Archiv 2017/2018


3x Silber für die Jungs der F1 in dieser Saison
3x Silber für die Jungs der F1 in dieser Saison

24.06.2016 - „F1-Vizekusen“ mit tollem Turnier in Halle und Pokalschlappe zum Saisonende

 

Am vergangenen Wochenende hatte das Team der F1 nochmal ein volles Programm. Am Samstag um 7:30 Uhr ging es nach Brachstedt bei Halle zum Einladungsturnier des ansässigen Vereins. Dor trafen unsere Jungs auf 11 Teams die allesamt Sieger oder zweiter in ihren Fairplayligen wurden. Also ein richtiger Leistungsvergleich. In der Vorrunde zeigten die Jungs was sie draufhaben und siegten souverän gegen Eintracht Köthen, Stahl Aken, Turbine Halle und Post Magdeburg. Nur gegen die Gastgeber gab es eine Niederlage. Dort schienen aber bis zu 4 E-Jugendliche mitzuspielen. So qualifizierten wir uns für die Goldgruppe in der der Turniersieg ausgespielt wurde. Nach der Mittagspause trafen wir dann auf Merseburg 99 und auch hier schien der Torwart von der Gestalt her eher zum Jahrgang 2007 zu gehören. Bis zur Latte war es nicht mehr weit. In einem ausgeglichenen Spiel, konnte sich Merseburg aber dann doch durchsetzen, auch weil John den Ball aus 50cm über das Tor buxierte, was unsere Führung bedeutet hätte. Danach trafen wir auf Hertha 03 Zehlendorf. Diese Jungs waren richtig gut. Sie ließen den Ball laufen und wir mussten defensiv alles geben, was aber sehr gut klappte. Nur einmal kamen die Berliner durch und ließen Arian keine Chance. Den möglichen Ausgleich vergab unser Torjäger leider erneut. Im letzten Spiel ging es nun gegen TUS Magdeburg. Der Sieger würde den vierten Turnierplatz erringen. Hochmotiviert gingen unsere Jungs ans Werk und drückten die Magdeburger in die Defensive, nur das Tor wollte nicht fallen. Josh auf links außen brachte seinen Verteidiger zum Verzweifeln. Drückend überlegen fehlte nur noch das Tor. In der letzten Spielminute nahm dann Timo all seinen Mut zusammen und knallte den Ball aus 18 Meter unhaltbar in den Winkel. Danach gab es kein Halten mehr. Beim parallel laufenden Motoriktest konnten wir in den technischen Disziplinen glänzen, allein das Grundtempo ist noch ausbaufähig. Stolz und fix und fertig traten wir nach einem erneut guten Ergebnis die Heimreise an.

Am Sonntagvormittag ging es dann zum Pokalfinale gegen den FSV Barleben nach Wolmirstedt. Wir wollten hier noch einmal zeigen, dass wir zu recht dort stehen. In einer ausgeglichenen Partie hatte Barleben am Anfang wiedermal das Quäntchen Glück auf ihrer Seite. Ein Eckball direkt auf das Tor gezogen konnte Arian zwar noch abfangen, aber der Ball rutschte über seine Fingerspitzen an den Innenpfosten ins Tor. Im weiteren Verlauf der Partie hatte Barleben mehr offensive Möglichkeiten als wir. So konnten sie zur Halbzeit den Vorsprung auf 0:3 erhöhen. Im zweiten Abschnitt hielt uns Arian mit einigen guten Paraden im Spiel und auch offensiv fanden wir jetzt statt, könnten aber nicht das wichtige Tor erzielen. Barleben hingegen erzielte noch zwei weitere Treffer und sicherte sich somit den Pokalsieg und damit das Tripple. Wir gratulieren den Jungs, Trainern und Eltern für diese tolle Saison. Aber auch wir als 3x Zweitplatzierter können mit unserem Abschneiden mehr als zufrieden sein, dazu kommen noch 307 geschossene Tore in Liga- und Pokalspielen. Das feierten dann Mannschaft, Trainer und Eltern beim Grillen an der Jahnallee mit allem was dazugehört.

 

John, erzielte das 300. Tor der F1
John, erzielte das 300. Tor der F1

13.06.2018 - F1 durchbricht die dreihunderter Tore-Marke

 

Im letzten Punktspiel der Saison trafen unsere HSC-Kicker auf das Team aus Niederndodeleben. Die Fairplaykönige verlangtem unserem Team wirklich alles ab. Ziel war es, die Schlappe aus dem Barleben-Spiel abzuschütteln und unsere Sicherheit wiederzufinden. Dazu kam das Ziel den 300sten Treffer in Liga–und Pokalspielbetrieb zu erzielen. Es dauerte genau 5 Minuten ehe John dieses Ziel mit einer tollen Einzelleistung erreichte. Wir nahmen aber nur langsam Fahrt auf und unser Gebilde wackelte immer mal wieder bedenklich. Bälle wurden einfach zu leicht hergeschenkt und die Gäste kamen zu Kontern. Es wechselten sich Phasen von Genialität und Wahnsinn ab. Bis zur Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Erst in Halbzeit zwei konnten wir nachlegen. Josh netzte sogar einen seiner 3 Treffer mit dem Kopf, nach einer Ecke, ein. Die Gäste blieben immer gefährlich, aber Arian wehrte die größten Tormöglichkeiten mit tollen Paraden ab. So beendete unsere F1 die Saison mit einem weiteren Sieg. Am 23.06. steht noch ein gut besetztes Turnier in Brachstedt bei Halle an und am 24.06. kommt es dann zum Showdown gegen den FSV Barleben im Pokalfinale in Wolmirstedt. Egal was dieses Wochenende dann an Ergebnissen bringt, es war eine richtig gei…. Saison, auf die man mit Stolz zurückblicken kann. Die Saisonabschlussfeier am 24.06. wird mit Sicherheit MEGA !!!

HSC Offensive kam kaum zum Zug
HSC Offensive kam kaum zum Zug

06.06.2018  - F1 verschenkt großzügig den Titel an Barleben

 

Im Spitzenspiel der Fair-Play-Liga zwischen Barleben und unserer F1 konnten sich die Gastgeber deutlich durchsetzten und verdient den Meisterpokal aus den Händen des Staffelleiters Matthias Schröder empfangen. Leider musste das HSC Trainerteam feststellen, dass wie im Hinspiel das komplette Team an einer Barlebenblockade leidet. Was sonst so leicht und locker funktioniert hat, ist gegen die Barleber nicht möglich. Ängstlich und zum Teil komplett lustlos schlichen unsere Jungs auf dem Platz herum und luden die Gastgeber regelrecht zum Toreschießen ein. Trotz des 1:1 Ausgleichtreffers ging kein Ruck durch das Team. Im Gegenteil, man zog sich noch mehr zurück und gab den Ball fast freiwillig ab. Letztendlich konnten die Eltern im gesamten Spiel nur einen einzigen sehr guten Angriff sehen, der leider passend zum Spiel nicht zum Abschluss gebracht wurde. Nun bleiben den Trainern noch 14 Tage Zeit die Blockade zu lösen, um dann im dritten Anlauf, im Pokalfinale, den ersten Saisonerfolg gegen die Barleber einzufahren. Wir gratulieren den Barlebern natürlich zum verdienten Sieg der Fairplayligameisterrunde und freuen uns auf die nächsten, hoffentlich dann spannenderen Partien.

 

F1 entspannt auf dem Pusteblume-Kinderfest im Magdeburger Zoo
F1 entspannt auf dem Pusteblume-Kinderfest im Magdeburger Zoo

02.06.2018 - F1 überragend, F2 unglücklich und F3 kommt stark zurück

 

So wie in der Überrschrift beschrieben, könnte man die Spiele der einzelnen Teams bewerten. Unsere F3 gastierte in Weferlingen und lieferte wieder eine starke Partie ab. Auch nach Rückständen kam das Team immer wieder zurück und konnte seine guten Leistungen der letzten Wochen abrufen. So wurde der Gastgeber bis zum Ende gefordert. Am Ende nahmen die Jungs etwas nicht geplantes aus Weferlingen mit.

Unsere F2 befindet sich weiterhin auf der Suche nach Konstanz. Gegen Bebertal konnte sich das Team wieder steigern, aber konnte in der Defensive die Fehleranzahl nicht reduzieren. Dies brachte die Gäste immer wieder in Führung. Nur sporadisch zeigte das Team ihr Potential. Aber wenn es aufblitzte, dann wurden sie auch gleich gefährlich und konnten Treffer erzielen. So wurde es am Ende noch einmal spannend. 

Unsere F1 überrannte die Gäste aus Harbke gnadenlos. Gegen tapfer kämpfende Jungs kombinierten, fintierten sich unserer Cracks durch die Reihen und konnten Treffer für Treffer erzeilen und dazu einer schöner als der andere. Josh der heute im Tor stand hielt die Null fest und die Torschützen verteilten sich auf 7 von 10 Spielern. Der Positionstausch der letzten 2 Jahre scheint sich jetzt auszuzahlen, denn es ist egal auf welcher Position die Jungs spielen, die Leistung stimmt. Damit ist die Mannschaft hoffentlich bereit für das Spitzenspiel gegen den Staffelprimus aus Barleben, am Mittwoch. Um den Kopf etwas frei zu bekommen, machte ein Teil des Teams am Sonntag einen Ausflug zum Pusteblumenfest nach Magdeburg. In der Fachsprache heißt das dann, teambildende Maßnahme. Eine tolle Idee der Eltern.

unsere F1 bleibt Sieger im Spitzenspiel
unsere F1 bleibt Sieger im Spitzenspiel

26.05.2018 - F-Jugendteams präsentieren sich im Waldsatdion

 

Wie es die Ansetzungen manchmal so wollen, konnten sich alle HSC Teams heute im Waldsatdion präsentieren. HSC II empfing HSC III und unsere F1 empfing die Gäste aus Wanzleben.

Im vereinsinternen Spiel wurden teils schöne Spielzüge gezeigt und zu Toren umgemünzt. Hüben wie drüben konnten sich die Spieler mit vielen guten Aktionen auszeichnen.

Der F1 war nicht nur vom Wetter heiß, sondern nach den Ferien hatten sie so richtig Bock auf Fußball. Das sah man dem Team auch an. Von Beginn an bestimmten sie das Spiel und konnte viele toll vorgetragene Angriffe zum Erfolg führen. Dazu wurde wieder auf allen Positionen getauscht so, dass auch hier weitere Erfahrungen gesammelt wurden. Justin W., von der F2, spornte die "Beförderung" so an, dass er sich mit 2 Toren bedankte. Insgesamt war es wieder ein gelungener Auftritt des Teams.

 

F1 fährt erst mit dem Gegner und danach selber Karussel
F1 fährt erst mit dem Gegner und danach selber Karussel

05.05.2018  F-Jugend wartet wieder mit tollen Leistungen auf

 

Unsere F1 war heute in Velsdorf, um dort im Rahmen des Volks-und Sportfestes gegen die JSG OhreSpetze anzutreten. Mit fast kompletter Kapelle konnten wir musikalisch wie sportlich zum gelingen beitragen.

Unsere Gegner befanden sich von Beginn an im Karusselmodus. Der Ball lief sehr gut in unseren Reihen und viele Chancen wurden erspielt. Auch wir spielten dann Spielerkarussel und rotierten die Positionen im 10 Minutentakt. Ein Zeichen dafür, das wir sehr flexibel sind, zeigt dann auch die Verteilung der Torschützen. Von 9 Kindern konnten sich 6 in die Torschützenlisten eintragen und hinten stand die Null. Zum Abschluss gab es dann für alle eine Karussellfahrt der anderen Art. Und auch hier stand der Spass ganz oben. Jungs macht weiter so.

