News rund um die "Blau-Gelben" vom Haldensleber SC

F2 verpasst knapp das Siegertreppchen
F2 verpasst knapp das Siegertreppchen

17.06.2017  Unsere F2 beendet die Saison mit bärenstarker Vorstellung

 

Wie auch im letzten Jahr folgte die F2 einer Einladung zum Sommerturnier nach Brachstedt in der Nähe von Halle. Das Turnier war wie immer sehr gut organisiert. Hier trifft man mal auf Teams aus anderen Bundesländern und kann sich recht gut vergleichen. Da wir wieder als jüngerer Jahrgang angetreten sind, waren alle gespannt, wie das Abenteuer ausgeht. Im letzten Jahr waren wir 8. und diesesmal wollten uns natürlich verbessern.

Im ersten Spiel starteten wir gegen Traktor Teicha. Nach 5 Sekunden stand es schon 0:1 und nach 3 Minuten 0:2. Aber die Jungs schüttelten sich schnell ihre müden Glieder aus und begannen zu kombinieren. Zweimal konnte John nach sehr guten Vorlagen von James und Timo zum 2:2 ausgleichen. Leider erzielten die Gegner kurz vor dem Abpfiff noch das 2:3. Im nächsten Spiel trafen wir auf "Internationale Leipzig". Hier zeigten die Jungs all ihr Können und siegten mehr als verdient mit 5:2. Weiter gings gegen IMO Merseburg. Auch hier zauberten wir wie im Vorspiel und konnten, zwar knapp, aber verdient mit 2:1 siegen. Im letzten Vorrundenspiel trat uns dann Eintracht Köthen entgegen. Hier machten sich dann die ersten Strapatzen der langen Anreise und der 3 Spiele bemerkbar. Viele Ballverluste und ein frühes Gegentor schienen uns auf die Verliererstraße zu bringen. Aber es reichte ein genialer Moment und wir konnten ausgleichen. Mit aller letzter Kraft konnten wir den Punkt über die Zeit retten. So zogen wir als Vorrundenzweiter in die Goldgruppe ein und spielten um den Turniersieg. Hier trafen wir nun auf die komplett älteren Jahrgänge von Lok Leipzig, TUS Magdeburg, Merseburg `99 und auf nochmal Teicha. Gegen die beiden erstgenannten Teams waren wir absolut chancenlos. Nur gegen TUS gelang uns der Ehrentreffen. Was die beiden Teams zeigten war schon toll anzusehen. Aber hier konnten unsere Jungs mächtig was lernen. Gegen Merseburg´99 entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, nämlich auf das Merseburger. Wir erspielten uns viele Chancen, aber der Ball wollte nicht rein. Merseburg kam dagegen nur zweimal vor unser Tor und vollendete auch noch. So ging auch das dritte Spiel verloren. Jetzt wollten wir im letzten Spiel wenigsten die Revange für die Vorrundenniederlage gegen Teicha. Aber die Jungs waren schon richtig platt. Wir schmissen nochmal alles rein und konnten sogar spielerisch überzeugen. John nutzte einen schwachen Moment in der Hintermannschaft der Gegner und netzte zum 1:0 ein. Wieder erspielten wir uns einige Chancen, aber von Minute zu Minute schwanden die Kräfte. Dann setzte Teicha einen Konter und schon war es passiert, 1:1. Nun, als eigentlich nichts mehr ging, half uns wieder ein heller Moment von James. Er dribbelte sich durchs Mittelfeld und passte punktgenau auf Louis, der zum 2:1 vollendete. Nun erhöhte Teicha nochmal den Druck und hatte einige Chancen. Mit Maus und Mann warfen sich alle in die Bälle und verhinderten mit den letzten Kräften den Ausgleich.

Am Ende sprang ein überragender 5. Platz herraus. Wobei uns nur das schlechtere Torverhältnis am 3. Platz scheitern ließ. Denn alle 3 Teams hinter LOK und TUS hatten 3 Punkte. Deshalb ist dieser Platz ein riesiger Erfolg für das Team. Man konnte wieder viele gute Sachen sehen und auch der Lerneffekt war enorm. Ein riesiges Kompliment an die gesamte Mannschaft für dieses tolle Abschneiden. Da uns das Glück auf dem Platz etwas fehlte, hatten wir beim Losen mehr davon. James gewann einen riesigen Teddy, der uns nun als Maskottchen in der nächsten Saison begleiten wird.

