3. E-Jugend Kreisklasse 2018/2019


16.09.2018 - Ehrung zum Fairplay-Liga Vizekreismeister bei der F-Jugend wurde nachgeholt:

 

Heute wurden nach langer Zeit die mehr als verdiente Ehrung unserer letztjährigen F1 nachgeholt. Immer wieder musste der Termin verschoben werden, da der Jugendausschußvorsitzende Matthias Schröder verhindert war. Nun hat es endlich geklappt und die Jungs erhielten aus seinen Händen die Silbermedaillien. Mit 3 Vizetiteln (Halle, Pokal, Freiluft) war es eine durchweg gelungene Saison. Nur die Barleber Kicker waren jedesmal einen Tick besser und haben alle Titel abgeräumt. Das dient den Jungs aber als Ansporn. 5 Jungs des Teams spielen jetzt erfolgreich in unserer E1 und sind auf dem besten Weg an die Erfolge der letzten Saison anzuknüpfen. 4 weitere versuchen gemeinsam mit dem Trainer in der E3 ihr Potential auszubauen und andere Kinder zu begeistern und mitzuziehen. Das das nicht immer ganz einfach ist, haben sie in der laufenden Saison schon erfahren müssen. Aber es ist auch nicht ganz selbstverständlich, dass Jungs ihr Ego so hinten anstellen. Euer Trainer findet das echt Klasse.


09.08.2018 - E3 verpasst Einzug in die nächste Pokalrunde nach guter erster Halbzeit

 

Unsere E3 traf in der ersten Pokalrunde auf die 3.Vertretung des FSV Barleben. Für unsere Jungs ein kleiner Leistungsvergleich,da die Barleber ähnlich zusammengesetzt sind wie wir. Eines der größten Probleme in unserem Team ist, dass wöchentlich die Aufstellung wechselt, da viele Kinder nur 14-tägig können bzw. nicht regelmäßig erscheinen, dazu kommen dann noch neue Spieler die mit eingebaut werden. Das macht es natürlich fast unmöglich eine Grundformation zu finden. Weiterhin sind die Unterschiede im

Leistungsvermögen so extrem, dass die Leistungsträger oftmals überfordert sind mit den gestellten Aufgaben, da einfach der Partner fehlt. Trotzdem ist es bewundernswert mit welchem Engagement die Jungs ans Werk gehen. Da es bei allen Schwierigkeiten um die Ausbildung geht, tauschten wir heute auf ein paar Positionen durch. Eine der Extremsten war der Wechsel Arian, sonst im Tor, mit Lukas. Dies war ein hohes Risiko, da Arian uns mit tollen Spielen und Paraden bisher ein sicherer Rückhalt war. Nun musste er beweisen, dass er auch auf dem Feld eine Bank ist. Lukas hingegen bewies, dass er eine Alternative sein kann. Er machte ein gutes Spiel im Tor. Beide Mannschaften tasteten sich erst mal ab, um zu schauen was geht. Die Barleber Jungs, die sonst ihr Team sonst fast perfekt verschieben, bekamen in einer Situation keinen Zugriff auf den Ball und Arian nutzte dies mit einem tollen Pass auf den freistehenden Maxi, der mit einem Schuss direkt unter die Latte zum 1:0 traf. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und erhöhten den Druck. Aber mit Randy, Hannes und unterstützt von Levin, als Sechser, hatten wir heute drei Spieler auf dem Platz die viele Situationen bestens lösten. Vor allem Randy macht, seit dem er das Vertrauen des Trainers bekommt, riesige Leistungsfortschritte, aber da geht noch mehr. Hannes, einen Tag zuvor Schulmeister im 800m Lauf geworden, brachte auch hier seine Stärke auf den Platz und lief alle in Grund und Boden.