 

Bei unserer F2 scheint zur Zeit der Wurm drin zu sein. Obwohl sich alle Kinder bemühen, scheint sie das Glück etwas verlassen zu haben. Viele Chancen werden erspielt, aber nicht genutzt und der Gegner bestraft dies in einer bedauerlichen Regelmäßigkeit. Lasst den Kopf nicht hängen, irgendwann platzt der Knoten.

 

Unsere F3 ist dagegen zur Zeit in einem richtigen Aufwind. Wieder konnte ein Spiel für sich entschieden werden. Die vielen Fehler die noch in der Vorrunde gemacht wurden, sind bis auf einige kleine Sachen abgestellt wurden und somit kommen dann die positiven Ergebnisse zustande. Eine tolle Entwicklung des gesamten Teams. Eigentlich kann die erste Saison schon als riesiger Erfolg gefeiert werden, aber ich glaube das Team hat noch ein großes Ziel. Mal schauen, ob es erreicht wird. Am nächsten Spieltag kommt es dann zum Showdown zwischen F3 und F2. Ich bin mal gespannt.

3x3 macht 11 bei der F1
3x3 macht 11 bei der F1

28.04.2018 - "F1" kämpf mit dem Kokon und wird doch noch zum schönsten Schmetterling

 

Nach 3 englischen Wochen, kam heute das letzte Spiel der Hinrunde auf uns zu. Freitag Abend dann die Hiobsbotschaft für das Trainergespann James(Aduktoren) und Jan konnen nicht mitspielen. Was nun. Mit nur 7 Mann reisten die übriggebliebenen nach Niederndodeleben. Nun kam uns zu Gute, dass wir in dem letzten Jahr die Positionen oft tauschten uns somit recht flexibel waren. Collin, auch noch leicht angeschlagen, durfte heute als Spitze agieren, bis ihm die Luft ausging. Das Mittelfeld wurde mit Timo, John und Louis stark gemacht und hinten fanden sich Levin, Josh und Arian in seinem gewohnten Gehäuse wieder. Das Spiel ging los und ehe wir uns versehen hatten, lagen wir schon zurück. Die Gastgeber drückten uns in die eigene Hälfte und stellten uns vor einige Probleme und trafen weiter. John hatte seine Position noch nicht so richtig gefunden und wir hatten Probleme den Ball zum Mitspieler zu passen, da der Rasen ihn immerwieder bremste. Nach ca. 10 Minuten befürchteten wir schon das schlimmste, aber wir können doch Fußball. Mit drei überragenden Pässen auf Collin und seiner Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor konnten wir ausgleichen. Aber die Gastgeber schlugen wieder zurück. Nun wogte das Spiel hin und her. Josh glich wieder aus und John brachte uns mit einem gefühlvollen Heber erstmalig in Führung. Aber die Niederndodeleber Jungs hatte wieder die passende Antwort. So ging es mit einem gerechten Unendschieden in die Halbzeit. Unsere Jungs brauchten diese Pause dringend. In Halbzeit zwei stellten wir dann um. Collin, der kaum noch Luft bekam, tauschte mit Josh. Unser kleiner Wiesel hatte heute richtig Lust und sprühte vor Lauffreude. Er lief die Abwehrreihe immer wieder mit Tempo an und verursachte damit Abspielfehler oder eroberte selbst den Ball. Zumindest war das Toreschießen heute kein Problem für ihn. Auch John und Louis trugen sich in die Torschützenliste ein. Einige Tore wurden richtig gut herausgespielt. Hinten ließen Arian, Levin und Collin fast nicht mehr zu. John, Timo und Louis konnten sich gerade noch auf den Beinen halten, kämpften aber bravorös um jeden Ball. Am Ende sprang ein so nicht erwartetes Ergebnis heraus. Das anschließende 9m schießen verloren wir klar, da unsere Bälle es nicht mehr bis zu Tor schafften. So fix und alle waren die Jungs. Ein dickes Lob an das gesamte Team für diese starke Willensleistung.

Vor dem Spiel wurden die Gastgeber vom FSA/KfV für ihr Fairplay bei den Hallenkreismeisterschaften ausgezeichnet. Unsere F2 war der Auslöser. Angereist mit nur 5 Spielern, trat Niederndodeleben ebenfalls, im Gegensatz zu allen anderen Teams, mit 5 Spielern an und zeigte hiermit ihren Fairplaygedanken. Mit T-Shirts, Bällen, Rucksäcken und 50€ für die Mannschaftskasse wurden sie dafür belohnt. Ein tolles Zeichen vom FSA/KFV, das zeigt, FairPlay lohnt sich. Somit gab es am Ende des Tages zwei Sieger auf dem Platz.

 

Unsere F2 trat ebenfalls ersatzgeschwächt in Weferlingen an. Unterstützt durch 3 Spieler der F3 konnten sie in Weferlingen das Spiel lange offen gestalten und auch einige tolle Spielzüge zeigen. Am Ende reichte es aber nicht ganz. Aber es sollte dem Team Mut geben, dass trotz der vielen Ausfälle so einiges in ihnen steckt.

 

Die F3 scheint ihren Höhenflug weiter fortzusetzten. So wurden die Kliezer/Ribbensdorfer klar beherrscht und deutlich geschlagen. Nun bleibt zu hoffen, dass sie diesen Schwung auch mit in die Rückrunde nehmen und weiter für tolle Spiele sorgen. Wir wünschen es ihnen. Macht wieter so Jungs/Mädels.

 

HSC Ofensivpower macht Finaleinzug klar
HSC Ofensivpower macht Finaleinzug klar

25.04.2018 – F1 zieht mit einiger Mühe ins Pokalfinale ein

 

Haldensleber SC gegen SV Irxleben 9:4 (2:2)

 

Nach der Schlappe im Ligabetrieb, wollten die Jungs heute zeigen, was wirklich in ihnen steckt. Hoch motiviert gingen sie ins Match und

gingen auch gleich in der zweiten Spielminute durch John in Führung. Drei Minuten später glichen die Gäste aus Irxleben mit einem Freistoß direkt unter die Latte aus und es kam noch schlimmer. Bei einer Ecke drehten sich unsere Spieler weg oder standen wie erstarrt auf ihrem Fleck und der Irxleber Stürmer brauchte nur noch einzuschieben. Jetzt merkte man unserem Team die Verunsicherung an. Obwohl sie spielerisch klar überlegen waren, fehlte immer etwas, mal versprang der Ball oder der Pass kam ungenau bzw. frei stehende Spieler wurden

übersehen. Aus purer Verzweiflung wurden dann aus alle Positionen aufs Tor geschossen, was bei der vielbeinigen Abwehr ebenfalls verpuffte. Ein Schuss von James kam kurz vor der Halbzeit dann doch durch und so konnte sich das Team über den 2:2 Halbzeitstand freuen. In der Halbzeit wurde dann auf das hingewiesen was das Trainerteam sehen wollte und da waren Schüsse aus 20-25 Metern sicher nicht dabei. Einige Umstellungen zu noch mehr Offensive war danach die Folge. Aber unser Team tat sich weiter schwer gegen die tiefstehenden Gäste. Einer super Einzelleistung von James war es dann zu verdanken, dass wir mit 3:2 in Führung gingen. Danach schien er auf den Geschmack gekommen zu sein und nach tollem Zusammenspiel mit John vollendete er zum 4:2. Nun war der Drops gelutscht, dachten viele. Mit einer grandiosen Bogenlampe von der Mittellinie über Arian hinweg, machten es die Irxleber wieder spannend. Louis zeigte dann in einer Situation was in ihm steckt. Er setzte sich schön auf der Außenbahn durch, flankte genau auf Josh, der sich den Ball auf seinen linken Fuß legte und per Drehschuss ins obere Eck vollendete. Weiter ging es. Wieder setzte sich John im Dribbling gegen seinen Verteidiger durch und netzte gewohnt sicher zum 6:3 ein. Aber Irxleben gab nicht auf und kam erneut zum Anschlusstreffer. Levin und Leaven brauchten etwas Zeit, um sich an ihre neue Position zu gewöhnen, aber danach gab es kein Durchkommen mehr. Beide machten ihre Sache sehr gut. Vorn wurde es nun noch offensiver. Josh, John, James und Timo ließen nun den Ball rotieren und so konnte John nach einem Zuckerpass von Timo zum 7:4 einnetzten. Das nächste Tor machte er dann selber, nachdem John sich auf der rechten Außenbahn durchdribbelte und mit rechts vor das Tor passte, stand er hinter Josh, der diesen Ball verfehlte und schob nur noch ein. Das letzte Tor erzielte dann wieder John der von James mustergültig bedient wurde. Am Ende waren dann alle froh, dass es doch noch einigermaßen geklappt hat. Nun geht`s zum Traumfinale gegen unseren Wunschgegner aus Barleben ;-).  Insgesamt muss man aber feststellen, dass das Team gerade in einem kleinen Leistungsloch steckt. Viele Sachen müssen schwer erarbeitet werden und fallen nicht mehr so leicht. Am Wochenende steht dann das schwere Auswärtsspiel in Niederndodeleben an, wo uns sicherlich wieder alles abverlangt wird. Aber jetzt freuen wir uns erstmal über das Erreichen unseres zweiten Saisonziels, die Pokalfinalteilnahme. Alles andere ist dann Zugabe.

 

HSC: Arian - Jan, Timo, Levin, James, John, Josh, - Leaven, Louis

 

18.04.2018  - "F1" mit sommerlich abgeklärter Vorstellung

 

Heute bestritt die F1 ihr Nachholspiel, das auf Grund der Wetterkapriolen im März ausfiel. Bei sommerlichen 27 Grad spulte das Team, in gewohnter Art und Weise, ihr Spiel ab. Tolle Driblings, Passstafetten, geniale Seitenwechsel und Tore konnten die Eltern bestaunen. Auch das Kopfballspiel wurde wiederentdeckt und zum Torabschluss genutzt. Die wiedermal veränderte Aufstellung brachte das Team nicht aus der Ruhe. Arian wechselte mit Collin im Tor, Timo und John mit Louis und James in der Abwehr und vorn erledigten Jan, Lukas, Levin und Josh ihre Aufgabe im Wechsel. Für Lukas, der heute zwei Mal traf, endet hoffentlich der "Spießrutenlauf" in der Flechtinger Schule.

Am Samstag kommt es dann zum Topspiel der Meisterrunde, Hallenkreismeister gegen Hallenvizekreismeister, Pokalhalbfinalist gegen Pokalhalbfinalist, Jäger gegen die Gejagten. Wer also F-Jugendfußball mit hoher Qualität sehen möchte, kommt am Samstag 9:30 Uhr ins Waldstadion. Mit dem FSV Barleben ist ein starkes Team zu Gast. Beide Mannschaften haben es sich verdient vor einer großen Kulisse und prächtiger Stimmung ihr Spiel zu absolvieren. Wir freuen uns auf den Vergleich, egal wie es am Ende ausgeht.

