G-Jugend Saison 2015/2016

Toller Erfolg der 2009er in Halle
Toller Erfolg der 2009er in Halle

18.06.2016  - "G-Jugend" besteht den Test beim F-Jugendturnier und übersteht die Invasion des Meligethes aeneus:

 

3. Platz der Silbergruppe beim F-Jugendturnier in Brachstedt(Halle)

 

Riesige Freude und große Augen machten die Jungs als der HSC Bus vorfuhr. Denn es sollte die erste richtig weite Reise für das Team sein. So machten sich 9 Jungs und Leonie auf die Reise nach Brachstedt in der Nähe von Halle. Kurz vor Halle dann ein lauter Schrei des Trainers, er hatte die Trikots vergessen. Was sich in diesem Moment als Kathastrophe darstellte, wurde wenig später zum genialen Geniestreich. Nach 1,5 Stunden erreichten wir das Ziel. Auch Trikots bekamen wir vom Aussrichter. Hier schonmal ein großes Dankeschön für die Hilfe. Die Jungs erkundeten kurz die Anlage und stellten fest, dass die Spielfelder irgendwie größer waren als sonst. Das nächste was alle Mannschaften schnell herausfanden, dass sich hier auch ein ungebetener Gast unter die Zuschauer mischte. Der Meligethes aeneus, auch bekannt als Rapsglanzkäfer, mit seiner Lieblingsfarbe gelb. 100000e dieser Gäste flogen umher und suchten nach gelb oder hellen Sachen. Zum Glück hatten wir unsere Trikots vergessen, denn dann wären wir ein Hauptziel gewesen, so mussten vor allem die Jungs von TUS MD mit ihren gelben Trikots leiden. Ausgeschrieben war dasTurnier für 2008/2009er Kinder, aber einige Mannschaften traten auch mit 2007er auf, was unsere Aufgabe nicht einfacher machte. Unser Ziel war es ein Tor zu machen, unser eigenes Spiel umzusetzten und nicht Letzter zu werden. In der Vorrunde benötigten alle unterschiedlich viel Zeit, um sich an die Platzgröße zu gewöhnen, den die Pässe kamen kaum an, da sie schlichtweg zu kurz waren. So standen wir sehr oft vor der Lösung defensiver Aufgaben. Das machte das Team richtig gut. Mit unserem Anlaufen brachten wir so manchen Gegner zu Verzweiflung und auch unsere Konter waren gefährlich, nur dass wir den Schnelligkeitsnachteil oft zu spüren bekamen. Obwohl alle mal allein auf des Tor zuliefen, kamen die Gegner kurz vor unserem Torabschluss an den Ball. So gingen wir nach 4 Spielen ohne Tor und Punkte in die Silbergruppe und spielten die Platzierungen 6-10 aus. In der Mittagspause gab es dann nochmal einen Motivationsschub vom Trainer, so dass die hängenden Köpfe wieder nach oben gingen. Natürlich hatten einge doch etwas Angst in die Zweikämpfe mit den Größeren zu gehen. Aber mit dem Glauben an unsere Stärke begannen wir das Turnier nun von vorn. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber kamen wir gut ins Spiel und mussten uns gegen einige Riesen nur knapp mit 0:1 geschlagen geben. Unser "Agressiv Leader" Jan hatte heute einen Sahnetag. Er gewann 99% seiner Zweikämpfe und schickte so einige Riesen zum "Grasfressen". Nur bei den Laufduellen hatte er logischerweise keine Chance. Im nächsten Spiel nahmen sich dann alle ein Beispiel an ihm und kämpften mit. Turbine Halle war dadurch etwas beeindruckt und in dieser Phase schoss James das erste Tor für uns. Nun sah man wie as Selbstvertauen zurückkam. Jetzt wurde der Ball laufengelassen, die Zweikämpfe gewonnen und schöne Spielzüge kreiert, was dazu führte, das wir durch John das zweite Tor erziehlten. Der Anschlusstreffer ging im riesigen Jubel des ersten Sieges durch unsere Eltern unter.

Im vorletzten Spiel ging es dann nochmal richtig zu Sache. Wir waren Spielüberlegen und hatten auch Torchancen. Nun hatte die Trainerin der Gegner wohl genug gesehen und wechselte 3 Jungs, alle 2 Köpfe größer als Arian ein. Damit war die Chancengleichheit gleich null, den die Jungs schossen fast von der Mittellinie immer schön oben ins Tor. Lukas hatte nicht mal die Möglichkeit ran zu kommen, dafür parierte er zwei 1x1 Situationen grandios. Turnierletzter konnter wir nicht mehr werden, also wollten die Jungs nun mehr. In einem sehr spannenen Spiel gegen Einracht Köthen, gegen die wir in der Vorrunde mit 0:1 verloren, konnten sich unsere Joker zeigen. Dean und Dustin, zwei 2008er Jungs die sich erst anmelden wollen, nahmen wir einfach mit, um ihnen unseren HSC-Geist zu vermitteln. In diesem Spiel sollten sie unser Sturmduo bilden und erfolgreicher kann man es einfach nicht machen. Mit je einem Tor von Beiden konnten wir auch dieses Spiel für uns entscheiden und Revange für die Vorrunde nehmen. So haben wir uns doch noch ins Turnier gekämpft und mit Platz 8 einen riesigen Erfolg gefeiert.

Am Ende bekamen alle einen Pokal und einen großen für die Party. Auf dem Heimweg waren einige so platt, dass sie nichtmalmehr die Abreise vom Sportplatz mitbekamen. Nur die Feierbiester um Arian, im HSC Bus, machten die ganze Fahrt Party. Ich glaube, das war nochmal ein würdiger Abschluss einer tollen Saison. Nun geht es in die Sommerpause und dann wird in der F-Jugend weitergemacht. Wie es gehen kann, habt ihr heute gezeigt.

Ein riesiges Lob für ein super organisiertes Turnier geht nach Brachstedt. Danke Sirko für die Einladung.

 

HSC: Dean, Dustin, John, James, Leonie, Lukas, Louis, Jan, Arian, Timo,

Der magische Kreis der 2009er
Der magische Kreis der 2009er

12.06.2016 - "G-Jugend" zaubert zum Abschluss, ist aber mit den Gedanken schon ganz woanders:

 

3. Platz Turnier Samswegen

 

Heute fuhr unser 2009er Jahrgang zum letzten Turnier der Spielserie nach Samswegen. Hier warteten wieder die altbekannten Gegner aus Osterweddingen, SaSchaHeRo, Colbitz, Irxleben und dem Gastgeber aus Samswegen. Ziel war heute viele Sachen spielerisch zu lösen und wenn möglich Tore herauszuspielen.