Er tauchte immer auf, wenn man nicht mehr damit rechnete, dass wir den Ball noch abwehren können. Mit Levin hatten wir einen Strategen auf dem Platz der fußballerisch alles mitbringt, um das Spiel von hinten heraus aufzubauen. Er versuchte immer wieder die Außen, Justin und Louis, ins Spiel zu bringen, um die Gästeabwehr auseinanderzuziehen. Zweimal klappte es sehr gut und nach der Flanke vor das Tor verpasste Arians Schuss nur knapp das Tor. Auch Louis Versuch ging knapp daneben. In dieser Offensivphase beachteten wir den Barleber Stümer nicht, der nach einem tollen Pass frei auf Lukas zulief und zum 1:1 ausglich. Danach wechselten wir zweimal und die Ordnung war dahin. Nun verteidigten wir mit viel Glück das Unentschieden bis zur Pause. Trotz Halbzeitansprache wurde es nicht besser und auch Umstellungen brachten nicht den gewünschten Effekt. Hier kommt jetzt das oben benannte Problem der Überforderung zu Tage. Einige haben einen so hohen Laufaufwand, um das Gebilde zusammenzuhalten, dass sie kaum noch Kraft haben dieses in der zweiten Hälfte zu wiederholen. Andere hingegen bewegen sich kaum, so dass es sich anfühlt, als ob man 1-2 Mann weniger auf dem Platz hat. Aber daran arbeiten wir. Die Jungs kämpften nun bis zum Umfallen, aber es gelang nicht jeden Ball aus der Gefahrenzone zu bringen. So nutze Barleben zweimal ein Gewühl vor dem Tor zum 1:2 und 1:3. Das 1:4 wurde dann schön herausgespielt und Lukas hatte keine Chance im Tor. Aber einen hatten wir noch. Louis schickte Joey mit einem Pass auf´s Tor, sein Schuss wurde vom Torwart nach vorn abgewehrt und Arian netzte mit einem satten Vollspannschuss aus 12 Metern zum 2:4 ein. Nun keimte nochmal etwas Hoffnung auf, aber es kam zu keiner nennenswerten Chance mehr. Im Gegenteil, die Gäste nutzen nun die sich bietenden Räume und konnten in den letzten beiden Minuten noch auf 2:6 erhöhen. Auch wenn das Spiel verloren wurde, waren einige positive Dinge zu sehen. Unser Ziel wird es sein im nächsten Jahr so gefestigt zu sein, dass wir solche Spiele dann auch positiver gestalten können. Bleibt also am Ball und wir bekommen das hin. Aufgeben gibt’s nicht.

 

HSC: Lukas - Randy, Hannes, Levin, Louis, Justin, Arian, Maxi - (Reda, Joey)


26.06.2018 - E3 sucht noch nach Struktur und Sicherheit im Spiel:

 

In den ersten beiden Spielen wurde recht schnell klar, dass alle noch auf der Suche nach ihrem Spiel sind. Dazu kommt, dass für einige der Trainer neu ist. Auch die Art wie er Fußball spielen lässt, muss erst noch verinnerlicht werden. Wöchentliche Formationswechsel tragen ebenfalls nicht zum festigen einer Struktur bei. Trotz alledem sind die Jungs mit Begeisterung dabei und saugen die neuen Informationen wie ein Schwamm auf. So konnte man schon im zweiten Spiel viele Sachen sehen, die in der Vorwoche noch nicht geklappt haben. Wer aber mal viele Finten sehen möchte, sollte sich bei der E3 einfinden. Hier wird getrickst auch wenn kein Gegenspieler in der Nähe ist. Schritt für Schritt werden wir uns steigern und uns an den kleiner Erfolgen im Zusammenspiel erfreuen.

Bleibt als weiter so am Ball und ihr werdet die Fortschritte recht schnell erkennen.

 

 


Haupverein
Haupverein


unsere Termine werden präsentiert von:


Verbandsliga 9.Spieltag:

20.10.2018 , 15.00 Uhr 

IMO Merseburg gegen Haldensleber SC

Sportplatz Merseburg


Landesklasse 7.Spieltag:

20.10.2018 , 15.00 Uhr

Blau-Weiß Schwanebeck gegen Haldensleber SC U23 

Sportplatz Gr.Quenstedt




Klubkasse.de Banner