 

HSC: Arian/Collin - John, Timo, James, Jan, Josh, Louis - Levin, Lukas

John verpasst knapp den Kopfballtreffer
John verpasst knapp den Kopfballtreffer

21.04.2018 - F-Jugenteams mit überraschenden Ergebnissen

 

Am heutigen Samstag absolvierten wieder alle drei F-Jugendteams ihre Spiele. Die Ergenbnisse überraschten dann doch etwas. Die F3 setzte ihren positiven Aufwärtstrend fort und konnte beim Nachbarn in Bebertal die volle Punktzahl mitnehmen. Dies überrascht dann doch etwas, da unsere F2 vor 14 Tagen dort eine heftige Niederlage einstecken musste. Genauso überrascht es, dass die F2 ihr Heimspiel gegen Bregenstedt verloren hat. Hier macht sich nun die mangelnde Trainingsbeteiligung der lertzen Monate bemerkbar. Das Team kämpfte zwar aufopferungsvoll konnte aber fußballerisch nicht überzeugen.

Bei der F1 gab es zur Überraschung aller eine heftige, aber verdiente, Niederlage. Hier kommt das Bild vom versteinerten Hase der vor der Schlange sitzt zum Tragen. Vor Erfurcht ertsarrt ging das Team ins Spiel und bekam keinen Fuß vor den anderen. Barleben nutzte ihre Chancen und zog schnell davon. Erst Mitte der zweiten Halbzeit befreite sich das Team von der Angst und erspielte sich Chancen, die aber von Sep(Torhüter Barleben) mit riesigen Paraden vereitelt wurden. Jetzt bleiben wenige Tage Zeit, die Geschehnisse aufzuarbeiten, um es dann am Mittwoch, beim Pokalhalbfinale, gegen Irxleben wieder besser zu machen.

Josh war in Torlaune
Josh war in Torlaune

14.04.2018 - "F-Jugendteams" verdoppeln die Torausbeute

 

Unsere F3 gastierte heute in Oebisfelde und bot eine gute Partie ab. Wieder waren es nur Kleinigkeiten die Größeres verhinderten. Die Jungs gaben aber nicht auf und konnten wieder zum Torerfolg kommen. Die F2 war heute in Bebertal zu Gast. Hier wollte man der positiven Entwicklung ein weiteres Puzzleteil hinzugefügen. Das Spiel wogte hin und her und wir verloren immer mehr die Kontrolle. Trotz vieler erzielter Tore, war es heute an den Gastgebern, die ihre Chancen einfach besser nutzten. Die F1 gastierte beim Harbker SV und zeigte eine überragende Partie. Der Ball lief fast perfekt durch die Reihen und die Tore fielen wie reife Früchte. Auch wenn unser Torjäger Nr.1 aktuell nicht genau weiß wo das Tor steht, gibt es 5 andere die es wissen. Dafür glänzte er mit vielen Assists und erledigte seine Aufgabe in der Abwehr mit Bravour. Pünktlich zum Beginn der englischen Wochen scheint das Team wieder in Form zu kommen. Etwas mehr Losglück als die Bayern hatte man dann auch noch. Im Pokalhalbfinale trifft man zu Hause auf den SV Irxleben. Aber auch das Spiel muss erst gespielt werden. Insgesamt erzielten alle drei Teams doppelt soviele Tore wie am letzten Wochenende. Mal sehen was dann am nächsten Spieltag passiert.

F2 bringt Micha zum Lächeln
F2 bringt Micha zum Lächeln

04.04.2018  - "F-Jugendteams" starten in die Rückrunde

 

Mit einem vereinsinternen Vergleich starteten unsere F2 und F3 in die Rückrunde. Im Waldstadion standen sich hochmotivierte Spieler beider Teams gegenüber und wollten zeigen was sie über den Winter trainiert hatten. Es war ein Spiel mit vielen Höhepunkten und auch Toren auf beiden Seiten. Wer sich am Ende durchsetzten bleibt offen, da es bei der Fairplay-Liga nicht um das Ergebnis geht. Auch unsere F1 machte sich auf die Reise nach Wanzleben um dort ihr Spiel in der Meisterunde zu bestreiten. In einem Vergleich auf Augenhöhe konnte sich unser Team ein leichtes Chancenplus erarbeiten und auch etwas aus der Bördestadt mit nach Hause nehmen. Aber es bedarf sicherlich wieder einiger Trainingeinheiten, um die von uns so bestaunte Spielweise wieder konstant auf den Rasen zu bringen. Alle Teams schossen zusammen 11 Tore, was für den Auftakt doch recht zufriedenstellt.

F1 beim Pokalspiel in Niederndodeleben
F1 beim Pokalspiel in Niederndodeleben

04.04.2018 - “F1“ besteht Stresstest und zieht ins Pokalhalbfinale ein:

 

TSV Niederndodeleben  gegen  HSC I  4:8 (1:4)

 

Nachdem die Wettercapriolen in den letzten Wochen keine Spiele zuließen, konnte heute bei herrlichem Sonnschein das Pokalviertelfinale der F-Jugend ausgetragen werden. Unsere F1 war zu Gast in Niederndodeleben. Der Gastgeber spielt ebenfalls in der Meisterunde und hat seine Hinrunde ebenfalls ohne Niederlage beendet. Somit war dieses Spiel ein richtiger Gradmesser für unsere Jungs. Auf holprigem Rasen fanden wir anfangs nicht richtig ins Spiel und hatte Mühe den Ball zu kontrollieren. Wir versuchten mit Kurzpassspiel vor das Tor zu kommen, aber die Bälle versprangen oder waren teilweise nicht scharf genug gespielt. Nach 10 Minuten hatten wir uns mit den Verhältnissen arangiert und kamen besser ins Spiel. James nutze den sich bietenden freien Raum im Zentrum und schoss aus 10 Metern ins untere Eck zum 0:1. Timo und John wollten ihm nicht nachstehen und erhöhten kurze Zeit später auf 0:3. Nun begann der Stresstest für die Jungs. In regelmäßigen Abständen wurde gewechselt und die Positionen getauscht. So fand sich z.B. Timo erst im linken Mittelfeld, dann zentral und zum Schluss als Verteidiger wieder. Die vielen Positionwechsel brachten unser Spiel etwas ins stocken, so dass die Gastgeber die Unsicherheiten zum Anschlusstor nutzte. Mit einigen tollen Paraden hielt Arian uns im Spiel. Josch nutze dann eine seiner wenigen Chancen zur 1:4 Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte kam die Gastgeber noch einmal gewaltig auf und nur unser sporadisch gut funktionierendes Passpiel rettete uns. 4 richtig gut gespielte Angriffe konnten dann Louis, Timo und 2xJohn zur 8:2 Führung ausbauen. Ein besonderer Dank gilt dem Pfosten und der Latte. Beide retteten einige Male beim Ansturm der Gastgeber. Das viele Wechseln und Positionswirrwar brachte nun komlettes Chaos in unser Spiel. Nichts wollte mehr so richtig funktionieren und so konnte Niederndodeleben noch auf 4:8 verkürzen. Am Ende hat es für den Einzug ins Halbfinale gereicht. Von hier aus nocheinmal herzlichen Dank an den Gastgeber, der für ein sehr faires und freundliches Umfeld gesorgt hat, so dass alle Kinder viel Spaß hatten.

 

HSC: Arian, Jan, Collin, Timo, James, John, Josch, - Levin, Louis, Ronny

 

Begrüßung der Eltern beider Teams
Begrüßung der Eltern beider Teams

10.03.2018 - Torhunger der F1 auch 2018 noch nicht gestillt

 

Haldensleber SC I  gegen  Harbker SV Turbine  11:1(4:0)

 

Am Montag stand noch garnicht fest, ob das Spiel überhaupt stattfinden kann. Denn die Grippewelle hatte auch bei der F-Jugend zugeschlagen. Ganze 3 Spieler standen bereit. Dank der guten Pflege der Eltern und dem unbedingtem Wunsch der Kinder konnten wir aber dann doch ein Team zum Pokalspiel präsentieren. Unterstützt von einigen Spielern der F2 und einem verloren geglaubten(Ronny)standen 8 Kinder parat. Mit Harbke stand ein körperlich robuster Gegener auf dem Platz der uns sicherlich einiges Abfordern würde. Da uns einige wichtige Spieler fehlten, stellten wir auf einigen Positionen um. Trotzalledem wollten wir unser agressives Pressing durchziehen, solange die Kräfte reichen. Der Plan ging auf, denn die Harbker Recken kamen garnicht dazu ihren schnellen Stürmer ins Spiel zu bringen, da Josh, Maxi und John den Ballführenden permanet anliefen und ihn zu vielen Ballverlusten zwangen, die wir wiederum nutzten, um unsererseits Angriffe zu initiieren. Dann hatte John viel Platz im Zentrum und nahm Maß und zirkelte den Ball unhaltbar in den Winkel. Jetzt schien auch die Sicherheit im Passspiel zurückzukommen. Nach der langen Hallenzeit mussten sie sich erstmal an die Umstände im Freien gewöhnen. Timo nahm nun das Heft im Zentrum in die Hand und verteilte fast alle Bälle mit Sahnehäubchen. So brauchten John, Maxi und Josh teils nur noch den Ball mitnehmen und abschließen. Wenn es dann doch eine Lücke im Zentrum gab stieß Timo hinein. Eine nutzte er zum 2:0. Ab diesem Moment spielte nur noch der HSC. Der Ball wurde laufengelassen, so dass die Gäste kaum noch an den Ball kamen. So traf John noch zweimal. Allein Maxi hätte noch dreimal treffen können, aber er scheiterte am Pfosten oder am Torhüter. In der zweiten Hälfte kamen die Jungs in einen kleinen Spielrausch. Mit teils grandiosen Spielzügen erhöhten wir in kürzester Zeit auf 9:0. Auch wenn die Offensive sicherlich heute wieder auftrumpfte, war Collin in der Abwehr der Mann des Spiels. Er spielte sichere Pässe aus der Abwehr heraus, stellte jeden Gegner, egal wie schnell oder kräftig er war. Mit Jan, der vielleicht zu 60% fit war, ließen beide Jungs kaum Chancen zu. Collin half seinem Mitspieler wo er nur konnte. Der Gegentreffer fiel dann auch bezeichnend für das Spiel direkt nach einem schnellen Anstoß. Es wurde einfachmal draufgehauen, was unsere Spieler überraschte und vom Innenpfosten trudelte der Ball ins Tor. Aber das Spiel war gelaufen und nun ließen John und Timo nochmal ihre überragende Schusstechnik aufblitzen und erhöhten auf den 11:1 Endstand. Egal wer heute wo auf dem Platz stand hat eine tolle Leistung abgerufen. Ein Dankeschön geht aber heute auch an die Eltern, die die Jungs bis zum Spiel einigermaßen fit bekommen haben. Anerkennung und viel Glück für die nächste Runde gab es dann auch vom Gästetrainer. Nächste Woche startet die Rückrunde und dann sind hoffentlich alle wieder an Bord, um unseren Weg weiterzugehen.