Wenn dann noch einige in den letzten Wochen geübte Finten mit einfließen würden, wäre alles perfekt. Aber wir sind in der G-Jugend und der Spaß sollte ganz oben stehen. Viele Kinder hatte aber schon unser Turnier in Halle in der nächsten Woche im Kopf. Wie auch bei den Superstars ist es schwierig die Konzentration hochzuhalten, wenn in der nächsten Woche ein Highlight ansteht. So kamen wir zwar gut ins Turnier und konnten Irxleben und Osterweddingen bezwingen, aber gegen Colbitz und SaSchaHeRo klappte es nicht ganz, da teilweise die Konzentration beim Abschluß fehlte. Lukas der heute eine grandioses Turnier spielte, war heute unser Dribbellingho. Immerwieder versuchte er sein Erlertes umzusetzten. Das wir schwer auszurechnen sind, zeigte sich auch in der Torschützenliste. Bis auf Levin konnten sich alle in diese eintragen. Im letzten Spiel gegen den Gastgeber zeigten unsere Jungs dann nochmal, warum sie in dieser Saison so erfolgreich sind. Sie ließen im Gegensatz zu den vorherigen zwei Spielen den Ball laufen und suchten den freien Mitspieler. So konnten sie sich viele Torabschlüsse herausspielen und einige davon nutzten. So gab es dann doch noch ein versöhnlichen Abschluss. Mit 9 Punkten und 18:5 Toren belegten wir den dritten Platz hinter SaSchaHeRo und Colbitz. Nun könnt ihr euch die gesamte Woche auf das Turnier in Halle freuen. Es macht mir immer wieder Spaß zu sehen, wie ihr versucht, unser Trainiertes umzusetzten. Auch wenn es nicht immer klappt, gebt ihr nicht auf und macht weiter. Probiert es weiter, ich werde euch zu Seite stehen und euch in euren Bemühungen bestärken. Lasst euch den Spass nicht verderben, denn ihr seit eine sehr lustige Truppe mit einem stark ausgeprägten Mannschaftsgeist. Vielen Dank für eine tolle Saison, bei der auch ich noch einiges lernen durfte.

 

HSC: Jan, James, Timo, Levin, Louis, John, Lukas, Arian

 

Der Silberrücken und seine Herde
Der Silberrücken und seine Herde

22.05.2016 - "G-Jugend" nutzt Alternativen zum Turniersieg

 

Turniersieg in Osterweddingen

 

Bei herrlichem Sommerwetter machten sich 6 Spieler auf den Weg nach Osterweddingen. Auf Grund des Sommerfestes in Haldensleben, bei dem viele Kinder einen Auftritt hatten und Absagen aus nicht ganz nachvollziehbaren Gründen, gab der Kader leider nicht mehr her. Damit beide Teams spielfähig waren, meldeten sich Leonie, Felix und Louis freiwillig, um bei den 2010ern mitzuspielen. Vielen Dank dafür. Das hieß für die 2009er dass es keinen Wechselspieler gab. Die Zielvorgabe war deshalb, schnell den Ball erobern, 2 Tore machen und dann versuchen den Ball in den eigenen Reihen zu halten, um Kräfte zu schonen. Aber habt ihr schonmal versucht 6 Fußballverückte vom Toreschießen abzuhalten. Es ist unmöglich. So mussten die jungen Kicker vom Gastgeber gleich die volle Wucht der Torexplosion aushalten. Mit 12:0 wurden sie überrollt. Im nächsten Spiel wartete Colbitz, die hochmotiviert die Niederlage aus dem letzten Turnier wettmachen wollten. Sie kamen auch besser ins Spiel und hatten Chancen in Führung zu gehen. Bei uns hingegen lief kaum etwas zusammen. Wildes durcheinander und planloses Positionsspiel brachten uns immerwieder in Schwierigkeiten. Dann nutzte Colbitz doch eine ihrer Chancen zum 0:1. Es waren nur noch 2 Minuten zu spielen und als ob wir diese Drucksituation bräuchten, spielten wir nun endlich den Ball und siehe da, der Ausgleich sprang heraus. Nach dem folgenden Anstoß eroberten wir schnell den Ball und Timo passte genial auf John, der diesen mit einem satten Linksschuß zum 2:1 einnetzte. Kurz nach Wiederanstoß war dann Schluss. Wieder ein glücklicher Sieg. Im dritten Spiel gegen SaSchaHeRo lief ebenfalls spielerisch nicht viel zusammen, aber wir entdeckten nun ein anderes wirksames Mittel, den Distanzschuss. So konnte sich Arian erneut in die Torschützenliste eintragen, nachdem er den Ball mit schönem Vollspannschuß im Tor unterbrachte. Timo verwandelte dann noch eine Ecke direkt. Weitere Tore wurden wegen Regelwiedrigkeit aberkannt. Im 4 Spiel gegen Samswegen wurde es dann nochmal richtig spannend. Eine Unachtsamkeit nutzten die Samsweger zur Führung. Obwohl wir viel versuchten, wollte das Tor nicht fallen. Erst kurz vor Schluss gelang Arian der Ausgleich. Dann ein Foul vom Torschützen und alle warteten auf den Pfiff der nicht kam. Die Jungs spielten einfach weiter und auch der Gefoulte griff wieder ins Spielgeschehen ein. Den sich daraus gergebenen Angriff nutzten wir zur 2:1 Führung. Nun war natürlich Aufruhr an der Seitenlinie. Davon ließen sich unsere Jungs aber nicht beeinflussen und machten sogar noch das 3:1. Nach dem Spiel waren unendliche Diskussionen über Sinn und Unsinn der Fairplayliga in vollem Gange. Im letzten Spiel gegen Irxleben war dann wieder Fußballspielen angesagt. Nun versuchten wir mal zu fintieren und der ein oder andere Trick funktionierte sogar sehr gut. James und Timo brachten uns schnell mit 2:0 in Führung, wobei der sehr gute Irxleber Torhüter einige gute Situationen bravourös entschärfte. Mit 15 Pkt. und 21:2 Toren belohten wir uns mit dem Turniersieg. Auch wenn es spielerisch sicherlich heute nicht ganz so gut lief, haben wir doch schnell eine Alternative gefunden und den Distanzschuss entdeckt. Mit teilweise traumwandlerischer Sicherheit wurden die Bälle eingenetzt. Die Bälle wurden nicht einfach draufgehauen, sondern überlegt platziert. Auch das ist eine Qualität die für euer Alter nicht selbstverständlich ist. Das ihr auch im letzten Spiel noch einmal volles Tempo gegangen seid ist aller Ehren wert. Bei diesen Temperaturen und ohne Wechselspieler ist auch das weiterer Hinweis auf eure Einstellung und Leistungsfähigkeit. Auch wenn einige heute glaubten sie hätten Knoten in den Beinen, bleibt weiter am Ball und lasst die Köpfe nicht hängen. Wir sind ein Team und fangen diese normalen Leistungsschwankungen gemeinsam ab. Wenn einer gerade im Tal ist, ist gerade ein anderer auf dem Berg und arbeitet für seinen Teamkameraden mit. Das macht Mannschaftsport aus und das habt ihr heute wiedereinmal bewiesen. Behaltet euch diese Eigenschaft lange bei und dann kann was Großes entstehen. Auch die 2010er hatten viel Spaß und lieferten eine tolle Leistung ab. Danke auch an Mike, der die Betreuung der Kinder übernahm.

