News rund um die "Blau-Gelben" vom Haldensleber SC


07.11.2021 - U15 mit Abschlusschwäche auf Gegners Platz

Voll motiviert und mit Matchplan traten die Jungs vom HSC ihr Auswärtsspiel bei Germania Halberstadt an.
Die Begegnung im Friedensstadion versprach das, was die Zuschauer sehen wollten.
Ein spannendes Verbandsligaspiel auf Augenhöhe. Von Anfang an wollte sich keiner den Schneid abkaufen lassen, rassige Zweikämpfe auf allen Positionen bestimmten das Spielgeschehen. Der Gastgeber zwar mit Chancenplus durch einige gute Abschlüsse, aber auch die Jungs vom HSC setzten immer wieder Nadelstiche durch ein gutes Konterspiel.
Nur ein Tor fiel in Halbzeit eins, ein 20m Schuss auf rutschigem Geläuf mit anschließendem Nachschuss brachte die Hausherren 1:0 in Front.(4.) Aber das warf die HSC Jungs nicht aus der Bahn. Sie erarbeiteten sich gute Gelegenheiten (Jannes 17.; Maxi 24.; Michel 27. und Luis 31.),doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Somit ging es mit dem 1:0 Rückstand in die Pause. Die Jungs wollten es nun in Halbzeit zwei wissen, aber ein Doppelschlag (43.;48.) der Germanen machte den Blau Gelben das Leben nicht leichter. Weiter wurde mutig nach vorn gespielt aber das Ding wollte am heutigen Sonntagmorgen einfach nicht im Kasten der Germanen landen. Nachdem dann noch HSC Mittelstürmer Jannes mit Rot vom Platz flog (51.), dachten alle jetzt sei das Spiel endgültig durch aber nein, die Jungs erarbeiteten sich weitere gute Möglichkeiten, um einzunetzen! (Ian 61. und Till 63.) Nun kam es so wie es kommen musste, die Halberstädter trafen noch 2 weitere Male und schraubten somit das Ergebnis auf den 5:0 Endstand. (65.,67.) Am Ende bleibt zu sagen: „Ein verdienter Sieg der Germanen.“ Das Ergebnis spiegelt allerdings nicht ganz den Spielverlauf wieder.


07.11.2021 - U19 mit hochverdientem Heimsieg gegen Bernburg

 