 

HSC: Arian - Collin, Jan, Timo, John, Josh, Maxi (Ronny)

 

F1 - Die Lattenkönige
F1 - Die Lattenkönige

28.01.2018  - Deja Vu für die F1 beim Turnier in Wolmirstedt:

 

Als Trainer möchte man im Wettkampf die Umsetzung des im Training geübten von seinen Schützlingen sehen. Heute war ein Tag den jeder als perfekt bezeichnen würde. Trainingsinhalt zu 1000% umgesetzt und trotzdem ist man unzufrieden. Warum? Im 5er Feld standen heute unsere altbekannten und gestern schon bespielten Gegner aus Wolmirstedt und Barleben, dazu gesellten sich Heide Colbitz und Besiegdas Magdeburg. Gleich im ersten Spiel ging es gegen die Gastgeber. Und anders als im gestrigen Turnier hatten wir die Jungs in Neongrün fest im Griff und konnten Chancen erspielen. Josh nutzte seine erste und John legte nach. Der Abwehrverbund um Timo und Jan hielt hinten alles zusammen. Mit Immo und Leaven hatten wir zwei "Neue" dabei, die herangeführt werden sollten. Im zweiten Spiel ging es dann los. Trainingsinhalte wurden perfekt umgesetzt. Aber es war zum Haareraufen und die ganze Halle raunte mit. Wir gingen recht schnell in Führung aber Colbitz ließ nicht nach und konnte ausgleichen. Jetzt fing der Wahnsinn an. Im Training üben wir manchmal Lattenschießen als lustigen Abschluss. Und das wurde heute in Perfektion umgesetzt. 8 oder 9 mal trafen wir Latte oder Pfosten. Zwei mal sprang der Ball aus dem Winkel wieder heraus. Der Ball wollte nicht rein. Zum Glück haben wir unseren Josh, der dann kurz vor Schluss den Ball doch noch über die Linie drückte.

Im nächsten Spiel ging es gegen Barleben. Da war doch was. Und wieder machten wenige Zentimeter den Unterschied. Barleben startete ihr Passspiel und kombinierte sich vor unser Tor. Eigentlich mit 3:1 in Überzahl griff aber niemand den Stürmer an. Dieser konnte unbedrängt in die mitte Passen. Den folgenden Schuss prallte Collin unglücklich ab, dass er als Bogenlampe über Arian hinwegflog. Er kam zwar noch mit den Fingern ran, konnte den Ball aber nicht mehr über die Latte drücken. 0:1. Nicht schon wieder. Noch 6 Minuten zu spielen und jetzt zeigten die Jungs was sie können. Dribblings, Passen, Finten alles kam heraus aus ihnen. Jeder half Jedem und so wurde Barleben in die eigene Hälfte geschnürt. Wenn sie dann doch mal kontern wollten, lösten unsere Jungs die Situation grandios und gingen sofort in die Gegenoffensive. John vergab wiederum eine Riesenchance und Levin schraubte sich, nach einer Ecke, zum Kopfball hoch und traf, na was, das Lattenkreuz. Barleben traute sich nun garnicht mehr in die Offensive. Leider belohnten wir uns wieder nicht für eine super Leistung und die Barleber konnte den knappen Vorsprung über die Zeit retten. Schade. Im letzten Spiel gegen Besiegdas starteten wir dann mit einer neuen Startelf. Leaven, Collin, Levin, Josh und Immo begannen und machten ihre Sache richtig toll. Leaven, eine Bank in der Defensive und Immo als Störfaktor in der gegnerischen Abwehrreihe. Josh brillierte mit 2 Übersteigern und konnte das 1:0 erziehlen, nach 5 Minuten kam dann der alte Stamm. John einmal mit Links und zweimal mit rechts erhöhte auf 4:0. Dann kam Immos Moment. Nach einem schönen Dribbling von John und nachfolgendem Schuss, sprang der Ball direkt vor Immos Füße und als ob er sonst nicht anderes gemacht hätte, versenkte er den Ball mit Links ins Tor. Sein Jubel wollte garnicht enden. Auch Leaven hatte kurz vor Schluss seine Chance, aber es stand wieder jemand im Weg, der Pfosten. Alle hätten es ihm nach seinen tollen Leistungen gegönnt. So wurde die F1 am Ende Turnierzweiter und konnte sich trotzdem über die Medaillien freuen. Ein richtig gutes Turnier nach einer anstrengenden HKM und Lattenschießen fällt die nächsten Wochen erstmal aus.

 

HSC: Arian - Jan, Timo, James, Josh, John, - Collin, Leaven, Levin, Immo

 

Vize-Hallenkreismeister 2018
Vize-Hallenkreismeister 2018

27.01.2018 - "F1-Jugend" wird Vize-Hallenkreismeister:

 

Was für ein Turnier wurde da heute gespielt. Am Ende standen die Trainer alle kurz vor dem Kreislaufkollapps und waren froh, dass es vorbei war. In einem recht ausgeglichenem Turnier stellten sich aber recht schnell heraus, dass der Titel nur an Barleben und den HSC gehen kann. Beide Teams boten für diese Altersklasse schon sehr guten Hallenfußball an. So konnte sich unser Team im ersten Spiel gegen die körperlich sehr robust spielenden Ummendorf/Völpker nach einer kleinen Anpassungsphase mit 5:0 durchsetzten. Hier merkten die Jungs gleich wie das Turnier verlaufen würde. Im zweiten Spiel gegen die Ohrekicker II lief es lange auf ein 0:0 hinaus erst 3 Minuten vor Schluss erlöste John den HSC. Mit diesem Dosenöffner fielen dann die Tore 2,3 und vier fast von allein. Dann ging es gegen die erste Vertretung der Ohrekicker. Auch hier waren wir, wie in allen Spielen, feldüberlegen, aber unsere Knipser hatten heute etwas Pech an den Füßen. Klarste Chancen wurden vergeben. So war es dann auch nicht verwunderlich das der Gegner mit einem Angriff 3 Minuten vor Schluss die Führung erzielte. Nun war den Jungs der selbstgemachte Druck anzumerken. Die ersten Tränen flossen. Aber das Trainergespann munterte die Jungs immerwieder auf. Keine Minute später war es dann James der zum Ausgleich traf. Jetzt lief es wieder und wir konnten die vielumjubelte 2:1 durch John erzielen. Kurz vor Schluss traf dann Louis zum 3:1. Nun folgte das Spiel gegen Barleben und es war ein richtig Gutes. Barleben spielte mit 3er Abwehrkette und zwei Stürmer und wir im Offensivpowersystem. Das Spiel wogte hin und her. Tolle Pässe hüben wie drüben. Genauso war es bei den Chancen. Beide Torhüter konnten sich einige Male mit tollen Paraden in Szene setzten. Aber dann passierte es doch. Arian rollt den Ball zu Timo, der trifft den Ball beim Klatschenlassen nur mit der Sohle, so dass der Ball langsam auf Arian zurückrollt, dieser versucht den Ball noch aus der Gefahrenzone zu schlagen, trifft dabei aber den heranstürmenden Barleber und von dessen Bein fliegt der Ball in unser Tor. Schock und sofort wieder Panik in den Kinderaugen. Es sind noch 5 Minuten zu spielen und alles ist möglich. Die Barleben spielen ihre gefährlichen Stürmer um Heckeroth und Co. immer wieder gefährlich an, aber Arian hält alles. Wir dagegen finden uns erst nach 2 Minuten wieder und setzten die Barleber mächtig unter Druck. Und dann ist sie da, die Chance zum Ausgleich 30 Sekunden vor Schluss läuft John nach einem super Pass von James allein auf den Torwart zu und macht auch alles richtig. Er spitzelt den Ball unter dem herausstürmenden Keeper hindurch. Der Ball rollt und rollt und alle Jubeln schon, aber der Ball kommt Zentimeter neben dem Pfosten an die Bande. Was für ein Pech. Danach ist auch Schluss und die Tränen nahmen ihren Lauf. Es dauert einige Minuten in der Kabine, ehe die Spieler wieder aufgerichtet sind. Zum letzten Spiel wollten sie nochmal alles rausholen und sich von den tollen Eltern für einen Sieg und Platz 2 feiern lassen. Dann gings es los. Aber wieder haten wir Probleme ins Spiel zu kommen. Wir gingen zwar in Führung aber Angern glich aus. Eine weitere Führung wurde leicht vertendelt. So sah es nach einem 2:2 aus. Aber James hatte was dagegen und erzielte die 3:2 Führung und Louis setzten noch einen drauf zum 4:2. Danach fiel alle Last von den Jungs und sie konnten sich auch über den 2. Platz freuen. Auch von hier nochmal einen Herzlichen Glückwunsch nach Barleben für eine tolle Leistung. Wir freuen uns auf die nächsten Vergleiche und irgendwann wird das Quentchen Glück auch mal auf unsere Seite wechseln. Dritter wurden die 1. Mannschaft der Ohrekicker.

Wenn unsere Jungs dann irgendwann mal das Selbstbewustsein aufbauen, dass sie eigentlich jederzeit in der Lage sind ein Tor zu erzielen, dann sollte einer guten fußballierischen Zukunft nichts im Wege stehen. Technisch seid ihr sowieso auf einem richtig gutem Weg. Mattes und ich sind sehr stolz auf euch und wir werden weiter mit euch arbeiten, um dieses zu ermöglichen.

 

HSC: Arian - Jan,Timo, James, Josh, John, - Collin, Levin, Justin, Louis

 

F1 feiert Finaleinzug
F1 feiert Finaleinzug

21.01.2018 - "F1- Jugend" beschenkt Trainer mit Einzug in die Hallenfinalrunde

 

Direkt vom Ebel-Cup startete das Trainergespann Gunnar und Mattes zur HKM Vorrunde nach Harbke. Dort sollten wir auf 5 weitere Teams treffen, die sich allesamt für die Finalrunde qualifizieren wollten. Von der Papierform her waren Oschersleben und Irxleben die schwersten Gegner gefolgt von Harbke, Weferlingen und Wanzleben II.

Um in ein Turnier reinzukommen ist es manchmal hilfreich nicht gleich gegen die stärksten Gegner zu starten. Wir hatten Glück und trafen auf die Jungs von Wanzleben II. Da die Spielzeit 12 min betrug, waren also viele Wechsel angesagt, um die Kräfte zu schonen. Dazu kam natürlich das der gestrige Ebel-Cup auch noch in den Beinen steckte. So ließen wir es ruhig angehen und legten uns den Gegner zurecht, um dann präzise zuzuschlagen. Das gelang uns dann mit länger werdender Spielzeit immer besser und so konnten wir 11x einnetzen. Aber auch die Wanzleber konnten sich über einen Treffer freuen, denn Arian, sonst komplett beschäftigungslos, ließ einen Ball durch die „Hosenträger“ ins Tor rollen. Nach der Spielbesprechung und ein paar Snacks

