer, bekamen schnell mit, wie perfekt dieses gigantische Turnier organisiert war. Die Spieler hatten während des ganzen Turniers die Verpflegung inklusive, der Transport zu den einzelnen Spielorten war durch ein Busshuttlesystem perfekt organisiert. Am Montagabend gab es dann die große Eröffnungsfeier im Stadion, an der 15.000 Menschen teilnahmen. Ähnlich wie bei den olympischen Spielen liefen ausgewählte Teams der 1155 Mannschaften aller Nationen in das Stadion ein, und wurden entsprechend vorgestellt. Hingucker waren hierbei die Teams aus Brasilien, Indien und Nigeria, welche von ausgesuchten Fußballakademien vertreten wurden. Am Dienstag stieg dann auch unser Team in das Turnier ein. Gespielt wurde in Gruppen, bestehend aus 4 Mannschaften, im Modus jeder gegen jeden 2 x 25 Minuten. Der Erste und Zweite jeder Gruppe qualifizierte sich für die A-Finals, bestehend aus 32 Mannschaften. In Hirtshals, der nördlichsten Stadt Dänemarks, hatte man das norwegische Team von Glassverket IF als Gegner. Unbeeindruckt gingen die Jungs in das Spiel und schnell wurde klar, dass man das bessere Team ist. Mit einem klaren 6:0 wurde das erste Spiel gewonnen. Besser konnte man nicht in das Turnier starten. Für den Folgetag standen 2 Spiele an, morgens ging es gegen das dänische Team von Skibsby -Hoejene IF. Beide Mannschaften waren ähnlich stark, in einem spannenden Spiel gab man eine 1:0 Führung noch leichtfertig her und musste sich am Ende mit einem 1:1 zufrieden geben. Leider hat man versäumt, die Qualifikation schon sicher zu machen. Somit ging es im Abendspiel, gegen den bis dato ungeschlagenen norwegischen Vertreter von Austevoll IK um alles, wollte man nicht von anderen Ergebnissen abhängig sein. Bei strömendem Regen entwickelte sich hier ein wahrer Fußballkrimi. Wiederum wurde eine schnelle 1:0 Führung verspielt, man lag sogar 1:2 zurück. Jetzt konnte man allerdings sehen, welche Moral in dieser tollen Truppe steckt. Die Jungs gaben sich nicht auf und lieferten sich einen verbissenen, aber immer fairen Kampf mit dem Gegner. Letztlich gelang kurz vor Schluss noch der viel umjubelte 2:2 Ausgleichstreffer. Dieses Unentschieden reichte aus, um sich für die A-Finalrunde zu qualifizieren. Hier warteten bereits am nächsten Morgen die Jungs von Pieta Hotspurs FC Malta auf uns. Motiviert gingen unsere Jungs auch dieses Spiel an. Es war ein sehr taktisch geprägtes Spiel, mit wenigen Torraumszenen. In diesem Spiel würden nicht viele Tore fallen, das wurde schnell klar. Leider machte unser Team den ersten entscheidenden Fehler und lag 0:1 zurück. Die Malteser verteidigten dieses Ergebnis clever über die restliche Spielzeit und gewannen schließlich dieses Spiel 1:0. Für unsere Jungs war das Turnier somit beendet. Die Enttäuschung war dem Team anzusehen, es wäre mehr möglich gewesen. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand wusste, man hat gegen den späteren Finalteilnehmer verloren. Im weiteren Turnierverlauf warfen die Malteser unter anderem das hoch gehandelte brasilianische Team aus dem Turnier, und hatten dabei weniger Mühe als gegen unsere Jungs vom HSC. Im Finale unterlagen die Malteser allerdings 3:1 gegen das deutsche Team vom FC 08 Düren-Niederau.

Nachdem das Turnier für unsere Jungs zu Ende war, wurde allerdings noch nicht die Heimreise angetreten. Die Jungs nutzen die Zeit, sich andere Spiele anzuschauen, sich mit anderen Mannschaften auszutauschen und neue Freunde zu gewinnen. Es war bemerkenswert wie unkompliziert dieses Turnier ablief. Der Zeitplan geriet nie in Gefahr, den Organisatoren kann man dafür nur ein riesiges Kompliment aussprechen. Auch das Aufeinandertreffen der verschiedensten Nationen war sehr beeindruckend. Es wurde stets respektvoll miteinander umgegangen, für viele von uns, gerade in der jetzigen Zeit, eine sehr wichtige Erfahrung. Abschließend muss man sagen, dass es bei diesem Turnier nur Gewinner gab, jeder unserer Spieler konnte eigene Erfahrungen sammeln, die er so noch nicht erlebt hat. Schnell war man sich auch einig, dass man im nächsten Jahr wieder an den Start gehen möchte, bessere Argumente für dieses Turnier gibt es nicht. Eine erneute Teilnahme mit diesem Team ist allerdings auch nur möglich, weil sich die Mannschaft stets als solche präsentiert hat. Für die beiden Betreuer war es eine angenehme Woche, wusste man doch, welche Verantwortung man übernommen hatte, da sich die Jungs stets an alle Absprachen hielten und sehr „pflegeleicht“ waren. Das entgegengebrachte Vertrauen wurde nicht missbraucht, dafür auch ein Dank an die Jungs, es hat sehr viel Spaß gemacht mit euch.

Ein besonderer Dank gilt auch den mitgereisten Eltern, welche sich für die Zeit in Ferienhäuser eingemietet haben. Hier hatten wir die Möglichkeit für einen gemeinsamen Grillabend, und auch das Waschen der Trikots zwischen den Spielen wurde durch Eltern übernommen. Vielen Dank an euch.

Wir freuen uns schon jetzt auf den DANA Cup 2017.

 

Wichtige Termine

Renè Tretschok Fussball-Camp  29./30.07.2017

HSC-Fusßball-Camp

31.07. - 04.08.2017

FSA-Online.de
FSA-Online.de
KFV Börde
KFV Börde

Klick für mehr Infos !
Klick für mehr Infos !