News rund um die "Blau-Gelben" vom Haldensleber SC

NEWS.....NEWS.....NEWS !!!

 

Das Spiel der 1.Herren, morgen bei Romonta Amsdorf, wurde soeben Aufgrund von enormen Personalmangel abgesagt!

D.Yemchuk mit seinen ersten beiden Treffern
D.Yemchuk mit seinen ersten beiden Treffern

21.05.2017 - Befreiungsschlag mit Kantersieg:

 

Haldensleber SC gegen TV Askania Bernburg II   9:0 (4:0)

 

Nach sechs Niederlagen am Stück, konnte der HSC seine Negativserie eindrucksvoll beenden. Der Tabellenletzte aus Bernburg wurde mit 9:0 aus dem SWH-Waldstadion geschossen. Obwohl der HSC erneut mit einer "Notelf" antreten musste, konnte das Team Selbstbewusstsein für das schwere Auswärtsspiel am kommenden Donnerstag in Amsdorf sammeln. Von Beginn an ließ der HSC auch nichts anbrennen und zeigte den Gästen wer "Herr im Haus" ist. So spielte sich die erste Halbzeit nur in eine Richtung ab und der HSC kreierte reihenweise Tormöglichkeiten. Die ersten beiden Schussversuche von Hasse (3.) und Herrmann (5.) konnte Bernburgs Schlussmann Donath noch entschärfen. Auch das sicher geglaubte Tor von Hasse (10.) -der aus fünf Metern Donath in die Arme schoss- blieb aus. Aber nach einer Viertelstunde sollte der Bann brechen. Hevekerl bediente über rechts, im Zentrum Yemchuk (15.), der nur noch einschieben brauchte und somit seinen erste Treffer für den HSC erzielte. Wenig später versuchte es Schiefer aus der Distanz, sein Schuss musste aber Donath abprallen lassen und Hasse (27.) bedankte sich zum 2:0 für die "Blau-Gelben". Wiederum nur sieben Minuten später gab es einen Foulelfmeter für die Gastgeber und den sollte  abermals Hasse (34.) sicher verwandeln. Nachdem Schiefer (35.) und Herrmann (36.) beste Chancen zum 4:0 ausließen, sollte Hevekerl mehr Erfolg haben. Nach einem schönen Pass von Girke auf Herrmann, legte letzterer den Ball nochmal quer auf Hevekerl (38.), der zum 4:0 Halbzeitstand traf.

Nach dem Seitenwechsel waren dann genau 30 Sekunden gespielt und Herrmann bediente Hasse (46.) mustergültig, der den Ball über Donath hinweg lupfte zum 5:0. Spätestens jetzt hatte der HSC gefallen gefunden am Tore schießen. Sacher (55.), Hevekerl (60.) und Hasse (61.) vergaben riesen Möglichkeiten zum 6:0, aber dies sollte dann erneut Yemchuk (63.) erzielen. Sein Schuss aus spitzen Winkel schlug ins obere Toreck ein. Wiederum nur vier Minuten später tanke sich Hasse (67.) durch die Bernburger Abwehr und ließ Donath keine Abwehrchance zum 7:0. Nachdem Herrmann reichlich Torchancen im Spiel liegen ließ, sollte er dann in der 82.Minute endlich Erfolg haben. Nach schönem Solo setzte sich Herrmann (82.), gegen den Bernburger Keeper durch und erhöhte auf 8:0 für den HSC.  Den Schlusspunkt in einer äußerst einseitigen Partie setzte Ca.Madaus (86.). Er traf zum 9:0 durch einen Schuss aus 16m und konnte somit das Bernburger Debakel perfekt machen. Yemchuks (88.) und Hasses (90.) weitere Chancen wurden nicht verwertet und somit blieb der zehnte Treffer aus. Der HSC erzielte somit endlich den Befreiungsschlag und kann nun mit deutlich mehr Selbstvertrauen nach Amsdorf reisen. Aber am "Herrentag" wird dem HSC sicherlich deutlich mehr Gegenwehr geboten und wenn um 11 Uhr der Anpfiff ertönt, wird auch die HSC-Defensive mit Arbeit beschäftigt sein.

 

HSC:  Switala - Mäde, Ca.Madaus, Markstein, Sacher - Schiefer, Girke, Hevekerl, Yemchuk - Hasse, Herrmann

 

Tore:  1:0 Yemchuk (15.) , 2:0 Hasse (27.) , 3:0 Hasse (34./Elfmeter) , 4:0 Hevekerl (38.) , 5:0 Hasse (46.) , 6:0 Yenchuk (63.) , 7:0 Hasse (67.) , 8:0 Herrmann (82.) , 9:0 Ca.Madaus (86.)