Was für ein Befreiungsschlag auf allen Ebenen. Man merkte dem Team beim Auflaufen schon an, das heute etwas anders ist. Die Körpersprache und auch das Wissen, dass die Leistungsträger wieder an Bord sind und das zur Not ein Wechselspieler parat steht, veränderte den kompletten Auftritt der Jungs. So ging es dann auch richtig griffig in die Partie. Kaum waren die Gäste im Ballbesitz kam die Pressingmaschine des HSC auf Touren. Schnelle Ballgewinne und schnelle Pässe in die Schnittstellen setzten die Gäste von Beginn an unter Druck. So konnte Thorben, der heute aus der B-Jugend aushalf, den ersten gut ausgespielten Konter nach 6 Minuten zum 1:0 vollenden. Danach wurde das HSC Team immer sicherer und der Ball lief richtig gut in den eigenen Reihen. Der wiedergenesene Ben machte auf der linken Seite richtig Ballet und vernaschte seinen Gegenspieler das ein oder andere Mal sehenswert. Dann ein Angriff vom Reißbrett. Balleroberung im Mittelfeld, eine Pass auf Ben, der setzt sich im Sprintduell gegen seinen Verteidiger durch, ein Bananenpass in den 16er und der durchlaufende Tim braucht von 11 Metern nur noch einzuschieben. Riesiger Jubel bei den HSC Anhängern und auch das Trainerduo sprang vor Begeisterung auf. Endlich griff mal ein Rädchen ins andere. Sogar Samid der sonst eher zurückhaltend in Zweikämpfe ging, entdeckte heute seinen Körper und hielt ihn in fast jeden Zweikampf. Mit Steven war endlich wieder der Regisseur an Bord, der die Truppe führte und das Tempo bestimmte. Die Gäste aus Bernburg versuchten zwar alles, aber sie standen immer einer Überzahl an Spielern gegenüber. Das brachte natürlich Frust und demzufolge auch ein paar unnötige Fouls und Wortgefechte mit sich. Unser Team konzentrierte sich weiter auf das Spiel und in Folge eines Freistoßes in der 36. Minute an der 16er Kante, erzielte Vinzent mit einem sensationell Schuss die 3:0 Führung. Keine 3 Minuten später ein Pfiff nach einer Ecke, alle gingen von einem Offensivfoul aus, aber der sehr gute Schiedsrichter sah ein Foul (stoßen) eines Bernburgers an Ben und entschied auf 11 Meter. Den verwandelte Tim, vollgetankt mit Selbstbewustsein, zur 4:0 Halbzeitführung. In Halbzeit zwei wurde es dann etwas ruhiger, da der HSC nicht mehr so intensiv presste. So ergaben sich mehr und mehr Möglichkeiten für die Gäste. Quasi bettelte der HSC um den Anschlusstreffer. In der 63. Minute war es dann soweit und Bernburg kam zum nicht unverdienten Anschlusstreffer. Dies war aber nun der Weckruf für die Blau Gelben. Jetzt lief der Ball angetrieben von Vinzent, Steven und Samid durch das Mittelfeld und vorn war Tim ein dankbarer Abnehmer der immer wieder Chancen erspielte, aber auch teils leichtfertig vergab. Auch Ben, Vincent und sogar Bennet ließen klarste Chancen liegen. Aber einen hatte sich Tim noch aufgehoben. Nach tollem Pass von Vincent tanzte Tim seinen Verteidiger am 16er aus und schlenzte den Ball sicher ins lange Eck zum 5:1. Auf Grund der offensiven Ausrichtung schafften es die Jungs anschließend nicht immer den Rückweg einzuschlagen, aber Bennet , Luca und unser Dauerläufer Jannis, standen sicher und dahinter haben wir ja auch noch Carlos, der sich ebenfalls ein paarmal auszeichnen konnte. Alles in allem ein hochverdienter Sieg. Er sollte dem Team Selbstbewusstsein geben und zeigen, was möglich ist, wenn alle da sind. Hoffen wir jetzt noch auf die Rückkehr von Laurin H, Laurin M, Arthur, Maxi und Hannes, dann sollte noch einiges mehr drin sein.

07.11.2021 - C2 schießt sich den Frust von der Seele
Woche für Woche das gleiche Spiel. Wir versuchen Fußball zu spielen vergeben die größten Chancen und die Gegner nutzen unsere Fehler eiskalt und gewinnen die Spiele. Das war die Ausgangslage vor dem heutigen Spiel. Am Freitag beim Training wurde dann nochmal jede einzelne Position mit ihren Aufgaben besprochen und jeder Spieler mit Selbstvertrauen aufgetankt es weiter zu versuchen und den Kopf nicht hängen zu lassen. Was dann heute auf dem Kunstrasen herauskam, war so nicht zu erwarten. Auf Grund des riesigen Kaders, sind Ausfälle von Spielern leicht zu ersetzten.
Das Team brauchte heute 15 Minuten, um die Torschusskanone zu justieren und dann ging es los. 4x Jason, 2x Matti und Benneth trafen zur 7:0 Halbzeitführung. Dabei wurden viele Tore sehr gut herausgespielt. In Halbzeit 2 dauerte es wieder ca 10 Minuten ehe es losging. Wieder war es Benneth der den Torreigen eröffnete. Dann kamen die Gäste zu ihrem verdienten Ehrentreffer. Die Mannschaft stemmte sich mit allem was möglich war gegen die HSC Power, musste die Übermacht aber anerkennen. Danach wieder nur der HSC. 2x Miko, 2x Benneth, Jason und Alikhan machten dann den 14:1 Sieg perfekt. Das ihr es könnt, habt ihr heute bewiesen. Nun arbeiten wir am ersten Ballkontakt und dann sollten weitere Erfolge nicht mehr ausbleiben. Sein erstes Spiel bestritt heute unser Deniz, der mit ganz viel Engagemant seine Aufgabe erfüllte und eine weitere Bereicherung für das Team sein wird.

>>> Weitere News im "News Archiv" und bei den einzelnen Teams ! <<<









                 Haupverein
Haupverein




unsere Termine werden präsentiert von:


Spielplan + Ergebnisse der  Verbandsliga 2021/2022



Spielplan + Ergebnisse der LK 3 - 2021/2022




unsere Teams werden ausgerüstet von:

unsere Teams werden medizinisch betreut von:

unser Partnerverein:



Klubkasse.de Banner