wurde Trainer Gunnar mit einem Geburtstagslied und einem Präsentkorb überrascht. Na toll, nun wusste die ganze Halle Bescheid. Aber die Emotionen krochen langsam nach oben. Zum Glück kam schon das nächste Spiel gegen den OSC. Nach der Niederlage beim Hyundai-Cup stellten sie sich uns etwas defensiver entgegen. Auch das sollte unsere Jungs nicht beeinflussen. Sie zogen ihr gewohntes Spiel auf und mit extrem hoher Laufbereitschaft wurde der Gegner attackiert. Josh unser kleiner Wiesel war überall zu finden. Vorn sorgte er für Ballverluste beim Gegner und hinten lief er die Angreifer ab und sicherte die Bälle, dazu machte er natürlich das ein oder andere Tor. Wir gingen schnell in Führung, aber der OSC glich kurze Zeit später aus. Nun sind wir glücklicher Weise in der Lage jederzeit das Tempo anzuziehen und das taten wir. Hinten standen Jan und Timo sicher, James die Schaltzentrale verteilte die Bälle genial auf die beiden Stürmer Josh und John. Aber auch Louis, Levin und Collin fügten sich nahtlos in das Team ein. Jeder Trainer wäre sicherlich glücklich so viel Potential auf der Ersatzbank zu haben. Es spielte also keine Rolle wer auf welcher Position spielte, alle überzeugten. So nahm das Spiel seinen Lauf. Wir erzielten die Tore 2, 3 und 4 und man merkte den Oscherslebern den Frust langsam an. Nun wurde versucht uns mit körperlichem Spiel entgegenzutreten, aber wir ließen uns davon ebenso wenig beeindrucken, wechselten fleißig durch und gaben mit zwei weiten Toren die passende Antwort. Nachdem Spiel waren die Jungs eigentlich platt. Müde Augen, schlaffe Beine und dann kam Irxleben. Am Anfang taten wir uns etwas schwer. Die Spritzigkeit fehlte etwas, trotz Kräftemangel versuchten wir weiter zu spielen und wenn man es nicht mehr ganz bis zum Tor schafft, dann hilft auch mal ein Hammer aus der zweiten Reihe. Wenn John nach 3 Minuten nicht mehr konnte, war Louis da. Für Josh war Levin eingesprungen und schon kam wieder etwas mehr Fahrt ins Spiel. Collin war der Abwehrfels für Timo oder Jan. So hangelten wir uns von Minute zu Minute und fanden doch immer wieder Lücken in der Abwehrreihe des Gegners die wir 4 Mal genial aufspürten und nutzen. Nun waren alle Akkus im roten Bereich und noch zwei Spiele zu spielen. Jetzt kommt der Moment, wo die Trainer ins Unterbewusstsein eindringen müssen, um an die stillen Reserven heranzukommen. Mit einer Motivationsrede aus dem Lehrbuch brachte das Trainerduo wieder grünes Licht auf die Akkuanzeige. Gegen Weferlingen starteten wir mit einem kuriosen Gegentreffer. Plötzlich sprang ein zweiter Ball ins Spielfeld den Arian zurückwerfen wollte, als just in diesem Moment der Weferlinger Spieler von der Mittellinie aufs Tor schoss. Mit einem Hechtsprung versuchte Arian noch zu retten, aber er kam nicht mehr an den Ball. Also 0:1. Kurze Schockstarre, aber dann ging es richtig los. Wie aufgedreht spielten die Jungs nun auf. Besonders unsere stillen und leisen Kicker Levin und James brachen ihren Emotionspanzer auf und ließen sich nach tollen Toren von den Eltern feiern. Mit Fliegerjubel, Siegerposen und ähnlichem Torjubel ließen sie ihren Emotionen freien Lauf. Es fehlte nur noch der Klose-Salto. Im letzten Spiel gegen Harbke kündigte der Trainer eine heiße Partie an, da seine Spieler „heiß wie Frittenfett“ auf den HSC wären. Da im Turnierverlauf einige Spieler die körperliche Überlegenheit schon zu spüren bekamen, mussten wir uns was einfallen lassen, um nicht verletzt zu werden. Die Lösung hieß “2 Ballkontakt Fußball“. Schön den Gegner laufen lassen und dann zuschlagen. Schon nach 4 Sekunden prüfte John den Torhüter, keine Minute später lag der Ball dann im Netz. Der Plan ging auf. Unser Team ließ den Ball und den Gegner laufen und netzte immer wieder ein. Die Bälle die auf unser Tor kamen, hatte Arian sicher im Griff. Nur einmal musste er hinter sich fassen. Aber das war kein Problem. Leider konnte sich ein Harbker Spieler nicht zusammenreißen und schlug Jan mit dem Handrücken ins Gesicht, so dass die Nase blutete. Nachdem Spielende, war das aber vergessen, denn nun ging es ans Jubeln. Die Spielertraube hüpfte und feierte ihren mehr als verdienten Vorrundensieg. Somit hatte die F1 zwei ihrer drei Ziele bereits erreicht. Sie steht in der Freiluft-Meisterunde genauso, wie in der Hallenfinalrunde. Alles was jetzt kommt ist Zugabe. Damit das Geburtstagskind seinen Präsentkorb auch genießen kann, gibt es als Belohnung für ein tolles Wochenende am Montag trainingsfrei.

 

HSC: Arian – Jan(1), Timo(4), James(5), Josh(6), John(16) - Levin(4), Louis(6), Collin(1)

F1 rockt den 4. Hyundai-Cup
F1 rockt den 4. Hyundai-Cup

14.01.2018 - "F1-Jugend" dominiert den 4. Hyundai-Cup

 

Ohne Trainer Gunnar, aber mit Juniorcoach Mattes ging es heute in die Eilsleber Halle, um den 4. Hyundai-Cup zu spielen. Nach den zuletzt grandiosen Leistungen sah man unter den Zuschauern auch den ein oder anderen DFB Scout :-). Diese sahen heute ein bestens aufgelegtes Team, dass mit tollem Hallenfußball die Halle zum brodeln brachte. Zu bespielen waren Fortuna Magdeburg, Bregenstedt, Osterweddingen, Völpke und der OSC. Im ersten Spiel gegen Bregenstedt ließen die Jungs schon einmal ihr Können aufblitzen und gewannen mit 6:0. Im zweiten Spiel traf man dann auf die Fortunen aus Magdeburg. Auch hier wurde teilweise sensationell aufgespielt und verdient mit 8:0 gewonnen. Gegen Völpke kombinierten sich die Jungs immer wieder genial vor das Tor und vollendeten mit traumwandlerischer Sicherheit zum 6:0 Endstand. Nun kam es zum Topspiel gegen den OSC. Beide Teams dominierten das Turnier und waren noch ohne Niederlage. Was das Team jetzt auf das Parkett brachte, verschlug den vielen Zuschauern den Atem. Es wurde eine technische Qualität auf die Spielwiese gebracht, die die Oschersleber einfach erdrückte. Mit 10:1 wurde dieses Spiel erfolgreich gestaltet und mit tosendem Applaus von den Rängen bedacht. Aus dem letzten Turnierspiel gegen Osterweddingen machten die Jungs ein regelrechtes Schaulaufen. Sie stellten das junge Team immer wieder vor unlösbare Aufgaben. Am Ende stand ein 11:0 auf den Zetteln. Mit 5 Siegen und 41:1 Toren wurden unsere F1 mehr als verdient Turniersieger. Als Boni gab es dann noch den Pokal des "Besten Spielers" für Timo und des "Besten Torschützen" für John. John holte damit das Tripple, denn zum dritten mal infolge wurde er Torschützenkönig beim Hyundai-Cup. So schön ein Turniersieg auch ist, müssen wir trotzdem weiter an den kleinen Details arbeiten, um uns weiter zu verbessern. Aber ihr seid auf einem guten Weg. Ein großes Lob an Mattes, der das Team heute überragend eingestellt hat.

 

HSC: Collin - Jan, Timo, James, Levin, John, Josh, - Justin W.

 

F1 ist für die Halle gewappnet
F1 ist für die Halle gewappnet

06.01.2018 - F1-Jugend startet mit Offensivpower in die Hallensaison

 

Nach einigen ruhigen Wochen ohne Fußball, startete heute unsere F1 ins Hallenturniergeschehen. Man merkte den Jungs die lange Wartezeit an, denn alle hatten heute riesige Lust auf Fußball. Der Gastgeber aus Harbke organisierte wieder ein schönes Turnier, dass einige spannenede Spiele versprach. So war neben uns, der 1. FCM, der MTV Weferlingen, zwei Teams aus Helmstedt und die Gastgeber am Start. Im ersten Spiel gegen Weferlingen spürte man richtig die Spielfreude. Es wurde getrickst, gepasst und mit Auge gespielt. So mussten sich unsere Gegener mit 7:0 geschlagen geben. Im nächsten Spiel trafen wir dann auf den 1. FCM. Auch hier wurde der Gegner praktisch an die Wand gespielt nur der Torerfolg blieb aus. Trotz größter Chancen durch Levin, John und Josh gelang uns kein Tor. Mit ihrem einzigen Torschuss machten es die Magdeburger aber besser als wir und konnten das Spiel glücklich für sich entscheiden. Aber das ließ die Jungs nicht wirklich verzweifeln. Denn schon im nächsten Spiel klappte es wieder mit dem Toreschießen. Gegen die Gastgeber spielten sich die Jungs in einen Rausch und entschieden die Partie nach einigen sensationellen Spielzügen mit 9:0. Nun folgte die erste Vertretung aus Helmstedt. Auch sie hatten bisher nur ein Spiel verloren und brachten ein paar gute Kicker mit. Aber wir ließen auch hier nichts anbrennen und kombinierten den Gegner müde. Nach Spielende stand ein 5:1 auf der Anzeigetafel. Im letzten Spiel trafen wir dann auf die zweite Helmstedter Mannschaft. Hier brannten die Jungs nochmal ein Feuerwerk ihres Könnens ab. Mit Übersteiger links und rechts und anderen Finten brachten sie das Publikum zu staunen. Das schönste Tor im Turnier machte aber unser Jüngster. Mit einem Übersteiger setzte Josh sich gegen einen Spieler durch, umdribbelte zwei weitere Jungs und schloss mit einem Rabona ab. Nun waren die zahlreichen Eltern nicht mehr zu halten. Riesiger Jubel brandete auf. Das Spiel wurde sicher mit 10:1 gewonnen. Einer ärgerte sich aber doch. Unser Arian bekam im Turnier nur 5 Schüsse auf das Tor und 3 davon waren drin. Die waren natürlich unhaltbar. :-) Man kann keinen Spieler herausheben, da ihr heute als Mannschaft eine riesige Leistung auf das Parkett gezaubert habt. Ein sensationeller Hallenauftakt. Als i-Tüpfelchen gab es für John noch die Torjägerkanone, gefolgt von Josh und Louis. Es gab von allen Seiten Anerkennung für euch und eure Spielweise. Da Magdeburg ihre Partien alle gewann, sprang für uns ein zweiter Platz heraus. Aber was zählt, war die Art und Weise wie ihr heute aufgetreten seid. Das war schon sehenswert. Macht weiter so.

 

HSC - Arian, Timo, Jan, James, Josh, Levin, (John, Louis, Collin)

F1 wird souveräner Staffelsieger
F1 wird souveräner Staffelsieger

18.11.2017 - "F1-Jugend" macht aus der Not eine Tugend

 

Wenn am Freitagabend 5 Kinder krankheitsbedingt absagen, dann steht der Trainer normalerweise Kopf. Nicht so bei der F1. Hier wurde bis in die Nacht hinein nach Ersatz gesucht. Die Mannschaft trat ohne den 100 Tore-Sturm, Josh und John, ohne den Denker und Lenker, James und ohne die Universalspieler Collin und Ronny zum letzten Punktspiel gegen die JSG Ebendorf/Elbeu an. Also ein echter Test für den Rest des Teams. Mit Justin W. aus der F2 und Leaven, der vor 4 Wochen erst mit dem Fußballspielen anfing, kamen dann noch zwei Spieler dazu, so dass dann doch ein komplettes Team auf dem Platz stand. Alle bekamen vom Trainer klare Aufgaben zugeordnet und den Tipp das Spiel zu genießen, da egal wie das Spiel ausginge, sie eine überragende Spielrunde abgeliefert haben. Wer nun dachte, dass die Jungs vorsichtig begannen, um zu sehen wie es so anläuft, sah sich getäuscht. Es wurde von Anfang an gedribbelt, kombiniert und brilliant zusammengespielt. Die Eltern trauten ihren Augen nicht, als sie sahen was das Team auf den Platz zauberte. So konnten sie viele schöne Spielzüge und teils wunderschöne Tore bejubeln. Louis erzielte sogar zwei Kopfballtore und Levin krönte seine Leistung mit einem Fallrückzieher. Es schlüpften nun andere Kinder in die Hauptrollen und übernahmen Verantwortung. Leaven zeigte eine sensationelle Partie. Mit Auge und immer der richtigen Entscheidung, gab er unserer Abwehr zusammen mit Jan die nötige Stabilität. Justin, Timo, Levin und Louis liefen 40 Minuten an und kombinierten sehenswert durch die Reihen der Gäste. Am Ende sprang ein so nicht erwarteter Erfolg heraus. So konnte das gesamte Team folgende Fakten in die Geschichtsbücher schreiben. 10 Spiele, 10 Siege, 187 Tore bei nur 7 Gegentreffern. Das ist für eine F-Jugend sicherlich schon nicht alltäglich. Nachdem Spiel hatte Trainer Gunnar noch eine Überraschung. Wie es bei den Männern üblich ist, wanderte nun auch bei den Jungs der F-Jugend ein Stiefel gefüllt mit Kindersekt herum und jeder konnte einen Schluck auf den Erfolg nehmen. Eins bleibt aber zu bemerken. Das feiern müssen wir noch üben, aber dazu gibt es in der Zukunft bestimmt noch genügend Gelegenheiten.