 

HSC: Arian - Louis(1), Jan, John(7), Timo(3), James(1), Levin, - Collin, Justin

 

Laurin Matthies & Tom Sebastian
Laurin Matthies & Tom Sebastian

14.06.2017 - Zwei Talente verlassen den HSC ins Leistungszentrum

 

Nach einer turbolenten Saison in der Talenteliga haben es zwei Spieler geschafft den nächsten Schritt in Richtung Leistungsfußball zu machen. Beide Spieler kamen vor zwei Jahren zum HSC, um sich in der Talenteligamannschaft weiter zu entwickeln. Unter den Trainern Tom Krüger, Helge Franz, Daniel Fest und Jens Reinke(TW) machten beide große Fortschritte und wurden zu Leistungsträgern des Teams.

Laurin Matthies wird zukünftig beim 1. FCM spielen und hat damit die große Chance, seine fußballerischen Ziele zu verwirklichen und sein Talent weiter fördern zu lassen. Tom Sebastian macht ebenfalls den Schritt ins Leistungszentrum. Er wird zukünktig die Farben von Erzgebirge Aue vertreten. Die gesamte Abteilung Fußball und euer Talenteligateam wünscht euch dafür alles erdenklich Gute!!!

 

Entspannt den Sieg genießen
Entspannt den Sieg genießen

11.06.2017 Talenteligateam lässt nichts anbrennen

 

Haldensleber SC  gegen  SSV 80 Gardelegen 4:2

 

(YS)

Bei herrlichstem Sommerwetter empfing die Talenteliga-Mannschaft des HSC am letzten Sonntag die U13-Vertretung vom SSV 08 Gardelegen zum letzten Punktspiel. Der Saisonverlauf war sicher etwas holprig, aber an diesem Tag war von Beginn an zu merken, dass sich die Spieler und Spielerinnen selbst mit einem gelungenen Abschluss belohnen wollten. Von Anfang bis Ende war der HSC die spielbestimmende Mannschaft. In der ersten Spielzeit fehlte zunächst die letzte Konsequenz und die teils wunderbar herausgearbeiteten Chancen endeten nicht mit einem Torerfolg. Überraschend gingen die Gäste in Führung. Im zweiten Drittel sahen die Zuschauer tolle Kombinationen und sogar artistische Einlagen. Die HSC-Spieler sorgten zwischenzeitlich durch für eine 3:1-Führung. Unerwartet kam der Gegner zum 2:3-Anschlusstreffer als der Torwart einen Abschlag in unserem Tor versenkte. Schon spektakulär ;-) Im letzten Drittel machte der HSC den Sieg mit dem 4:2 perfekt. Das Spiel wurde verdient gewonnen und zeigte den Anwesenden, wie die Mannschaften und jeder einzelne Spieler sich in dieser Saison weiterentwickelt hat.

Im Anschluss an das Spiel saßen Spieler, Eltern, Trainer gemütlich beisammen, um die Saison ausklingen zu lassen. Nach einem leckeren Grillerchen wurde es schon ein bißchen emotional mit der Verabschiedung von Laurin, bevor das Highlightspiel Kinder gegen Erwachsene startete. Wie im Flug verging der Nachmittag, für dessen Organisation wir Familie Kühle danken.

Für Malte, Tim, Jannis, Alina, Pauline, Max und Robin endete die Zeit als Talenteliga-Spieler. Sie werden ab der nächsten Saison in der C-Jugend des HSC spielen. Alina und Pauline spielen zudem beim Magdeburger FFC. In der Großfeldmannschaft gilt es, sich zu beweisen und weiter zu entwickeln. Dafür haben alle die besten Voraussetzungen, also bleibt gesund und behaltet euch den Spaß an diesem Sport!

Die Spieler, die in der Talenteliga bleiben, werden in der neuen Saison durch neue Talente unterstützt. Mit der Erfahrung und der eigenen Entwicklung in dem letzten Jahr sind sie sehr gut gewappnet. Macht weiter so und ganz viel Erfolg für euch!

 

Chris Markstein treibt den Ball nach Vorne
Chris Markstein treibt den Ball nach Vorne

10.06.2017 - "Chaos-Saison" mit knapper Niederlage beendet:

 

Blau-Weiß Dölau gegen Haldensleber SC  3:2 (0:1)

 

(lkr)

Im letztem Spiel der Saison 2016/2017 trat der HSC die weite Reise zum SV Blau-Weiß Dölau an. Bei besten Bedingungen, boten die Blau-Gelben im Gegensatz zu letzter Woche mit Marius Maiberg, Valentin Bethge und Norman Weitz gleich drei Startelfdebütanten aus der eigenen A-Jugend. Zu Beginn des Spiels nahmen die Rolandstädter das Zepter auch prompt in die Hand. So dass, der heutige Kapitän Hasse, ein erstes Warnzeichen setzte (3.),doch der Torhüter der Gastgeber parierte im nachfassen. Doch zwei Minuten später sollte der gute Start der Haldensleber belohnt werden. Nach guter Kombination im Mittelfeld war es T.Girke, der sich mit einem Dribbling stark behauptete und im Anschluss noch den Blick für den mitgelaufenen Hevekerl hatte, der keine Probleme hatte zum frühen 0:1 einzuschieben. Im weiteren Verlaufe der ersten Halbzeit lief Dölau permanent auf das Tor des HSC an. Doch durch solides und kompaktes Abwehrverhalten konnten viele Angriffsbemühungen erfolgreich unterbunden werden und so nahm der HSC die Führung mit in die Pause.