 

HSC: Jan, Justin, James, John, Timo, Arian

2009er erhalten Siegerpokal
2009er erhalten Siegerpokal

24.04.2016 - "G-Jugend" wieder mit  totaler Offensive zum Erfolg

 

Turniersieg in Colbitz

 

Nach langer Wartezeit war es endlich soweit. Die G-Jugend startete in die Rückrundenturnierrunde. Heute trafen wir wieder auf einige Mannschaften, gegen die wir noch nicht gespielt hatten. Trainer Gunnar gab uns heute 3 Aufgaben die wir bestmöglich umsetzten sollten. Zum einen sollten wir Dribbeln, Dribbeln, Dribbeln, den Ball versuchen zu kontrollieren und den ballführenden Gegener am Abspiel und Torschuss hindern. Im ersten Spiel gegen Osterweddingen brach die geballte und angestaute Fußballust über den Gegner herein. Mit 17:0 wurden die Osterweddinger überrannt. Im nächsten Spiel gegen den Gastgeber aus Colbitz entwickelte sich ein spannendes Match, das wir am Ende etwas glücklich mit 2:1 für uns entscheiden konnten. Aber alle Junges haben den Kampf angenommen und nicht zurückgesteckt. Dann trafen wir auf Samswegen und auch hier verspürten die Jungs Lust aufs Toreschiessen. Mit 9:0 wurde der SSV am Ende bezwungen. Der nächste Gegner hieß Irxleben und wie schon in der Hinrunde forderten sie uns alles ab. Das Spiel wogte hin und her und nach 0:1 Rückstand bogen wir das Spiel zur 2:1 Führung, aber Irxleben glich wieder aus und hatte sogar Chancen auf die Führung. Wir hingegen nutzten unsere Chancen und bauten die Führung auf 4:2 aus. Dies sollte dann auch der Endstand sein. Im letzten Spiel ging es dann gegen SaSchaHeRo und auch hier wurden wir gefordert und bestanden diese Prüfung mit Bravour. So konnten wir einen ungefährdetet 4:0 Sieg erspielen. An dieser Stelle ein großes Lob an die gesamte Mannschaft. Wer bei diesen Wetterbedingungen (Schnee, Graupel, kalter Wind, Sonnenschein, gefühlte -5 Grad, usw.) und einer Turnierlänge von 4 Stunden, so Fußball spielt, der hat allergrößten Respekt verdient. Ihr habt die Zielvorgaben teilweise sehr gut umgesetz und euch immerwieder ins Dribbling gestürzt. Wenn einer von euch mal Luft holen musste, sprang sofort ein anderer ein und hat die Lücken zugelaufen. So sieht Mannschaftssport aus. Wenn ihr weiter so fleißig trainiert, dann könnt ihr noch viel erreichen, denn jeder von Euch hatte heute Aktionen, die in der G-Jugend eigentlich noch nicht gefordert werden, aber ihr habt sie so gelöst, als ob es das normalste der Welt wäre. Auch die Torwartposition ist für keinen mehr ein Graus, denn mit Aeneas, Arian, John und Jan haben wir wieder schön rotiert und alle konnten sich mit einigen Paraden auszeichnen. Also bleibt weiter am Ball. Beim nächstenmal stoßen dann wieder die Kranken, Urlauber und Aushelfer bei der G II zu uns und werden sich nahtlos ins Team einfügen. Da bin ich mir 100% sicher.

 

HSC: John, Justin, Jan, Aeneas, Timo, James, Arian

Unser G-Jugend 2009
Unser G-Jugend 2009

27.02.2016 - "G-Jugend" präsentiert sich erfolgreich bei den Hallenkreismeisterschaften:

 

Nachdem die JSG Völpke/Hötensleben wegen des Einsatztes zweier F-Jugendspieler bei der Vorrunde disqualifiziert wurde, rückte unsere zweite Mannschaft nach. So standen erstmals in der G-Jugend zwei Teams eines Vereins in der Finalrunde. Beide Mannschaften machten ihre Sache sehr gut. Zum Gewinn eines Titels gehört aber ein perfekter Tag an dem alles klappt. Heute mussten sich einige erst an die Lautstärke in der Halle gewöhnen. Mit Trommeln, Pauken und Vuvuzelas wurde die Halle zu einer Fanzone umfunktioniert und man merkte einigen Spielern an, dass sie sich nicht ganz wohlfühlten. Die favorisierten Mannschaften aus Elbeu, Barleben und unserer ersten Mannschaft machten dann auch den Kreismeister unter sich aus. Heute war die JSG Elbeu/Wolmirstedt das stärkste Team, dass sich ungeschlagen vor dem FSV Barleben und unserem Team durchsetzte. Ein riesigen Erfolg errang auch unsere zweite Mannschaft die den 5. Platz belegte und somit die Nachnominierung mehr als gerechtfertigte. Mit Lennox und Maxi waren erstmals neue Spieler ins Team gerutscht. Sie machten ihre Sache ausgesprochen gut und wuchsen an der Seite von Levin, Mauritius, Leonie über sich hinaus. Felix war sicherlich der Torhüter mit den meist abgewehrten Schüssen. Ohne Angst schmiss er sich in jeden Ball. Unser erstes Team konnte technisch heute wieder überzeugen und einige Angriffe waren auch lehrbuchreif vorgetragen. Nur in der Defensivarbeit war heute etwas der Wurm drin. Nach kurzer Enttäuschung konnten dann alle gemeinsam die Kindersektkorken knallen lassen. Ihr habt allen Grund stolz zu sein. Wenn ihr euch mal ein Jahr zurück erinnert, dort seid ihr in der Vorrunde mit keinem Sieg und vielen Gegentoren ausgeschieden und nun schaut euch an, was ihr bis jetzt für eine Entwicklung genommen habt. Bleibt weiter so am Ball, dann werden wir noch viel Freude an euch haben.