In 14 Tagen haben wir noch ein schweres Pokalspiel, dann geht es in die Halle und dann warten wir entspannt auf die Gegner in der Meisterrunden und hoffen auf spannende Spiele.

Vielen Dank an die Eltern für die Unterstützung, an die Jungs, für die tollen Fußballspiele und an Mattes unseren Juniorcoach für die tolle Mitarbeit.

Wer also mal richtig guten F-Jugend Fußball sehen möchte kommt am 02.12. um 9:30 Uhr ins Waldstadion, Tore sind garantiert.

 

HSC: Arian, Jan, Leaven, Levin, Timo, Justin G., Louis

 

18.11.2017  F2 und F3 mit tollen Erfolgen beim Saisonfinale

 

Die F3 hatte heute eine Mammutaufgabe vor sich. Bei der ersten Vertretung der Ohrekicker ging es heute darum die positiven Fortschritte der letzten Woche auch gegen einen übermächtigen Gegner zu bestätigen. Leider standen Trainer Nico, wie so oft bei Auswärtsfahrten, nicht alle Spieler zur Verfügung, so dass 2 G-Jugendliche aushelfen mussten. Dies sollte in der Zukunft aber eher die Ausnahme sein. Also stellte sich das neuformierte Team der Aufgabe und machte erstaunlichen Dinge. Man verlor die Partie zwar klar, aber mit 4 Toren konnte die Mannschaft trotzalledem einen Erfolg verbuchen.

Vielleicht wäre noch mehr möglich gewesen, wenn alle an Bord gewesen werden. Nun gilt die ganze Konzentration der Hallensaison.

Die F2 ebenfalls krankheitsbeding geschwächt, traf heute auf die Nachbarn von SaSchaHeRo. Aber auch hier war nichts von Zurückhaltung zu spüren. Alle Jungs boten gefälligen Fußball an. Maxi erzielte vier Tore und profitierte von den vielen Vorlagen seiner Teamkollegen. Vor allem Lukas entwickelte sich zum Vorlagenkönig. Die Abwehr um Reda stand sicher und Felix machte im Tor wieder eine gute Partie. Mit Mauritius hatten wir heute einen perfekten Balleroberer auf dem Platz und Justin G. stand ihm in nichts nach. So konnte das Team einen weiteren Sieg nach Hause bringen und in der nächsten Woche beim SV Irxleben mit großen Selbstbewusstsein auftreten. Dafür wünschen wir alles Gute.

 

Das Märchen vom Ballstreichler und seinem Vollstrecker
Das Märchen vom Ballstreichler und seinem Vollstrecker

11.11.2017 - "F-Jugendteams" punkten fleißig weiter

 

Wie auch schon in der Vorwochen blieben bei den beiden spielenden Mannschaften die Punkte in Haldensleben. Nur unsere F2 hatte auf Grund der Unbespielbarkeit des Platzes in Irxleben Spielpause.

Die F3 trat dabei in Samswegen an. Unser Team hatte das Hinspiel mit 4:2 verloren und die Samswegener waren es auch die unsere F2 aus dem Pokal schmissen. Also wieder eine schwierige Aufgabe. Aber mit dem Selbstbewustsein des letzten Sieges gingen die Jungs mutig ins Spiel und boten den Gastgebern Paroli und konnten ihrerseits viele Chancen herausspielen. Mit ein bisschen Glück erzielten sie wiederum ein Tor mehr als der Gegner und feiert damit den dritten Sieg in der Saison. Im letzten Spiel wartet mit den Ohrekickern nochmal ein richtiger Brocken, aber man wächst mit seinen Aufgaben.

Wenn es nach einigen Spielern der F1 gegangen wäre, ging es im gestrigen Spiel nur um die Höhe des Sieges. Aber ein Spiel muss erst gespielt sein, besagt eine alte Weisheit. So trafen wir leider auf ein Team, dass vom ihrem Trainer auf Zeitspiel eingestellt wurde. Ziel war es unser Spiel zu zerstören und wenn möglich den Ball ins Aus oder solange wie möglich aus dem Spiel zu nehmen. So kam natürlich unser Spiel nicht annähernd zustande, dazu kam dann die beschriebene Einstellung. Auch auf Grund der Überheblichkeit wurden klarste Chancen leichtfertig vergeben, da die Konzentration beim Abschluss fehlte. In der Halbzeit rüttelte der Trainer alle wach, gab einige Tips und stellte auf Ballgewinnfußball um. Es dauerte keine 30 Sekunden und der Torerfolg stellte sich ein. Nun wurde der Ball durch schnelle Balleroberungen und Passkombinationen im Spiel gehalten und wenn möglich brutal und konsequent vor dem Tor der Abschluss gesucht. So mussten wir nur noch beim Anstoß warten. Die Gäste hatten nun keine Möglichkeit mehr etwas entgegenzusetzen, da der Ball in unseren Reihen lief. Mit Timo dem Ballstreichler und John dem Vollstrecker hatten wir in der zweiten Hälfte zwei geniale Partner auf dem Platz, die durch blindes Vertändnis den Sieg und auch das Team an sich rissen. Nun war es egal wer am Ball war, Timo war Dreh-und Angelpunkt. Er wurde immerwieder von den Mitpielern angespielt und verteilte die Bälle klug. Aber der Lerneffekt war für die Jungs heute enorm wichtig. Man sollte jedes Spiel mit der nötigen Ersthaftigkeit angehen, auch wenn es auf dem Papier anders aussieht. In der nächsten Woche ist dann das letzte Spiel der Hinserie und das Trainergespann hat sich schon eine Überraschung einfallen lassen.

Geburtstagskind jubelt nach Zaubertor
Geburtstagskind jubelt nach Zaubertor

04.11.2017 - "F-Jugendteams" wiederholen Dreifach Sieg aus der Hinrunde:

 

Die F3 trat heute bei der JSC Angern/Rogätz/Loitzsche/Zielitz an. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, dass viele Chancen auf beiden Seiten zuließ. Am Ende hatte unser Team mit einem Tor die Nase vorn. Ein toller Erfolg für die gesamte Mannschaft. Die F2 hatte heute die Vertretung aus Hötensleben zu Gast. Wie auch schon im Hinspiel konnten sich den Mannen um Trainer Micha gegen die um ein Jahr jüngeren Spieler durchsetzten. Dies sollte für die letzten beide Spiele Ansporn sein, ähnlich gut zu agieren. Die F1 hatte nach ihrem Turnierfolg so richtig Lust auf Fußball. Das haben die Kicker aus Osterwedingen heute zu spüren bekommen. Man muss den Gästen ein großes Lob aussprechen. Sie haben bis zum Schluss versucht dagegengehalten, aber gegen die spielerische Übermacht waren sie einfach machtlos. Die Tore verteilten sich heute auf fast alle Spieler und unser Geburtstagskind Josh erziehlte ein wahrhaftes Zaubertor mit dem Kopf. Nach dem Spiel gab es dann einen Geburtstagskuchen fürs Team.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH JOSH!!!!!

 

31.10.2017 Unsere F1 kommt mit tollem Erfolg aus Dessau zurück

 

Da unsere F1 im Ligaalltag aktuell nicht so richtig gefordert wird, suchte sich das Team am Halloweentag eine größere Herausforderung. Beim 15. DVV Elbepokal in Dessau war ein namhaftes Teilnehmerfeld am Start. Also gings am frühen morgen los, Richtung Dessau. Nach einer lustigen Anreise bereiteten wir uns auf unser erstes Spiel, gegen den FSV Halle, vor. Leicht überlegen führten wir die Partie, aber einige fielen wieder in alte Muster zurück und verteilten Gastgeschenke. So vertendelte Jan leichtfertig einen Ball den der Stürmer dankend annahm und zum 1:0 einschob. Aber wir wären nicht die F1, wenn wir darauf nicht antworten könnten. Gleich mit dem nächsten Angriff, der brilliant gespielt wurde, glich Timo zum 1:1 aus. Kurz vor dem Ende spielten dann Timo, Jan und Collin Begleitservice. Anstatt den Ball zu erobern, begleiteten alle drei den Stürmer bis vor das Tor und erst Arian packte entschlossen zu, aber sein Abwehrversuch prallte vom Stürmerbein in unser Tor. So ging die erste Partie unnötig verloren. Im nächsten Spiel gegen Union Schönebeck schlug dann die volle Offensivkraft zu. Angesport von der Niederlage überrannten die Jungs den Gegner förmlich. Einige Umstellungen brachten hier den Motor zum laufen und mit Josh hatten wir auch einen Vollstrecker in vorderster Front. Mit 7:1 konnten die Schönebecker bezwungen werden. Im letzten Gruppenspiel trafen wir dann auf die Gastgeber von Dessau 05. Auch hier brannte das Team ein Offensivfeuerwerk ab und konnte verdient mit 4:2 gewinnen. Aber auch hier schenkten wir dem Gegner zwei Tore. Als zweiter der Gruppe hatten wir das Halbfinale erreicht. Gegner war der 1.FCM. Dieser würde uns sicherlich in allen Belangen fordern. Aber was die Jungs in den ersten 5 Minuten auf den Platz zeigten, brachte das Stadion zum Staunen. Die hochstehenden Magdeburger wurden mit perfekt gespielten Schnittstellenbällen ein ums andere Mal vor Probleme gestellt. John, Josh und Louis brachten es fertig, allein vor dem lehren Tor vorbeizuschiessen. Was wäre passiert, wenn die Bälle drin gewesen wären. So kam es wie so oft. Collin meinte es zweimal gut mit den Magdeburgern und schenkte ihnen sozusagen zwei Tore. Arian zeigte ein paar tolle Paraden, aber die Magdeburger zogen ihrer Wege und nutzten ihrerseits die Chancen. Nun wurden die Beine und Köpfe schwer, aber Josh traf noch zum hochverdienten Ehrentreffer. Am Ende gab es von den Zuschauern ein riesigen Applaus für eine couragierte Leistung. Im Spiel um Platz 3 trafen wir dann wieder auf den FSV Halle. Mit den letzten Kraftreserven auf tiefen Rasen legten wir los. Josh und Louis ließen uns früh jubeln und brachten uns auf die Siegerstraße, dachten wir. Aber wieder schenkten wir dem Gegner ein Tor und mit weiter schwindenden Kräften hielt uns Arian im Spiel. Am Ende brachten wir das Spiel mit etwas Glück über die Ziellinie. Zum Jubeln hatten die Jungs keine Kraft mehr, sondern schlichen nur noch vom Platz. Dann war Siegerehrung. Zum Pokal für den dritten Platz gab es dann noch zwei Boni. Zuerst wurde John ins Allstarteam gewählt und dann war da noch unser Jüngster(Josh), der mit 6 Treffern Platz 3 der Torschützenliste belegte. Unsere Offensivpower zeigte sich auch darin, dass John und Louis ebenfalls unter den Top Ten der Torschützen zu finden waren. Eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft, nur das mit den vielen Gastgeschenken sollten wir nochmal besprechen. Nehmt dieses Turnier als Motivation für die restlichen Ligaspiele und zeigt dort was ihr alles könnt. Letzten endes habt ihr ganz viel richtig gemacht und darauf könnt ihr aufbauen.

