News rund um die "Blau-Gelben" vom Haldensleber SC


v.l.: G. Schütze, Th. Schröder, M. Wagner
v.l.: G. Schütze, Th. Schröder, M. Wagner
10.12.2018 - Haldensleber SC setzt Meilenstein zur medizinische Versorgung 
Nichts scheint in dieser Saison beim HSC unmöglich, nach der Verpflichtung eines neuen Trainergespanns, eines neuen Ausrüsters und der Kooperation mit Hampel-Reisen ist der Abteilung Fußball ein weiterer Coup gelungen. Ab sofort werden alle Spieler medizinisch durch die Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern betreut. Aus diesem Anlass übergab Klinikgeschäftsführer Thomas Schröder beim letzten Heimspiel des Herren Verbandsligateams, am 09.12.2018, einen Erste Hilfekoffer als Zeichen für die Kooperation. Als Dankeschön bekam er im Gegenzug ein Mannschaftsbild für die „Wall of Fame“ im Klinikum. Die Kooperation beinhaltet die medizinische Versorgung bei Verletzungen im Spiel- oder Trainingsbetrieb. Gleichermaßen ist die Nutzung der Kältekammer für Trainingszwecke und Muskelentspannung möglich. Thomas Schröder zeigte sich erfreut, dass ein weiterer Verein aus der Region die Kooperation eingeht. HSC-Abteilungsleiter Gunnar Schütze betonte, dass die medizinische Versorgung und die Nachsorge immens wichtig sei und wir uns von der Kooperation eine schnellere Genesung unserer Spieler im Männer- wie auch im Nachwuchsbereich erhoffen. Gleichzeitig wird durch die jetzt mögliche Prophylaxe Verletzungen vorgebeugt. Verbandsligatrainer Marco Wagner ist ebenfalls sehr glücklich über die Zusammenarbeit und freut sich schon auf die Reaktionen, wenn seine Jungs das erste Mal aus der Kältekammer kommen. Genauso werden Neuzugänge in Zukunft einem Gesundheitscheck durch das Klinikum unterzogen, um die Leistungsfähigkeit besser beurteilen zu können. Somit ist ein weiterer Meilenstein zur Verbesserung der medizinischen Versorgung beim Haldensleber SC gesetzt wurden. 

Sergio Cristovao (re.)
Sergio Cristovao (re.)

09.12.2018 - Heimsieg vor der Winterpause:

 

Haldensleber SC gegen Union Schönebeck  4:1 (1:1)

 

Das letzte Spiel vor der Verbandsliga-Winterpause, sollte sich für den Haldensleber SC als harte Nuss erweisen. Das Tabellenschlußlicht Union Schönebeck machte es den "Blau-Gelben", besonders im ersten Durchgang schwer und ging sogar bereits nach vier Minuten in Führung. Im zweiten Abschnitt drehte dann die Elf von Trainer Marco Wagner richtig auf und traf noch ganze vier mal ins Schönebecker Tor. Am Ende hätten es sogar sechs oder sieben HSC-Treffer sein können, wenn man nicht so schlampig mit den vielen Chancen umgegangen wäre. In der Anfangsphase sollte der HSC nicht ins Spiel finden und kreierte reihenweise Fehlpässe. Effektiver hingegen waren die Gäste aus Schönebeck, die mit ihrem ersten Angriff promt zum Erfolg kamen. Glage setze sich im Alleingang über die linke Seite durch und im Zentrum brauchte Dehnecke (4.) den Ball nur noch über die Linie drücken. Nur fünf Minuten später versuchte es abermals Dehnecke (9.) mit zwei Schussversuchen, die beide male aber Switala entschärfte und somit den HSC vor schlimmeren bewahrte. Das HSC-Spiel fand einfach nicht statt und man nährte sich nur mühselig dem Gästetor. Knapp eine halbe Stunde war gespielt, dann produzierte der HSC den ersten gelungenen Angriff des Spiels. Kapitän Girke tankte sich in den Strafraum ein und behielt das Auge für den freien Lipowski (27.), der Union-Keeper Pingel keine Abwehrchance ließ. Den wichtigen Ausgleich nahm der HSC auch mit in die Kabine und Trainer Wagner schien seine Mannschaft in der Halbzeitansprache wach zu rütteln. 

Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer im Waldstadion einen anderen HSC, der sich plötzlich reihenweise Offensivaktionen erspielte. Nach einem Freistoß von Girke, beförderte Zimmermann (51.) das Leder an die Querlatte und den Nachschuss versenkte Duda. Doch jener stand im Abseits und somit verpuffte der Torjubel. Dies war aber das Signal zur Wende des Spiels. Die nächste Chance vergab Girke (60.) selbst, als sein Schussversuch aus 20m, um Zentimeter am Pfosten vorbei ging. Dann folgte die 70.Spielminute und nach einem Eckball gab Schiedsrichter Schwermer völlig zurecht Handelfmeter. Diesen verwandelte Kapitän Girke (70.) sicher und drehte somit das Spiel, zugunsten seines HSC. Dann brachte Trainer Wagner frische Offensivkräfte mit Siegmund, Stadler und Kaschlaw. Nur fünf Minuten nach dem Elfmeter, war es Siegmund der beim Schussversuch im Strafraum von den Beinen geholt wurde und erneut ertönte zurecht der Pfiff von Schwermer. Wieder trat Girke (75.) an und verwandelte abermals und stellte die Weichen mit dem 3:1, klar auf Heimsieg. Nun spielte sich der HSC förmlich in einem Rausch und erarbeitete sich Chancen im Minutentakt. Drei Minuten später bediente der starke Lipowski, im Zentrum den völlig freien Siegmund (78.), doch jener schoss den Ball aus drei Metern, am Gehäuse von Pingel vorbei. Besser machte es Siegmund in der 82. Minute als Vorbereiter, denn er beförderte den Ball punktgenau auf Stadler (82.), der zum entscheidenen 4:1 traf. Der HSC schien immer noch nicht genug zu haben und wenn Stadler (84.) und Kaschlaw (88.) nicht zwei hundertprozentige Torchancen vergeben hätten, wäre das Ergebnis noch deutlicher ausgefallen. In der 90.Minute gab es dann die letzte Aktion im Spiel und Lipowski (90.) semmelte seinen Schuss an die Querlatte. Somit blieb es bei vier HSC-Tore im zweiten Durchgang, die am Ende einen mehr als verdienten Heimsieg herbei führten. 

Somit verabschiedet sich der HSC in die Winterpause, mit einem beachtlichen 6.Tabellenplatz. Nach einigen Hallenturnieren, Testspielen und einem Trainingslager, empfängt der HSC Ende Februar, die Mannschaft vom VfB Sangerhausen im Waldstadion, zum Rückrundenstart.

 

HSC:  Switala -Wille (57.Siegmund), Zimmermann, Duda (70.Stadler), Hübner - Mäde, Cristovao, Girke, Hevekerl, Sacher (79.Kaschlaw) - Lipowski

 

Tore:  0:1 Dehnecke (4.) , 1:1 Lipowski (27.) , 2:1 Girke (70./11m) , 3:1 Girke (75./11m) , 4:1 Stadler (82.)

 


>>> Weitere News im "News Archiv" und bei den einzelnen Teams ! <<<






Haupverein
Haupverein


unsere Termine werden präsentiert von:


Verbandsliga 16.Spieltag:

24.02.2019 , 14.00 Uhr 

Haldensleber SC gegen VfB Sangerhausen

Waldstadion Haldensleben


Landesklasse 14.Spieltag:

02.03.2018 , 15.00 Uhr

Haldensleber SC U23  gegen SV Langenstein

Jahnallee Haldensleben 




unsere Teams werden ausgerüstet von:

unsere Teams werden medizinisch betreut von:



Klubkasse.de Banner