 

Bilder: Josefine Keilwitz

20.05.2017 - U23 im Abstiegsstrudel geraten:

 

Heide Jävenitz gegen Haldensleber SC U23   6:0 (3:0)

 

Jetzt trennen die U23 nur noch drei Punkte vom ersten Abstiegsplatz in der Landesklasse. Nach der 6:0 Niederlage in Jävenitz befindet sich der HSC nun mittendrin im Abstiegskampf. Ständige Personalnot aus unterschiedlichsten Gründen machen die Sache derzeit nicht einfacher. So musste Trainer Nico Bremse auf eine halbe A-Jugend und angeschlagenen Spieler zurück greifen. Die Gastgeber aus der Altmark schnuppern dadurch nun wieder Luft nach oben um doch noch den Abstieg zu vermeiden. So trafen Eggert (11. und 20.) und Bogdahn (33.) zur sicheren Pausenführung. Im zweiten Durchgang trafen abermals Bogdahn (53. und 90.) sowie Staschok (62.) zum deutlichen und sicheren Heimerfolg. Somit ist die U23 am kommenden Samstag zum punkten verdammt im Heimspiel gegen Osterburg. Es müssen zwingend Punkte her, egal wie.

 

HSC U-23: Rauhut - Weitz, Schiefer (31.Gaertig), E.Peuschel, Geiter - Krause, Reuter, Gathge, Schütte - Wiklinski,  

                 Neubauer

 

Tore:  1:0 Eggert (11.) , 2:0 Eggert (20.) , 3:0 Bogdahn (33.) , 4:0 Bogdahn (53.) , 5:0 Staschok (62.) , 6:0 Bogdahn (90.)

 

D3 ist weiter auf Titelkurs
D3 ist weiter auf Titelkurs

20.05.2017 - D3 legt ohne Wechselspieler in Hälfte zwei mächtig zu:

 

Haldensleber SC III gegen 1. FC Oebisfelde 8:1(2:0)

 

Mit dem Einzug der D-Jugend D3 des HSC in die Meisterschaftsrunde hieß das anzustrebende Vorhaben "Meisterschaft und damit Aufstieg in die Landesliga". Dabei sind zwei Hürden zu überwinden. Zum einen wollen dies vier weitere sehr gute Mannschaften erreichen und zum anderen sind beim HSC drei D-Jugenden zu besetzen, die im ständigen Spielbetrieb stehen. Nach nunmehr 6 von 8 Spielen steht die D3 mit 16 Punkten auf Platz 1 und zeigte dabei am Samstag gegen den 1. FC Oebisfelde mit einem 8:1-Sieg eine souveräne Leistung. Durch die unstetige Kadersituation sind die Spieler immer wieder gefordert, sich auf neue Mitspieler einzustellen und auf unterschiedlichen Positionen zu spielen. Im Spiel gegen Oebisfelde gelang dies mit Bravour. Auch wenn das Ergebnis schon sehr hoch ausfiel, so wurden doch diverse Großchancen liegen gelassen und die machten vor allem zu Spielbeginn das ganze viel spannender als nötig. In dieser Phase zeigte Carlos als Torhüten einige Glanzparaden. Mit seiner Spielübersicht und sehr gutem Passspiel leitete er aber immer wieder den Spielaufbau ein. Die Jungs starteten furios und nach 4 Minuten musste der Gästekeeper schon zweimal hinter sich greifen. Jetzt kam die Zeit der vergebenen Großchancen. Immerwieder wurde sich vor das gegnerische Tor kombiniert, aber die letzte Konsequenz vor dem Tor fehlte. So baute man die Gäste wieder auf und dank Carlos konnte die Null in die Halbzeit genommen werden. Nach der Pause nutzten die Jungs dann sofort die erste Chance und erhöhten auf 3:0. Trotz der Hitze und ohne Wechselspieler ließen sie nicht nach. So konnte das Team die Führung weiter auf 6:0 ausbauen. Daran änderte sich auch nach dem Gegentreffer 5 Minuten vor Schluss nichts. Im Gegenteil, wieder hatte das Team zwei Antworten parat und erhöhte zum 8:1 Endstand. Durch diesen Sieg hat die D3 die Vizekreismeisterschaft schon eingefahren.

In den letzten beiden Spielen tritt sie gegen die ärgsten Konkurrenten, OhreKicker Wolmirstedt und JSG Ausleben/Wulferstedt, an. Beide Teams werden alles daran setzten unserem Team ein Bein zu stellen. Es gilt hier an die letzten Spiele anzuknüpfen, alle Kräfte zu bündeln, dann ist alles möglich!