 

HSC: Arian - Collin, Timo, Justin, John, Louis, Josh, - Jan, Lukas

 

F1 zu Gast bei den Ohrekickern
F1 zu Gast bei den Ohrekickern

28.10.2017 - Bei unseren F-Jugendteams ist wieder alles dabei:

 

Unsere Kids aus der F3 müssen heimlich schon von den Kickern aus Barleben träumen, denn in 3 Monaten trafen sie jetzt schon das dritte Mal auf das Team und auch in der Halle wird es bei der HKM ein Wiedersehen geben. Nach dem hoffnungsvollem Pokalspiel hatte man sich heute eine ähnliche Leistung erhofft, aber die Barleber überrannten unser junges Team im wahrsten Sinne des Wortes. Heute sollte es einfach nicht sein. Aber nun hat man ein Ziel. Vielleicht klappt es ja beim vierten Mal.

Unsere F2 traf heute auf den Nachbarn aus Bebertal und wollte weiter Punkte sammeln. Aber auch die Gastgeber wollten die knappe Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen. So gingen sie mit vollem Engagement ins Spiel und konnten auch gegen die zu vorsichtig agierende HSC-Mannschaft schnell einen Torevorsprung herausspielen. Nach ein paar Umstellungen wurde unser Team stärker und startete eine Aufholjagd, die leider nicht mehr zum gewünschten Ergebnis führte. So blieben die Punkte diesmal beim Nachbarn.

Die F1 war heute zu Gast bei der zweiten Vertretung der Ohrekicker. Aus dem Hinspiel wusste man, dass die Jungs kicken können und uns einige Schwierigkeiten bereiten könnten. Mit dem Wissen um ihre Möglichkeiten gingen unsere Jungs ins Spiel und zeigten wieder sehr viele schöne Spielzüge und Tricks. Auf jede Aktion der Gastgeber hatten wir die richtige Antwort. Einige Sachen wurden schon sehr gut gelöst, andere hingegen benötigen noch weiteres Training. Aber insgesamt war es wieder ein toller Auftritt der Jungs. Am Dienstag geht es dann zum DVV Elbepokal nach Dessau, wo sie sich dann ein wenig Abwechslung zum Ligaalltag holen. Wir wünschen eine gute Reise und viel Spaß.

 

 

F1 - One Team, One Spirit
F1 - One Team, One Spirit

21.10.2017 - "F1-Jugend" hält Serie und F2 bietet Favoriten lang Paroli:

 

Unsere F1 hatte heute gleich zwei Premieren und einen unglaublich aufspielenden kleinen Mann. Juniorcoach Mattes musste heute Trainer Gunnar vertreten, da dieser einen privaten Termin hatte. Er stellte das Team erfolgreich auf den Gegner aus Glindenberg ein und begrüßte mit Pepe einen neuen Spieler in der F1. Pepe sonst bei der F3 unterwegs, erklärte sich bereit heute auszuhelfen. Als Torwart wurde er zwar nicht oft geprüft, aber die Erfahrung mit der F1 wird sicher den Spaß auf mehr geweckt haben. Danke Pepe für deine Hilfe. Mattes wirbelte das Team heute ziehmlich durcheinander, so dass sich jeder Spieler im Laufe des Spiels auf einer anderen Position wiederfand. Trotz einiger ungewohter Situaltionen machten alle Jungs ihre Sache prima. Einer stach aber heute heraus. Josh dribbelte, passte und schoss heute so toll, dass man denken musste, er hat über Nacht im Messi T-shirt geschlafen. Was der kleine Mann heute zeigte war einfach MEGA. Schön zu sehen war aber auch, dass sich viele heute trauten Finten zu machen. Eins kann ich euch verraten. Mattes war mächtig stolz auf Euch.

Unsere F2 traf heute auf die starken Jungs aus Niederndodeleben. In der Hinrunde gab es noch eine richtige Klatsche und auch sonst ging kaum etwas zusammen. Ganz anders heute. Von Beginn an boten Michas Jungs/Mädels den Gästen Paroli. Es reichte zwar nicht ganz für eine Überraschung, aber man konnte das Ergebnis mehr als halbieren und 3 Tore erzielen. Dies sollte der Mannschaft und dem Trainer einen positiven Schub geben, um die nächsten Aufgaben mit ähnlichem Engagement zu bewältigen. Also bleibt am Ball.

 

 

F1 bleibt weiter ungeschlagen in dieser Saison
F1 bleibt weiter ungeschlagen in dieser Saison

23.09.2017 "F1-Jugend" mit Schwierigkeiten in einem tollem Pokalfight

 

SV Heide Colbitz  gegen  Haldensleber SC I  4:6 (1:3)

 

Hätte der Trainer heute Lotto gespielt, wäre er sicherlich als reicher Mann in die nächste Woche gestartet. Denn all seine Vorhersagen und Ankündigungen sind zu 100% eingetroffen. Auch in der Kabinenansprache wurde darauf hingeweisen, dass es heute nichts mit halber Kraft und Schalala-Fußball wird. Alle Kinder sollten über die Ballkontrolle und sicherem Passspiel den Gegner versuchen zu beherschen. Um vielen Kindern die Möglichkeit zu geben sich zu zeigen, wurden zu den 10 F1 Spielern auch noch Justin W. und Maxi dazugeholt. Der Zeiger der Uhr war noch nicht ein mal herum, das lag der Ball schon in unserem Netz. Was war denn hier los, dachten sich wohl einige Kids. Zwei unsere Spieler schauten sich an, anstatt zum Ball zu gehen und der starke Colbitzer Stürmer nutzte gleich die erste Möglichkeit. Es dauerte etwa 5 Minuten ehe sich unser Team eingegroovt hatte, aber dann lief die Kombinationsmaschinerie. Der heute überragende Timo trieb über die linke Seite das Spiel immer wieder an und flankte vor das Tor, aber die Abnehmer Maxi und John konnten die Bälle nicht verwerten. Unser Dauerläufer James versuchte mit genauen Pässen unsere Jungs ins Spiel zu bekommen, aber egal wer im Sturm spielte, ging nicht auf die Ideen ein bzw. bewegte sich überhaupt nicht. So verliefen viele Angriffe im Sand. Hinten hatten sich Jan und Levin gefangen und ließen kaum noch etwas zu. Dann setzte sich Timo wieder über links durch, flankte in die Mitte über alle hinweg und John nahm den Ball aus der Luft und netzte ein. Jetzt kam noch mehr Sicherheit ins Spiel. Wieder war es Timo der von der Außenbahn nach innen zog und im Robbenstil den Ball in lange Eck zirkelte. Dann ging John nach schönem Zuspiel von James ins Dribbling, vernaschte seinen Verteidiger und schob überlegt zur 1:3 Pauseführung ein. In der Halbzeit wurde gewechselt und einige Positionen getauscht. Kurz nach der Pause hatte dann Josh seinen Moment und er nutze endlich eine seiner vielen Möglichkeiten zum 1:4. Wieder war es James der ihn mit einem schönen Schnittstellenpass in Position brachte. Urplötzlich dann ein Bruch in unserem Spiel. Collin und Louis hatten riesige Probleme den Ball zu passen und luden damit die Gastgeber immerwieder zu Kontern ein. Diese wurden dann auch konsequent bis zum 3:4 genutzt. Nun war es ein offener Schlagabtausch. James begrüßte heute jeden Grashalm persönlich,da er die vielen Löcher wieder zuzulaufen musste. Wenn es der Ball dann doch mal über die erste Angriffsreihe hinweg geschafft hatte, dann wurde es auch gleich gefährlich vor dem Colbitzer Tor. Leider wurden hier klarste Chancen leichtfertig vergeben. Das wir richtig gut kombinieren können zeigten wir dann 10 Minuten vor Schluss. Collin passt erfolgreich auf James, der tanzt seinen Gegenspieler aus, schickt den schnellen Justin auf der rechten Außenbahn, dieser sieht wiederum den allein mitgelaufenene Timo und passt butterweich ins Zentrum, so dass er nur noch einschieben muss. Ein Bilderbuchangriff. Aber Colbitz hatte gleich die Antwort parat und wieder war ein Fehlpass aus unser Abwehrreihe die Ursache. Dann erhöhte Colbitz nochmal den Druck und drängte auf den Ausgleich. Hier machten sich nun die vielen Stretcheinheiten, in den letzten Spielen, für Arian bemerkbar. Mit einigen tollen Paraden hielt er uns im Spiel. Nach einem Abwurf Arians ging es dann wieder mal schnell nach vorn und Timo war es dann, der seine großartige Leistung mit seinem dritten Treffer krönte. Danach wurde er völlig entkräftet ausgewechselt. Colbitz kam dann noch einige Male vor unser Tor, konnte aber keine weiteren Treffer mehr erziehlen. Ein Kompliment an das Colbitzer Team, dass toll mitgespielt hat und sicherlich ihre beste Saisonleistung abgerufen hat. Nach den Ferien gehen wir dann das Passspiel an, um diese Probleme auch in den Griff zu bekommen. Es war sicherlich ein lehrreiches Spiel für uns. Es hat uns aber auch gezeigt, das wir jederzeit in der Lage sind ein Tor zu machen, da wir eine riesige Offensivpower besitzen. Das was sich das Trainerteam erhofft hatte, ist auch eingetreten. Uns wurden unsere noch vorhandenen Schwächen aufgezeigt, an denen wir weiter arbeiten werden.

 

HSC: Arian, Levin, Jan, John, James, Timo, Maxi - (Josh, Louis, Collin, Ronny, Justi. W,)

 

 

Unsere F3 hatte es im Pokal mit der ersten Vertretung aus Barleben zu tun. Das Team konnte 10 Minuten lang die Null halten, ehe die Offensive der Gäste zu schlagen konnte. In der zweiten Hälfte dann das gleiche Spiel. 10 Minuten hielten die Jungs und Mädels tapfer dagegen und erst dann kamen die Gäste zu Torerfolgen. Im Gegensatz zum Punktspiel, konnte die Torausbeute der Gäste mehr als halbiert werden, was dem Team weiter Ansporn geben sollte. Also Kopf hoch und weiter fleißig trainieren.

