News rund um die "Blau-Gelben" vom Haldensleber SC


Sergio Cristovao im Zweikampf gegen Merseburg
Sergio Cristovao im Zweikampf gegen Merseburg

18.04.2019 - Fünf Spiele ungeschlagen, Serie hält weiterhin an:

 

Haldensleber SC gegen IMO Merseburg  0:0

 

Auch im fünften aufeinander folgenden Punktspiel, bleibt der HSC ungeschlagen. Wie schon im Hinspiel, trotzten die Blau-Gelben dem Favoriten IMO Merseburg ein Remis ab. Aufgrund der klareren Torchancen, wäre sogar ein voller Punktgewinn für den HSC, nicht undenkbar gewesen. Über 90 Minuten hinweg gesehen sahen die Zuschauer im Waldstadion, ein gutes und temporeiches Verbandsligaspiel, wo man zu keiner Zeit einen Unterschied der Tabellensituation bemerkte. Der HSC versprühte viel Kampfgeist, Willen und Spielwitz, aber diese Tugenden boten auch die Gäste und so entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Die erste große Möglichkeit sollten die Gäste bekommen, als Roß (6.) frei gespielt wurde, aber sein Schuss am Tor vorbei setzte. Bei sommerlichen Temperaturen, wurde der HSC in der Folge immer mutiger im Offensivspiel und sollte Mitte der ersten Halbzeit zu ernsthaften Gelegenheiten kommen. Über der rechten Seite wurde Krüger (28.) frei gespielt und kam zum Torabschluss, den aber Wurster im Merseburger Tor glänzend parierte. Von nun an gab es reihenweise Torchancen zu sehen, denn im direkten Gegenzug klärte HSC-Innenverteidiger Zimmermann (31.), einen Kopfball von der Torlinie. Die letzte Chance im ersten Durchgang sollte Hevekerl (39.) für den HSC bekommen. Allein vor Torwart Wurster schaffte es Hevekerl, diesen nicht zu überwinden. So ging es mit einem gerechten Remis in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel sollte es keinen Abfall des Spielgeschehens geben und beide Mannschaften spielten phasenweise starken Offensivfussball, indem beide Torhüter ihr Können aufweisen konnten. Wie schon im ersten Anschnitt bekam Merseburg, die erste Gelegenheit, durch einen Kopfball von Dräger (53.). In der Folge ging das Spiel rauf und runter und beide Mannschaften erspielten sich hundertprozentige Torchancen. Nach 60 Minuten wurde Siegmund Richtung Tor geschickt, doch auch er konnte Wurster nicht überwinden. Nur fünf Minuten später hatten die Gäste den Torjubel schon auf den Lippen, als Wagner (65.) aus fünf Metern zum Schuss kam, aber HSC-Schlussmann Switala parierte einen eigentlich unhaltbaren Ball bärenstark. Dann brachen die letzten 20 Minuten an, in dem der HSC den möglichen Sieg herschenkte. Die erste große Chance vergab Mäde (71.) als er völlig allein auf Wurster zulief, doch im Eins gegen Eins seinen Sieger fand. Der HSC beflügelte nochmals alle Kräfte um gegen den Tabellenzweiten doch noch die Sensation zu schaffen. Trainer Wagner brachte mit dem A-Jugendlichen Kaschlaw nochmals einen frischen Offensivmann und jener sollte den Siegtreffer noch auf dem Fuss haben. Vier Minuten vor Abpfiff steckte Siegmund den Ball perfekt für Kaschlaw (86.) durch, der völlig allein zum Merseburger Tor unterwegs war, doch abermals blieb Wurster der Sieger und rettete Merseburg das Unentschieden. So endete ein hochkarätiges Verbandsligaspiel mit einem 0:0 Unentschieden, das aber auch 3:3 hätte enden können. Mit dem Remis setzt sich der HSC vorerst auf den siebten Tabellenplatz und bleibt auch im fünften Spiel in Folge ungeschlagen.