 

HSC:  Carlos, Ole(1), Max(1), Robin(1), Niklas(1), Luca(3), Anton(1)

 

Unsere F-Jugend in der Motorsportarena
Unsere F-Jugend in der Motorsportarena

20.05.2017 - Anstrengende Woche endet mit Highlight für die "F2-Jugend":

 

In dieser Woche stand die F2 vor einigen Aufgaben. Am Mittwoch stand ein Testspiel gegen die 2009er des 1. FCM auf dem Spielplan. Bei großer Hitze und mit höchtmöglicher Motivation entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe in dem sich beide Teams nichts schenkten. Es wogte hin und her und am Ende konnte unser Team mit 10:9 gewinnen. Aber das Ergebnis war Nebensache. Wir haben viel ausprobiert und wieder einige Erkenntnisse erhalten. Einen Tag später stand dann das Punktspiel gegen den Tabellführer unserer Staffel ,MTV Weferlingen, auf dem Plan. Die Jungs wollten an die gute Leistung des Vortages anknüpfen, gerieten aber nach 5 Minuten schon mit 3 Toren in Rückstand. Aber das soll ja bei der F2 nichts heißen. Innerhalb von weiteren 5 Minuten waren wir auf 2:3 herangekommen und hatten sogar die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Bei 30 Grad machte sich aber nun doch die Müdigkeit bei einigen Spielern breit. Trotz einiger Wechsel und Pausen konnten die Gäste noch vor der Halbzeit auf 2:5 erhöhen. In Halbzeit zwei wurde wieder viel probiert, aber nun hatten wir auch kräftemäßig nichts mehr hinzuzufügen. So konnten die Gäste weitere 4 Tore erzielen. Am Samstag starteten wir dann zum "5. Motorsport Arena Cup" in Oschersleben. In zwei Soccerfeldern spielten 14 Teams um den Siegerpokal. Offiziell stand es unter dem Motto der FairPlay Liga, aber einige Teams hatten wohl Probleme beim Lesen der Geburtstage. Ausgeschrieben war das Turnier für 2008er und jünger, aber es waren sicherlich einigen 2007er dabei. Aber uns ging es hier ja nicht ums Gewinnen. Wir wollten die Athmosphäre aufsaugen. Im Innenfeld der Arena bestritten wir unsere Spiele und rundherum röhrten die Motoren. In jeder Spielpause wurde an die Rennbahn gelaufen, um die Motoräder und Seitenwagen zu sehen. Im 4 gegen 4 ging es in 6 Spielen um den Einzug ins Halbfinale. Wir teilten unsere 10 Kinder in zwei Teams, so dass jeder 3 Partien spielte und somit alle die gleiche Spielzeit bekamen. Als jüngstes Team hatten wir ein Ziel, nicht Letzter zu werden. Alle machten ihre Sache sehr gut und spielerisch waren wir sogar weit vorn, nur hatten wir halt nicht die "Bolzer" die aus allen Lagen schossen. Wir wollten den Ball ins Netz legen. Am Ende haben wir aber unser Ziel erreicht und nach der Siegerehrung fieberten alle Eltern und Kinder dem Start des 8 Stundenrennens entgegen. Mit einer Laola-Welle wurden das Starterfel begrüßt und anschließend der Start bejubelt. Am Ende des Tages war es ein gelungener Tag, den die Jungs wohl nicht so schnell vergessen werden.

 

>>> Weitere News im "News Archiv" und bei den einzelnen Teams !

Wichtige Termine

Verbandsliga 28.Spieltag:

25.05.2017 , 11.00 Uhr

Romonta Amsdorf gegen Haldensleber SC

Sportplatz Amsdorf

!!!ABGESAGT!!!

Landeklasse 28.Spieltag:

27.05.2017 , 15.00 Uhr

HSC-U23 gegen Osterburger FC

Jahnallee Haldensleben

Renè Tretschok Fussball-Camp  29./30.07.2017

HSC-Fusßball-Camp

31.07. - 04.08.2017

Anmeldung Camp 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 72.6 KB
Anmeldung Übernachtung 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.7 KB
Anmeldung Kletterpfad 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 82.5 KB
+6
°
C
+
+
Haldensleben
Mittwoch, 28
Donnerstag
+ -3°
Freitag
+ -4°
Samstag
+ +
Sonntag
+ +
Montag
+
Dienstag
+ -3°
7-Tage-Vorhersage
FSA-Online.de
FSA-Online.de
KFV Börde
KFV Börde

Klick für mehr Infos !
Klick für mehr Infos !