 

HSC: Felix, Levin, Maxi, Lennox, Leonie, Mauritius, Arian, Timo, Louis, Lukas, James, Jan, Justin, John

 

Endrundenteilnahme gesichert
Endrundenteilnahme gesichert

14.02.2016 - Nach Weckruf spielt die G-Jugend groß auf:

 

Das unsere Kleinsten eine gute Rolle bei der Qualifikation zur Hallenkreismeisterschaft spielen, bewies gestern bereits eines unserer Teams. Nur knapp verpasste man die Qualifikation trotz zweier Siege. Auch die anderen beiden Spiele konnten offen gestaltet werden und man musste sich nur knapp geschlagen geben. Das sollte den Jungs und Mädchen weiter Ansporn sein, weiter zu machen und fleißig zu trainieren. Heute trat dann unser 2009er Jahrgang zur Qualifikation an. Im ersten Gruppenspiel trafen wir gleich auf den 1. FCM, der ausserhalb der Wertung mitspielte. So gingen wir das Spiel auch an. James im Tor und alle anderen im ständigen Positionswechsel, um sich bestmöglich an die Bedingungen in der Halle gewöhnen zu können. Wir konnten sogar mit 1:0 in Führung gehen, aber Magdeburg zeigte uns auch die Grenzen auf. Immer einen Tick gedanklich schneller zogen die Haupstädter ihre Bahnen und konnten am Ende ungefährdet gewinnen. Wir kannten jetzt jede Ecke des Spielfeld und so gingen wir das nächste Spiel gegen Weferlingen an. Hier zeigten die Jungs dann ihr wahres Können und ließen so einige technische Leckerbissen aufblitzen. Lukas im Tor hatte nicht einen Ballkontakt und auch die Torschützen verteilten sich fast auf das gesamte Team. Am Ende waren 12 Tore gefallen. Im nächsten Spiel trafen wir auf den Gastgeber aus Harbke. Schnell gingen wir mit 1:0 in Führung, aber Harbke nutze eine Unordnung zum Ausgleich.

Eine Stärke des Teams ist aber die Ruhe zu bewahren und sich auf ihre Stärken zu konzentrieren. Immerwieder trieb der heute überragende James das Team an und das magische Dreieck um Timo, Louis und John versenkten die Bälle nach belieben. Aber auch unser Jan spielte groß auf. Egal wieviele Gegenspieler auf ihn zuliefen, er erobert den Ball. Wenn er ihn dann hatte, dribbelte er schnell nach vorn und heute konnte er auch mehrmals vollenden. Am Ende stand ein 8:1 auf den Zetteln. Im letzten Spiel ging es dann gegen Samswegen und auch hier zeigten die Jungs schnell, wer Herr im Hause ist. Nach der Balleroberung wurde schnell nach vorn gespielt und der bestmöglich platzierte Spieler vor dem Tor gesucht. So konnten sich Justin und Lukas ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. Nur Levin ging heute leer aus, aber dafür eroberte er wichtige Bälle und setzte seine Nebenleute klasse in Szene. Es ist immerwieder erstaunlich, wie ihr euch durch die gegnerischen Reihen dribbelt und dann auch noch den Blick für den Nebenmann habt. Das zeigt, dass ihr euch immer mehr zu einem Team zusammenfügt, bei dem es egal ist wer das Tor macht. Sollte doch einmal einer zuviel dribbeln, dann regelt ihr das unter euch, ohne das der Trainer eingreifen muss. Nun könnt ihr entspannt die Finalrunde angehen. Denn unser Motto lautet:" Spaß haben."  Ein großes Danke geht an Leonie, Felix und Mauritius die bei den 2010ern ausgeholfen haben und ihre Sache ebenfalls ganz toll gemacht haben.

 

HSC: Lukas, Jan, James, Levin, Justin, Louis, Timo, John

 

2 G-Jugend Teams feiern sich
2 G-Jugend Teams feiern sich

30.01.2016 - "G-Jugend" gewinnt auch ohne Zwei doppelt:

 

Turniergewinn in Weferlingen

 

Schon vor Beginn der Reise nach Weferlingen erhielten wir einen Hilferuf von unseren Freunden aus Nordgermersleben. Dort hatten sich 5 Kinder krank gemeldet und es blieben nur noch 4 Spieler über. Also rief Sandy bei unserem Trainer an und fragte nach Spielern. Natürlich sagten wir Hilfe zu und so konnten beide Vereine beim Turnier starten. Aber wer sollte bei den Norgermerslebern aushelfen. Freiwillig zogen Lukas und Louis die weißen Trikots über und spielten ein grandioses Turnier. So spielten beide Teams mit jeweils 6 Kindern. Wir starteten gleich gegen den Gastgeber und zeigten gleich unser Können, genauso wie im zweiten und dritten Spiel gegen Harbke und Bregenstedt/Erxl./Eimersl. Da auch die Nordgermersleber alle ihre Spiele gewannen, kam es nun zu Showdown. Beide Teams gingen hochmotiviert ins Spiel. Wir drückten die sie gleich in ihre Hälfte, aber Ole dribbelte immer wieder gefährlich vors Tor. Erst eine unglaubliche Direktabnahme einer Ecke von Justin brachte die Führung für uns. Diese dauerte genau 20 Sekunden, dann glich Ole aus. Nun waren wir wieder an der Reihe und schließlich setzte sich unser "Kombinationsspiel" durch. Am Ende konnten wir das Spiel mit 3:1 für uns entscheiden. Damit war der dritte Turniersieg perfekt. Nach kurzer Enttäuschung lachten auch die Norgermersleber wieder und schließlich feierten wir gemeinsam Platz 1 und 2. Lukas hatte es so gut gefallen, dass er sofort nach Nordgermersleben wechseln wollte. Auch alle anderen HSC Spieler hatten viel Spaß und zeigten heute wiedereinmal ihr Können. James zeigte einen perfekten Übersteiger und gemeinsam mit John, Timo und Jan dribbelte er durch die gegnerischen Reihen. Arian und Justin sorgten im Tor für den nötigen Rückhalt oder sie testeten Pfosten oder Latte des gegnerischen Tores. Alles in Allem ein schönes Turnier bei dem es wieder nur Gewinner gab. Aber trotz des 19:2 Torverhältnisses müssen wir noch etwas an der Chancenverwertung arbeiten. Das war teilweise zum Haareraufen was da so vergeben wurde. Jetzt könnt ihr euch aber erstmal in den Ferien erholen und dann komplett entspannt in die nächsten Turniere starten. Macht einfach weiter so.