In Durchgang zwei sollte diese Führung aber nur noch für kurze Zeit gewähren. Denn nach einem Eckball der Gastgeber stieg Wildenhahn am höchsten und setze den Ball für Switala unhaltbar in das Gehäuse der Gäste. Nach dem Ausgleich ging es munter weiter. Die Elf von Trainer Herrmanns versuchte jetzt immer wieder Entlastungen zu schaffen, um den Druck des Gastgebers stand zu halten. Nach Balleroberung von Weitz, ging es über die Stationen Girke, Markstein und jener spielte den mitgelaufenen Hasse frei, der dann aus spitzem Winkel in Stiller seinen Sieger fand. Dieser machte das Spiel schnell und über zwei Stationen im Mittelfeld nutze Dölau die ungeordnete Defensive und fand, den zuvor eingewechselten, Bennewitz der keine Mühe mehr hatte Switala zu umspielen und dann zur 1:2 Führung einzuschieben. Nun war es schwierig für die doch junge HSC-Elf noch einmal Kraft zu schöpfen. Man versuchte offensiv nun viel mit "der Brechstange" so dass Dölau zum Kontern leichtes Spiel hatte. So dauerte es auch nur drei Minuten bis Drosihn den Deckel vermeintlich drauf machte (79.). Dölau verwaltete nun und die Gäste probierten dennoch munter weiter am Geschehen teilzunehmen. So konnte T.Girke nach toller von Arbeit von Weitz den Ball aus 11m an Stiller vorbeispitzeln und den Anschlusstreffer markieren (88.). Im Anschluss warf der HSC noch einmal alles nach vorne. Aber etwas nennenswertes kam kaum noch herum. Somit endete ein gutes Verbandsligapunktspiel mit 3:2.

Der HSC trat die Reise in die Rolandstadt mit einer knappen Niederlage an. Schaute jedoch positiv auf die neue Spielzeit und ließ die Saison im Rahmen der Vereines an der heimischen Jahn-Allee erfolgreich ausklingen.

 

HSC:  Switala - Sacher, Markstein, Maiberg, Schütte - Schiefer, T.Girke, Hevekerl, Weitz, Hasse - Bethge

 

Tore: 0:1 Hevekerl (5.) , 1:1 Wildenhain (47.) , 2:1 Bennewitz (75.) , 3:1 Drosihn (79.) , 3:2 T.Girke (88.)

 

Bilder:  Josefine Keilwitz

U23 mit drei Verabschiedungen
U23 mit drei Verabschiedungen

10.06.2017 - Knappe Niederlage im Letzten Saisonspiel:

 

Haldensleber SC U23 gegen Havelwinkel Warnau 1:2 (0:0)

 

Im letzten Saisonspiel der Landesklasse konnten die Gäste aus Warnau knapp mit 1:2 gewinnen und steigen somit in die Landesliga auf. Über 90 Minuten bot der HSC aber ein Duell auf Augenhöhe und machte es dem Favoriten sichtlich schwer. Vor dem Spiel wurden mit Eugen Schunaew, Sebastian Wojtzyk und Timmy Heuer, drei Spieler verabschiedet. Der HSC bedankt sich nochmal für alles geleistete und wünscht für die Zukunft alles erdenklich gute. Nun geht es in die wohlverdiente Sommerpause.

 

 

HSC U-23:  Uhlmann - Storaczek, Schunaew, Cristovao (76.Gathge), Wojtzyk - E.Peuschel, Hampel (57.Wiklinski), A.Peuschel, Reuter, Götsch - Neubauer (69.Heuer)

 

Tore:  0:1 Meier (55.) , 0:2 Schmoock (71.) , 1:2 Wiklinski (77./Elfmeter)

 

 

>>> Weitere News im "News Archiv" und bei den einzelnen Teams !

Wichtige Termine

Renè Tretschok Fussball-Camp  29./30.07.2017

HSC-Fusßball-Camp

31.07. - 04.08.2017

FSA-Online.de
FSA-Online.de
KFV Börde
KFV Börde

Klick für mehr Infos !
Klick für mehr Infos !