HSC-Coach Wagner resümierte nach dem Spiel:   "Das war eine sehr sehr starke Teamleistung von der Truppe. Ich denke, das Unentschieden ist auch total gerecht. Es wäre auch ein 2:2 gerecht gewesen. Wir haben selbst drei Hochkaräter, in der ersten Halbzeit laufen wir einmal auf den Torwart frei zu, machen ihn nicht ein. In der zweiten Halbzeit haben wir noch zwei Riesenchancen, laufen allein aufs Tor zu und treffen nicht. Andersherum muss man aber auch sagen, dass Mitte der zweiten Halbzeit Florian Switala uns mit einer Mega-Parade am Leben hält. Geich nach zwei Minuten können wir auch mit 1:0 hintenliegen. Von daher geht das Unentschieden in Ordnung. Es hätte auch 2:2 oder 3:3 ausgehen können. Wie sich die Mannschaft heute wieder präsentiert hat, das war eine richtig tolle Leistung. Wie sie gegen die beste Offensivmannschaft der Liga und den vielleicht künftigen Oberligisten wieder einen Punkt ergattert hat. Eine richtig tolle Leistung"

 

HSC:  Switala - Wille, Zimmermann, Schunaew, Hübner - Mäde, Cristovao, Duda (62.Girke), Hevekerl (88.Krause), Krüger (76.Kaschlaw) - Siegmund

 

Tore:  keine

 


17.04.2019 -  U15 mit tadelloser Leistung bei Fortuna Magdeburg

 

Für das Nachholspiel gegen Fortuna Magdeburg reiste die C Verbandsliga am Mittwoch an. Von Beginn wurde offensiv und druckvoll gespielt und bereits nach 3 Minuten ging das Team in Führung. Das Spiel machten die Gäste aus Haldensleben, die die mitgereisten Fans in der 12. Minute erneut jubeln ließen. Danach ging ein wenig der Druck verloren und der Gegner kam besser ins Spiel. Einer der wenigen Angriffe wurde im Strafraum vereitelt, zu Lasten eines Elfmeters, mit dem die Gastgeber auf 1:2 verkürzten. Ein wenig Glück fehlt derzeit Dustin, der immer wieder die Gegner mit seiner Schnelligkeit stehen lässt. Allein der Torerfolg war ihm nicht vergönnt. Wird schon! Anders läuft es bei Robin, der nach den zwei Toren zuvor in der 26. Minute das dritte Tor für den HSC erzielte. In den letzten Wochen hat sich die Mannschaft immer besser aufeinander abgestimmt und weiterentwickelt. So auch Samid, der bereits in den letzten Spielen in der Abwehr eine sichere Bank war und heute aus dem Mittelfeld heraus mit viel Übersicht seine Mitspieler bediente. Zudem erzielte er kurz vor der Halbzeitpause das 4:1. Auch Cedrik machte ein gutes Spiel als Sechser. In der zweiten Halbzeit war ein wenig Luft raus. Den Gastgebern wurde mehr Freiraum gelassen und sie kamen zu Torchancen. Carlos ließ aber keinen weiteren Gegentreffer zu, dies mit pfeilschnellen Reaktionen. Die Abwehr war gut sortiert. In den letzten drei Minuten drehte der HSC nochmal auf und konnte Tore verbuchen durch Robin, Laurin M. und erneut Robin. Mit diesem Sieg ist die C 1 im fünften Spiel in Folge ungeschlagen. Super!

 

HSC: Carlos, Cedrik, Dustin, Janne, Jannis, Laurin H., Laurin M., Lennard, Luca, Malte, Max, Ole, Robin, Samid, Tim.

 

Das Team wünscht allen Frohe Ostern 🐇


Pünktlich, wie in jedem Jahr, wird der Startschuss zum HSC eigenen Ferienvergnügen gegeben. Das Organisationsteam hat bereit viele neue Ideen zusammengetragen, um wieder bestmögliche Unterhaltung, sowie sportliche Herausforderungen für die vielen Kids, zu organisieren. Auf jedenfall dabei sind wieder einige Klassiker die uns schon seit Jahren begleiten.

 

Verbindliche Zusagen, auch von Sponsoren, können beim Organisationsteam

[HSC-camp@web.de oder mobil: +49 (0)173 2483 476] abgegeben werden.

 

Anmeldeschluss ist der 09.06.2019

 

Die Anmeldeformulare können gleich hier heruntergeladen oder bei den Trainern der einzelnen Mannschaften empfangen werden.

Download
Anmeldung Camp 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 135.3 KB
Download
Anmeldung Übernachtung 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 138.5 KB
Download
Anmeldung Kletterpfad 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 87.4 KB


>>> Weitere News im "News Archiv" und bei den einzelnen Teams ! <<<






Haupverein
Haupverein



unsere Termine werden präsentiert von:


Verbandsliga 25.Spieltag:

27.04.2019 , 15.00 Uhr 

Blau-Weiß Dölau gegen Haldensleber SC

Sportplatz Dölau


Landesklasse 21.Spieltag:

27.04.2018 , 15.00 Uhr

Oscherslebener SC gegen Haldensleber SC U23 

Jahnstadion Oschersleben




unsere Teams werden ausgerüstet von:

unsere Teams werden medizinisch betreut von:



Klubkasse.de Banner