 

HSC: Arian, Justin, James, Timo, Jan, John und die Nordgermersleber Louis und Lukas

 

Ein tolles Team
Ein tolles Team

17.01.2016 - "G-Jugend 2009" wird immer unheimlicher:

 

Turniersieg in Oebisfelde

 

Heute machten sich 9 Kinder mit ihren Eltern zum Einladungsturnier nach Oebisfelde auf den Weg. Nach dem letzten Turniersieg waren alle gespannt, ob die Jungs die Leistung nochmal abrufen können. Trainer Gunnar gab die Richtung vor und wollte wieder viele Dribblings sehen. Als besonderen Ansporn hatte er sich was besonderes ausgedacht. Sollte einer der Jungs einen Übersteiger machen, würde es  für die gesamte Mannschaft was Süßes geben. Das mit 4 Mannschaftn besetzte Turnier wurde mit Hin und Rückrunde gespielt. Teilnehmer waren Lok Salzwedel, SG Potzehne/Letzlingen und der Gastgeber aus Oebisfelde. Dieser war auch gleich Gegner im ersten Spiel. Schon nach 2 Minuten gingen wir in Führung und konnten weiter auf 2 und 3:0 erhöhen, dann wechselten wir durch und Oebisfelde kam nocheinmal auf und verkürzte auf 2:3. Aber wir hatten die passende Antwort und trafen zum 4:2 Endstand. Im zweiten Spiel spielten wir gegen Salzwedel und übernahmen sofort die Initiative. Obwohl die Altmärker auch gute Fussballer hatten, kamen diese mit unserem agressiven Pressing nicht zurecht. Egal wohin der Ball auch geschossen wurde, wir hatte immer Überzahl. So konnten wir einige schöne Spielzüge zum 2:0 Sieg abschließen. Im dritten Spiel gegen Potzehne/Letzlingen begannen wir wie die Feuerwehr und führten nach 5 Minuten schon 4:0, dann nahm unser Trainer einen Spieler runter und wir spielten mit 4 gegen 5 und konnten trotzdem noch zwei Treffer erzielen. Im Rückspiel gegen Oebisfelde brachte uns unser schönes Zusammenspiel schnell auf die Siegerstraße. Auch hier konnte der Gastgeber nochmal für etwas Spannung sorgen, aber die Jungs brachten das Spiel sicher mit 5:2 über die Zeit. Gegen Salzwedel trumpften die Jungs dann nochmal richtig auf und konnten das Spiel mit 4:0 für sich entscheiden. Im letzten Spiel gegen Potzehne/Letzlingen spielten wir dann von Anfang an mit 4 gegen 5, aber die Kleinsten waren einfach noch überfordert mit unserem Spiel. So ging das Spiel dann mit 6:1 zu Ende und die Gegner konnten sich über ihr Tor gegen uns riesig freuen. So sollte es auch sein. Es war wieder schön zu sehen, dass es einfach egal ist wer auf dem Platz steht. Alle bilden eine Einheit und versuchen gemeinsam das Spiel zu gestalten. Die Tore verteilten sich heute auf  8 Spieler,  so dass wir nicht so leicht ausrechenbar waren, nur Justin hatte heute trotz mehreren 100%igen keinen Erfolg. Aber das macht überhaubt nichts, denn er hat viele Bälle erlaufen und tolle Vorlagen gegeben und das ist viel wichtiger. Ein Dankeschön geht aber auch an Matti und Aeneas die heute bei den 2010ern in Süplingen ausgeholfen haben und ebenfalls Pokale mit nach Hause nehmen durften. Achso, ja ich musste ganz schön viele Süsigkeiten kaufen, da die Jungs einige Übersteiger, unter dem Jubel aller Zuschauer auf's Hallenparkett brachten. Es macht riesig Spass euch zuzuschauen und eure Fortschritte zu sehen. Macht weiter so und behaltet eure Lust am Fußballsport.

 

HSC: Arian, John, Jan, Levin, Justin, James, Lukas, Timo, Louis

 

Die G-Jugend zum ersten Mal ganz oben
Die G-Jugend zum ersten Mal ganz oben

10.01.2016 - "G-Jugend" mit erstem Turniersieg beim Hyundai-Cup in Eilsleben:

 

Am frühen Morgen fuhr unser 2009er Jahrgang zum Hyundai-Cup des SV Eintracht Hakenstedt. Nachdem wir in den letzten Wochen fleißig das Dribbling geübt hatten, wollten wir dies heute unter Wettkampfbedingungen testen. Mit uns eingeladen waren Eintr. Nordgermersleben, SaSchaHeRo, Eilsleben, Bregenstedt und Osterweddingen. Im ersten Spiel gegen SaSchaHeRo hatten wir am Anfang etwas Probleme ins Spiel zu kommen und so lagen wir schnell mit 0:2 zurück, aber wir starteten eine riesige Aufholjagt und konnten das Spiel drehen. Mit 3:2 ging es in die letzte Minute und unsere Gegner schaften kurz vor Schluss noch den Ausgleich. Das war aber nicht schlimm. Im nächsten Spiel gegen Eilsleben machten wir dann einiges anders und besser. So konnten wir das Spiel mit 8:1 für uns entscheiden. Gegen Bregenstedt konnten wir sogar mit 8:0 gewinnen, wobei wir schon versuchten etwas zu kombinieren. Timo, John und Luis passten sich die Bälle oft uneigennützig zu, so das jeder zu seinem Torerfolg kam. Dann trafen wir auf ziemlich große Kinder aus Osterweddingen/Beyendorf die auch noch sehr gut Fußball spielen konnten. Es war das spannenste Spiel des Turniers und die Jungs lieferten eine klasse Leistung ab. Unser Trainer war nach dem Spiel sehr stolz auf uns. Unser Gegner schnürte uns ganz schön in unserer Hälfte ein, aber er konnte kein Tor erzielen, da wir immer mit mindestens 2 Mann störten. Einen Konter spielten wir dann ziemlich clever aus und Louis brachte uns mit 1:0 in Führung. Im Gegensatz zum Gegner wechselten wir dann durch und so konnten sich dann Arian, Levin, Felix, Aeneas und Timo in den letzten 5 Minuten auszeichnen. Was auch versucht wurde, kein Ball kam durch und wenn doch parierte John diesen. Es war einfach unglaublich, wie die 5 immerwieder den Gegner störten und zum Verzweifeln brachten. Selbst Felix und Aeneas verloren ihre Angst und stellten sicht mutig in den Weg. So brachten wir das 1:0 über die Zeit. Im letzten Spiel trafen wir dann auf unsere Freunde aus Nordgermermersleben. Die hatten einen richtig guten Torhüter mit Josch Madaus mitgebracht. Er wurde auch zum besten Torwart des Turniers gewählt. Aber kaum war der Anstoß gespielt, musster er schon hinter sich greifen. John hatte mal wieder getroffen. Nun spielten wir wieder richtig schön zusammen und alle konnten sich nocheinmal bestmöglich präsentieren. Levin und Justin schossen aus allen Lagen, aber Josch hielt alles. Nur gegen Louis, Timo und John war er machtlos. Am Ende konnten wir mit 7:1 gewinnen. Dies bedeutete auch gleichzeitig den Turniersieg. Mit John stellten wir auch den besten Torschützen. Er traf unglaubliche 14 mal.