 

F1 ist weiterhin torhungrig
F1 ist weiterhin torhungrig

16.09.2017 - Unsere "F-Jugendteams" sind weiterhin torhungrig:

 

Die F3 bestritt heute ihr Heimspiel gegen den Favoriten aus Wolmirstedt. Zweimal konnte das junge Team die Gäste ärgern und sich über den Torerfolg freuen. Am Ende stand aber doch eine zu erwartende Niederlage auf den Zetteln der Trainer. Aber nun haben sie bewiesen, das sie auch gegen die stärkeren Teams zu Toren kommen. Die F2 spielte bei der JSG SaSchaHeRo und konnte ebenfalls Teil einer torreichen Partie sein. Mit insgesamt 24 Toren wurde den Zuschauern ein tolles Spiel geboten. Am Ende hatten aber die Gastgeber ein paar Tore mehr erziehlt. Nun hat die F2 drei Wochen spielfrei und kann weiter fleißig trainieren. Unsere F1 gastierte bei den jungen Kickern der Spielgemeinschaft Elbeu/Ebendorf. Nach kurzer Eingewöhnungsphase an den nassen Rasen rollte die Tormaschinerie.

Mit 5 verschiedenen Torschützen verteilten sich die Torefolge auch schön auf das Team. Jeder spielte heute auf einer für sich ungewohnten Position, so dass dies sicherlich die größte Herausforderung für die Jungs war.

 

beide Mannschaften begrüßen Eltern aus Barleben und Haldensleben
beide Mannschaften begrüßen Eltern aus Barleben und Haldensleben

09.09.2017 - Unterzahl ist bei der "F-Jugend" das Wort des Tages:

 

Nachdem Sieg unserer F3 am letzten Wochenende gingen die Jungs und Mädels mit viel Selbstvetrauen in das Spiel gegen Samswegen. Nach tollem Spiel mussten sie sich nur knapp geschlagen geben, aber den positive Trend konnte man auch heute sehen. Bei der F1 und F2 drehte sich das Personalkarussel schon die ganze Woche. 3 Jungs wollten bei den Kreisjugendspielen für ihre Schule das Beste geben, einige laborierten an Erkältungen. So sollten am Ende nur jeweils 15 Kinder überbleiben, was ja für beide Teams reichen würde. Aber nun regnete es und drei weitere Spieler kamen einfach nicht zum Spiel. Darüber wird zu sprechen sein. So mußten beide Teams mit einem "Mann" weniger spielen. Irxleben nahm im Spiel der F2 darauf hin ebenfalls einen Jungen runter, so dass hier der Gleichstand wieder hergestellt wurde. Danke dafür! Nach einer Halbzeitführung mussten sich unsere Jungs nach größartigem Kampf knapp geschlagen geben. Die F1 einigte sich mit dem jungen Barleber Team darauf, dass sie mit voller Mannschaft antreten kann. Hier entwickelte sich ein Spiel was nach der Meinung beider Trainer keiner braucht. Auch in Unterzahl spielten unsere Jungs die Gäste quasi schwindelig und konnten das Spiel souverän für sich entscheiden. Einige Vorgaben aus der Kabine wurden teilweise überragend umgesetzt, so dass viele Tore schön herausgespielt wurden. Wenn das dann auch gegen stärkere Gegner klappt, dann sind wir einen Schritt weitergekommen.

 

Ecke John, Torabschluss Timo(10)
Ecke John, Torabschluss Timo(10)

02.09.2017 - Torflut bei unseren drei F-Jugendteams:

 

 

Mit 46 geschossenen Toren war es für unsere 3 Teams ein sehr

erfolgreiches Wochenende. Dazu konnte sich unsere F3 über ihren ersten Sieg

gegen die Vertretung aus Angern/Rögätz/Loitzsche/Zielitz freuen. Der Jubel war

nach dem Spiel riesig. Dieser Sieg sollte nun Auftrieb für die nächsten Spiele geben.

Unsere F1 + F2 meisterten ihre Auswärtsaufgaben in Osterweddingen und Hötensleben souverän und konnten etwas für das Torekonto tun. Spielerisch müssen sich beide aber noch steigern, denn gegen spielstärkere Teams wird es dann nicht mehr so leicht. Aber wir arbeiten daran.

F1 wieder in Spiellaune
F1 wieder in Spiellaune

26.07.2017 - Fair Play Liga: zwischen Erfahrung sammeln und Spiellaune:

 

Die F3 sammelte beim FSV Barleben, dem haushohen Favoriten, erneut

viele Erfahrungen. Der spielstarke Gastgeber setze unserem jungen Team permanentem Druck aus, so dass nicht viele Möglichkeiten blieben ihr Können zu zeigen. Nun ist es wichtig weiter am Ball zu bleiben, um aus den Erfahrungen die richtigen Lehren zu ziehen. Das Spiel der F2 wurde auf nächsten Mittwoch verschoben, so hatten die Kinder viel Zeit das Altstadtfest zu besuchen. Die F1 traf im SWH-Waldstadion auf die zweite Mannschaft der Ohrekicker Wolmirstedt. Unser Team ließ

auch hier nichts anbrennen und konnte überlegt ihre spielerischen Vorteile nutzen. Die Gäste gaben nie auf und versuchten ebenfalls mitzuspielen, was für alle Eltern dann zu einem insgesamt ansehnlichen Spiel führte. Bei einigen Spielern konnte man schon schön die Umsetzung der letzten Trainingsinhalte sehen. Macht weiter so.

 

F1 mit gelungenem Saisonauftakt
F1 mit gelungenem Saisonauftakt

19.08.2017 -  "3 Teams" starten in die Fair Play Liga Saison der F-Jugend:

 

Unser 3 F-Jugendteams starteten heute in ihre Fair Play Liga Saison. Da es in Zukunft keine offiziellen Tabellen mehr gibt, was der HSC seit Einführung der Liga schon gefordert hat, werden auch wir auf der Homepage und in den Berichten keine Ergebnisse mehr mitteilen. Bei den Jungs und Mädchen geht es vor allen Dingen um den Spaß am Fußball, ohne Ergebnisdruck.

Alle Teams gaben in den Spielen ihr Bestes und konnten weitere Erfahrungen sammeln. Unsere F3 hat sicherlich bei ihrem ersten Spiel gegen Colbitz einiges an Lehrgeld bezahlen müssen, aber in den nächsten Spielen wird es sicherlich besser werden. Unsere F2 hat das Mindestziel Tore gegen Niederndodeleben I zu erzielen, erreicht und kann darauf aufbauen. Die F1 hat das Ziel ebenfalls erreicht und konnte spielerisch gegen Glindenberg überzeugen. Nun hoffen wir in den nächsten Spielen, dass die Trainingsinhalte umgesetzt werden, um weiter viele Tore zu erzielen. Dazu wünschen wir allen drei Teams viel Erfolg.

 

Turnierstart in Wolmirstedt
Turnierstart in Wolmirstedt

28.01.2018 - "F2-Jugend" zu Gast in Wolmirstedt:

 

Am frühen Morgen zog die F2 los und startete in Richtung Wolmirstedt zum Turnier der Ohrekicker. Hochmotiviert gingen die Jungs ins erste Spiel und konnten knapp aber verdient mit 3:2 gegen Magdeburg gewinnen. Im folgenden Spiel gegen die Barleber siegten die Haldensleber ebenfalls. Nun aber mit 3:1. Auch das dritte Spiel gegen Ebendorf/Elbeu konnten das Team für sich entscheiden. Im vierten Spiel gegen die Gastgeber kämpften die Mannen um Micha und Maik wie die Löwen, konnten aber die 1:3 Niederlage nicht verhindern. Im letzten Spiel gegen Angern/Rögätz erspielten sich die Jungs ein hochverdientes 2:2 und konnten somit den 2. Platz erringen. Voller Stolz nahmen sie die Silbermedaillien in Empfang. Ein klasse Ergebnis Jungs.

 

HSC: Felix - Reda, Rami, Maxi, Justin W., Lukas, Mauritius, Tim

 

F2 mit toller Leistung beim Hilliger-Cup
F2 mit toller Leistung beim Hilliger-Cup

14.01.2018  "F2-Jugend" mit Doppelbelastung am Wochenende

 

Nachdem gestern bei der HKM so einiges bei der Organisation schiefgelaufen ist, absolvierte das Team die Meisterschaft mit einem Mann weniger und konnte trotz Unterzahl einige Tore erziehlen. Respekt dafür. Heute ging es beim Hilliger-Cup in Süplingen darum den Spass wiederzufinden. Mit zwei neuen Spielern reiste das Team an und konnte ihn, nachdem alle einen Pokal erhielten, wiederfinden. Einige der Jungs waren aber fix und fertig und benötigen sicherlich eine Pause. Unser Kleinster war aber an beiden Tagen der Größte. Mit tollen Paraden hielt Felix an beiden Tagen die Mannschaft immer wieder im Spiel und wurde zum starken Rückhalt. Mit Leaven, Hannes waren heute 2 "Neue" dabei, die in Zukunft sicherlich weitere Einsätze bekommen. Lukas wurde ins Allstarsteam gewählt und somit ein weiterer Höhepunkt an diesem Wochenende gesetzt. Nun gilt es die Kräfte zu sammeln, um in der nächsten Woche beim Ebel-Cup wieder eine Topleistung abzurufen. Aber da bin ich mit sicher, dass ihr das schafft.

 

HSC: Felix, Maxi, Lukas, Rami, Justin G.

HSC: Felix, Maxi, Lukas, Louis, Reda, Tim, Leaven, Hannes

17.06.2018 - F3 gastiert in Niedersachsen zum Turnier

 

Nach einer langen und harten Saison fuhr die F3 des HSC heute noch einmal in die Ferne, um an einem sehr gut besetztem Turnier in Braunschweig/Rühen teilzunehmen. Das bei diesem 2009er Turnier die Trauben hoch hängen würde war von Anfang an klar, da wir durchweg mit 1-2 Jahren jüngeren Jungs antraten. Alle Kinder gaben ihr Bestes und zeigten auch teilweise tollen Fußball. Am Ende erreichte man mit 2 Siegen, einem Remis und 2 Niederlagen den 8. von 12 zu vergebenen Plätzen. Der Trainer ist nach Ende der Saison und mit dem heutigen Abschneiden mehr als zufrieden. Nun geht es für alle erstmal in die Sommerpause und in der nächsten Saison greifen wir dann wieder voll an.

Wichtige Termine

Testspiel:

20.07.2018 , 19.00 Uhr 

SV Hötensleben gegen Haldensleber SC

Stadion Hötensleben

Testspiel:

21.07.2018 , 16.00 Uhr 

FC Heeseberg gegen Haldensleber SC

Sportplatz Söllingen

Testspiel:

04.08.2018 , 15.00 Uhr 

Oscherslebener SC gegen Haldensleber SC

Jahnstadion Oschersleben 

Testspiel:

08.08.2018 , 19.00 Uhr 

Germania Wulferstedt gegen Haldensleber SC

Sportplatz Wulferstedt

Verbandsliga 1.Spieltag:

12.08.2018 , 14.00 Uhr 

VfB Sangerhausen gegen Haldensleber SC

Friesenstadion Sangerhausen

Testspiel:

15.08.2018 , 19.00 Uhr 

SV Seehausen gegen Haldensleber SC

Sportplatz Seehausen

Landespokal 1.Runde:

18.08.2018 , 15.00 Uhr 

TSG Calbe gegen     Haldensleber SC

Stadion Heger Calbe

Landesklasse 1.Spieltag:

25.08.2018 , 15.00 Uhr

SV Langenstein gegen Haldensleber SC U23

Sportplatz Langenstein

Homepage des Hauptvereins
Homepage des Hauptvereins
FSA-Online.de
FSA-Online.de
KFV Börde
KFV Börde

Klick für mehr Infos !
Klick für mehr Infos !