Es hat heute riesigen Spass gemacht eure Fortschritte zu bewundern. Lukas hat heute bewiesen, dass er den Ball schön mit der Innenseite passen kann, Justin hat wie immer sein Kämpferherz bewiesen und keinen Zweikampf gescheut, Levin hat mit Übersicht versucht das Spiel zu lenken, Felix und Aeneas haben heute einen richtigen Sprung nach vorn gemacht, Arian hat mit viel Spass wieder ein Tor erzielt und unser Offensivdreieck mit John, Timo und Louis hat richtige Magie versprüht. Bleibt weiter am Ball und habt weiterhin soviel Spass. Das war heute ein weiterer Schritt in die richtige Richtung.

 

Der Weihnachtsmann
Der Weihnachtsmann

20.12.2015 - "G-Jugend" Weihnachtsfeier mit viel Spass und  tollen Geschenken:

 

Heute veranstaltete die G-Jugend ihre jährliche Weihnachtsfeier. Wie bereit seit einigen Jahren Tradition, organisiert diese immer der ältere Jahrgang. Auch heute war es so. Mit vielen Getränken, Kuchen, Würstchen, Salaten, Süßigkeiten und Knabbereien war für jeden etwas dabei. Die Kinder wurden ersteinmal mit einigen Staffelspielen auf Temperatur gebracht. Es musste über große Abgründe ballanciert und durch Tunnel geklettert werden, genauso war Schnelligkeit und Geschick gefragt. Nachdem die Kinder warm waren, wurde ein kleines Turnier gespielt, indem sie ihren Eltern nochmal zeigten, was sie bereits können. Für die ganz kleine wurde ein Kletterpark aufgebaut, wo sie sich ausprobieren konnten. Dann war es soweit. Der Weihnachtsmann stand in der Halle. Aufgeregt liefen die Kinder umher und wussten nicht so richtig wie sie reagieren sollten. Aber der Weihnachtsmann hatte für alle Kinder tolle Überraschungen und Geschenke mitgebracht. Natürlich mussten sie etwas dafür tun. Ein Lied oder ein Gedicht waren Pflicht, um das Geschenk in Empfang zu nehmen. Alle Kinder meisterten das aber mit bravour. So konnten sich die 2009er über neue HSC-Sweatshirts freuen und die Jüngeren über eine Beutel mit vielen nützlichen Sachen. Am Ende gab es natürlich auch das von den Kindern vehement geforderte Match gegen die Eltern. Hier konnten die Kinder einen grandiosen Sieg einfahren und mit 13:32 gewinnen. Die Elternmannschaft dezimierte sich aber immerwieder mit Unsportlichkeiten, die den UNPARTEIISCHEN Schiedsrichter zu einigen Zeitstrafen veranlaßte. Am Ende waren alle glücklich und zufrieden. Herzlichen Dank an Ralf, Gunnar und den Eltern des 2009er Jahrgangs, die diese

Weihnachtsfeier toll organisierten und zu einem Erlebnis für die Kinder machten.

 

19.12.2015 - "G-Jugend" gibt alles beim MSV Börde Magdeburg und erreicht Zielstellung des Trainers:

 

Heute standen gleich 2 Turniere auf dem Spielplan. Zum einen im NLZ Magdeburg und zum anderen bei MSV Börde. Also teilten wir unsere 2009er in 2 Teams und unterstützten Ralfs Mannschaft im NLZ. Beide Mannschaften machten ihre Sache gut. Das besser organisierte und der Altergruppe entsprechende Turnier fand dabei beim MSV statt. Mit 6 Mannschaften stritten wir uns um die Medaillien. Wie immer rotierten wir wieder auf allen Positionen und kamen zu einigen positiven Erkenntnissen. Trotz einiger bekannter Namen, wie z.B Oschersleben, Barleben, Schönebeck und 2 Teams vom Gastgeber waren wir das Team, das im 5er Block Angriff und verteidigte. Bei uns waren alle Kinder immer in Ballnähe, auch wenn es manchmal schwer fiel immer wieder auf den Ballführenden anzulaufen. Aber wenn wir es dann doch einmal hinbekamen, eroberten wir auch schnell den Ball und konnten zum Torabschluss kommen. Hier fehlte dann einigen noch die nötige Kraft um erfolgreich zu sein. 3 Mal verloren wir nur knapp mit 1:0 und einmal 3:0. Aber im letzten Spiel wollten wir unser Tor machen. Mit Matti im Tor, der in dieser Partie nicht einmal eingreifen musste, begann die Offensive. Egal wer auf dem Platz stand, jeder holte die letzten Kräfte aus sich heraus. Jan wurde zum am häufigsten gefoulen Spieler des Turniers. Immerwieder dribbelte er und konnte nur durch Fouls gestoppt werden. Justin rieb sich in vielen Sprints an der Seitenlinie auf. Ich denke mal, das Holz brauch da einen neuen Anstrich, denn er sorgte für ordentlichen Abrieb. Mauritius überraschte immerwieder mit spontanen Einlagen und Felix wuselte in der Sturmspitze permanent bis zur totalen Erschöpfung hin und her. Levin, der Stratege, versuchte das Spiel zu lesen und mit geschickten Pässen seine Teamkameraden zu bedienen. Nach einigen vergebenen Chancen in den ersten Spielen, war es jetzt Lukas, der uns mit einem satten Schuss in Führung brachte. Trotz akutem Kräftemangel konnten wir das Ergebnis halten und freuten uns riesig über unseren ersten Sieg, der gleichzeitig Platz 5 bedeutete. Diese war aber nicht wichtig, denn unser Ziel war es heute ein Tor zu schießen und das haben wir mit bravour erledigt. Danke auch nochmal an Louis, Timo, James und John die Ralf`s junges Team unterstützten.

 

G-Jugend spielt klasse Turnier in MD
G-Jugend spielt klasse Turnier in MD

13.12.2015 - "G-Jugend" begeistert eine ganze Halle beim Turnier der Arminia:

 

Nachdem guten Hallenturnierauftakt in der letzten Woche in Stendal, setzten unsere Jüngsten heute noch einen drauf. Beim sehr gut besetzten Turnier der Arminia in Magdeburg trafen wir auf Lupo Martini Wolfsburg, Hertha 03 Zehlendorf, FSV 67 Halle, SSV 80 Gardelegen und den Gastgeber. Nur in der Auftaktbegegnung des Turniers mussten wir eine klare Niederlage gegen die Kicker aus Wolfsburg hinnehemen, wobei wir gut mitspielten, aber Aeneas im Tor vergab schon einmal 6 Adventsgeschenke. Aber wir sind ein Team und gemeinsam holten wir ihn aus diesem Tief heraus. Im nächsten Spiel ging es gegen die Hauptstädter aus Berlin. In einem spannendem Match stand es bis 30s vor Schluss 0:0 und Louis hatte sogar die Führung auf dem Fuß, verzog aber knapp. Die Berliner nutzten ihre Möglichkeit besser und gewannen knapp mit 1:0. Ab diesem Moment war das Team nicht wiederzuerkennen. Dies bekam das Gardelegener Team dann zu spüren. In einem sensationellen Match wurden die Altmärker mit dem höchsten Turniersieg des Tages besiegt. Ein Tor schöner als das andere. James dribbelte wie Messi und schoss 4 Tore. Auch Timo fand endlich seinen linken Fuß und traf doppelt. Louis und Jan setzten dann das Sahnehäubchen drauf. Aber auch alle anderen steigerten sich enorm und bereiteten teilweise traumhaft die Treffer vor. Maurituis lief alle Bälle ab und passte wie von Zauberhand, Aeneas, Levin und Justin hielten hinten alles sauber und verschoben wie die Großen. Egal wer eingewechselt wurde, ließ sich von dem "Flow" anstecken. Dann ging es gegen Halle und wieder pressten wir den Gegener in die eigene Hälfte. Timo brachte uns mit einem straffen Linksschuss in Führung, aber Halle kam durch einen Konter zum Ausgleich. Nun setzte Louis wieder ein Zeichen und vollendete nach schöner Vorarbeit von Arian. Dann war das Glück auf Seiten der Hallenser, denn kurz vor Schluss bekamen sie einen Handsiebenmeter. Mauritius war in der richtigen Ecke, aber konnte nichts ausrichten. So ging das Spiel unendschieden aus. Im letzten Spiel trafen wir nun auf den Gastgeber. Nach dem Spiel sagten viele Zuschauer, das es das beste Spiel des Tages war. Dieses Spiel hatte alles zu bieten Spannung, Dramatik und guten Fußball. Angefeuert von beiden Elternparteien begann beide Teams auf Augenhöhe. Es boten sich Chancen auf beiden Seiten, wobei wir Manuel Neuer(John-Jerome) im Tor hatten. Was er in diesem Spiel hielt, war unfassbar. 4, 5 mal kamen die Arminen allein auf ihn zu und scheiterten. Louis nutze dagegen unsere erste Möglichkeit zum 1:0. Nun wurde der Lärmpegel immer lauter. Arminia gelang dann doch der Ausgleich und kurz danach sogar die Führung. Angesteckt von den Anfeuerungsrufen der Eltern machte nun auch die gesamte Halle mit. Ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten wurde nun zum Krimi. Arian, James, Timo, Justin scheiterten genauso wie die Arminia Stürmer. In der letzten Minuten dann der entscheidende Pass von Levin und Louis netzte unter tobendem Beifall zum Ausgleich ein. Der Jubel kannte keine Grenzen. Am Ende ein gerechtes Erbgebnis, denn diese Party hätte keinen Gewinner verdient. Der Spaßfaktor war bei den Jungs natürlich richtig hoch. Auch heute wurde im Tor und auf den einzelnen Positionen kräftig gemischt, unabhängig vom Spielstand. Alle haben heute nochmal eine Leistungssteigerung zeigen können und egal ob jemand einen Fehler machte, das Team hielt zusammen und half wo es konnte. Am Ende sprang der 4. Platz heraus und wir schossen die meisten Tore des Turniers. Wenn ihr weiter mit soviel Spaß bei der Sache bleibt, haben wir sicherlich noch viele Tage wie heute. Alle beiden Daumen hoch.

 

HSC: Aeneas, John-Jerome, James, Timo, Louis, Levin, Justin, Arian, Jan, Mauritius

 

Das G-Jugendteam  Jahrgang 2009
Das G-Jugendteam Jahrgang 2009

05.12.2015 - "G-Jugend" mit tollem Hallenauftakt in Stendal:

 

Mit verschlafenen Augen, aber auch voller Spannung, fuhr die G-Jugend 2009 zum Einladungsturnier nach Stendal. Keiner wusste so richtig was uns erwarten wird. Also starteten wir 7:15 Uhr in Haldensleben. Angekommen wurden wir vom Starterfeld überrascht. 12 Mannschaften warteten auf den Turnierbeginn. Dann die nächste Überraschung. Der 1. FCM schlug auf und das Turnier musste noch etwas erweitert werden. Wir starteten gegen Tangermünde und zeigten gleich wer Herr im Ring ist. Mit Powerplay ließen wir die Tangermünder nicht aus ihrer Hälfte heraus. Nur wir trafen das Tor einfach nicht. Dafür der Gegener. 1x in unserer Häfte und schon war den Ball drin. Aber wir spielten ruhig weiter und konnten durch Timo ausgleichen. Leider gelang kein weiterer Treffer trotz vieler Möglichkeiten. Im nächsten Spiel trenneten wir uns nach tollem Spiel wieder 1:1 gegen den 1. FC Lok Stendal. Im dritten Spiel kam dann der Spruch:" Hoch schlägt Tief" zum tragen. Der Möhringer Torwart hatte wohl gerade Abschläge trainiert, denn davon konnten wir genügend sehen. Leider wurden diese nicht abgepfiffen, auch wenn sie über die Mittellinie gingen(Turnierregeln). So konnten die Möringer zwei Abschläge nutzen und mit Hilfe, ihres vor unserem Tor stehenden Stürmers, mit zwei Toren in Führung gehen. Nachem wir, wie in jedem Spiel, wild durcheinanderwechselten, konnten wir nur noch auf 1:2 verkürzen. Weiter ging es mit dem Viertelfinale der Tabellen dritten. Hier verloren wir gegen den SSV 80 Gardelegen mit 2:0. Danach verließen wir uns auf die Durchsagen des Sprechers, da wir den Überblick verloren hatten, wer nun gegen wen und warum spielt. Plötzlich standen wir im Halbfinale für den Einzug in die Platzierunglrunde 5-8. Hier trafen wir auf Post Stendal I. Nach großem Kampf und tollen Paraden von Mauritius, trennten wir uns 1:1. Es folgte das 7m schießen. Hier konnte Mauritius, der heute einer vom 5 Torhütern war, zeigen, dass er ein ganz Großer ist, denn er hielt zwei Schüsse. Timo und Jan trafen für uns und so zogen wir ins Spiel um Platz 5 ein. Hier trafen wir auf den Überraschungsgast aus Magdeburg. Es entwickelte sich ein tolles Spiel mit einem leichtem Übergewicht unsererseits. Timo brachte uns mit einem linken Hammer in Führung. Dann drängte der Club massiv auf den Ausgleich, aber wir schmissen uns mit Mann und Maus in die Bälle. Egal wer auf dem Platz stand, gab alles, um die Führung beizubehalten. Es fehlten nur 20 Sekunden und es hätte geklappt, aber Magdeburg glich aus. Nun kam es wieder zum 7m Schießen. Es brauchte 4 Schützen bis die Entscheidung fiel. Zweimal trafen wir den Pfosten, aber wir hatten ja Mauritius, der wieder zweimal hielt. Dann der entscheidende Schuss. Hier war der Fußballgott auf Magdeburger Seite und die Hauptstädter konnten jubeln. Aber auch unsere Jungs haben tollen Fußball gespielt und sich als Team präsentiert. Egal wer auf dem Platz stand, jeder versuchte sein Bestes, auch wenn noch nicht immer alles gelang. Am Ende belegten wir einen guten 6. Platz und waren um 14:40 Uhr fertig mit dem Turnier. Eines war aber sicher. Wir hatten Stendal noch nicht ganz verlassen, da schliefen unsere kleinen Fußballer tief und fest. Also Jungs das habt ihr heute super gemacht und der Nikolaus legt bestimmt noch etwas mehr in eure Stiefel.


Justin, Jan, Felix, Louis, John, James, Mauritius, Timo, Lukas, Arian

2009er wieder mit starker Performence
2009er wieder mit starker Performence

11.10.2015 G-Jugend präsentiert sich erneut als spielstarkes Team


Auf nach Flechtingen hieß es heute für unsere 2009er Kicker. Leider hatte der Turnierausrichter vergessen den 3 starken Teams aus Irxleben, Klinze/Ribbensdorf und uns pünktlich die Stadiontüren zu öffnen. Niemand war da, keine Kinder, kein Trainer. Auch auf Nachfrage beim Staffelleiter gab es keine befriedigende Antwort, da auch dieser keinen erreichte. Dieses Verhalten sollte dem Flechtinger SV zu denken geben und hoffentlich angemessen sanktioniert werden. Da wollen Kinder Spaß haben und dieser Verein lässt sie im Stich. Nun berieten sich die Trainer der anderen Teams und wichen nach Ribbensdorf aus. Herzliche Dank für das kurzfristige Ausrichten des Turniers. Danke auch an die Küchenfee, die aus der Not heraus eine sensationelle Versorgung zauberte. Nun zum Sport. Nachdem einige Spieler abgesagt hatten und weitere „Leistungsträger“ noch mit den Auswirkungen einer Erkältung zu kämpfen hatten, traten heute andere in den Vordergrund. Nun machte sich die regelmäßige Trainingsbeteiligung der Jungs bezahlt. Justin, Maurizius, Matti, Arian, Lucas, Jan drehten richtig auf und setzten den 4 Spielen ihren Stempel auf. Es wurde gedribbelt, gepasst und geschossen. Den ein oder anderen Trick konnten die Eltern ebenfalls bewundern. Auch Timo und James kämpften heute bis zum Letzten, aber man merkte ihnen ihre Erkältung noch an. So konnten sich Arian und Maurizius zum ersten Mal in die Torschützenliste eintragen. Am Ende konnten unsere Diamantenjäger wieder einen Schritt nach vorn machen und weitere Erfahrungen sammeln. Mit einem Sieg, 2 Unentschieden und einer knappen Niederlage beendeten sie das Turnier als Zweite. Jungs macht einfach weiter so, trainiert fleißig und wachst zu einer Einheit zusammen, denn so können wir in Zukunft noch eine ganze Menge Spaß haben. Ein ganz gutes Beispiel für den Zusammenhalt im Team zeigte Arian, der trotz großer Freude über sein erstes Tor, dieses Timo schenkte, um ihn ein bisschen zu trösten. Da fehlen auch einem Trainer die Worte.

G-Jugend hat viel Spass
G-Jugend hat viel Spass

20.09.2015 - Der G-Jugendjahrgang 2009 präsentierte sich im SWH-Waldstadion:

 

Heute stellte sich der 2009er Jahrgang der G-Jugend das erste mal zum Leistungsvergleich im Waldstadion vor. Mit den Teams aus Klienze-Ribbensdorf und Irxleben/Niederndodeleben wurde um die sogenannte "Goldene Ananas" gespielt. Leider fand die Mannschaft aus Flechtingen den Weg ins SWH-Waldstadion nicht. So mussten wir kurzfristig den Spielplan ändern. Alle Trainer einigten sich auf eine Doppelrunde, damit die Jungs und Mädels auf genügend Spielzeit kommen. In allen Spielen wurden von den Kindern guter Fussball gezeigt. Es wurde gedribbelt, gepasst und geschossen, so gut es eben ging. Einige haben auch die Erfahrung mit dem Schmerz gemacht und festgestellt, dass es gut ist Schienbeinschützer zu tragen. Insgesamt war es ein toller Sonntagvormittag den die Eltern nach Abschluss des Turniers mit einem riesigen Ablaus quittierten. Am Ende erhielten alle Spieler einen kleinen Pokal der die Platzierungen und Spielergebnisse schnell vergessen ließ. Unsere jungen Kicker konnten dabei richtig auftrumpfen und alle Spiele klar für sich entscheiden. Dabei hatte sicherlich auch die Aufgabenstellung des Trainers geholfen. Denn als Diamantenjäger wollten wir soviele Diamanten(Bälle) sammeln wie möglich und ins Aussenlager bringen. Aber wir mussten auch unser eigenes Lager bewachen, wozu wir einen Lagerwärter und 2 Torwächter benötigten, dazu kam der Läufer der die Informationen ins Lager und zu den beiden Fängern brachte. Jeder interpretierte sein Rolle auf die eigene Art und tauschte mit seinem Teamkameraden. Insgesamt konnten wir 20 Diamanten sammeln und mussten nur 5 als Verlust verbuchen. Auch das kulinarische Umfeld war äußerst professionell organisiert. Vielen Dank an alle Eltern für die tolle Unterstützung. Ebenfalls Danken möchte ich Levin, Ineas und Felix die unserem 2010er Jahrgang in Gr. Santersleben bei ihrem Turnier unter die Arme griffen und ebenfalls ein tolles Turnier spielten. Lasst uns also weiter fleißig trainieren und Spass am Fußball haben.

 

HSC: Lukas, Arian, Paul, Justin, Luis, James, Timo, John, Matti, Jan


Wichtige Termine

Renè Tretschok Fussball-Camp  29./30.07.2017

HSC-Fusßball-Camp

31.07. - 04.08.2017

FSA-Online.de
FSA-Online.de
KFV Börde
KFV Börde

Klick für mehr Infos !
Klick für mehr Infos !