News rund um die "Blau-Gelben" vom Haldensleber SC


17.10.2021 - U15 Sonntagsausflug mit Punktgewinn und ohne Gegentor
Ins entfernte Sandersdorf zu einer sehr abwehrstarken Mannschaft zog es heute unsere blau gelben Kicker. Bei kühlem, aber sonnigen Wetter galt es nach dem knappen Sieg gegen Dessau/Kochstedt heute sportlich nachzulegen. Mit einer übersichtlichen Reservebank hieß es heute wieder alles raushauen aber auch aufzupassen, dass sich die Verletztenliste nicht unnötig erweitert. Der Anpfiff ertönt und beide Mannschaften tasteten sich erst einmal ab. Konzentrierter Spielaufbau in den ersten Minuten und der Gegner stand in Lauerstellung. Kleine Unachtsamkeiten führten nach 6min zur ersten Chance des Gastgebers. Ein unnötiger Freistoß und der Ball touchierte die Latte.Unsere Jungs kamen nun besser ins Spiel, obwohl Sandersdorf versuchte unseren Spielaufbau früh zu stören. Aber auch die gegnerische Abwehr war wachsam und ließ kaum Chancen zu. In der 14min schoss Jannes mal aus 16m, aber der Torwart fing den Ball sicher. Torchancen ergaben sich auf beiden Seiten oft nur durch Standards. So verschwand ein Freistoß von Michel in den Wolken, ehe Ian einem weiteren Versuch neben das Tor setzte. Nach gut 20min zog das Tempo auf beiden Seiten an und auch die ein oder andere Nickligkeit wurde ausgetauscht. Der Schiri waltete mit viel Übersicht und hatte in den brenzligen Situationen das richtige Auge. So ging es mal schnell über rechts, Jannes umzingelt von 3 Spielern, konnte sich gekonnt lösen und zog aus dem Strafraum einfach mal ab. Hier verhinderte Aluminium den ersten Treffer. Weiter hing es in der 25 Minute mit einer Ecke von Lenny und die Direktabnahme von Jannik geht knapp links vorbei. Aber auch vielversprechende Aktionen auch von Phillip, Hugo und Bennet zeigten die hohe Motivation der Jungs. Die nächste Ecke in der 29 Minute, bringt höchste Gefahr für das Tor der Gastgeber. Michel steigt hoch und köpft aufs Tor, aber erneut klärt der gute Torhüter sicher. Der Pfiff zur Halbzeit ertönt und unsere zahlreich mitgereisten Fans/Eltern/Großeltern wärmen sich mit Kaffee und Glühwein etwas auf .
Wiederanpfiff und die Sandersdorfer kommen mit viel Druck Richtung HSC-Tor. Nach zwei Patzern im Mittelfeld. folgt ein guter Pass auf den Sandersdorfer Stürmer, ein Lupfer und der Ball fliegt über unseren Torwart und landet aus Haldensleber Sicht glücklich am Pfosten. Puh ein Wachmacher zur richtigen Zeit. Die lautstarken Worte aus dem Coachingbereich mussten nun schnell für Ordnung sorgen, damit heute noch etwas zählbares mitzunehmen ist. Es schien zu helfen, denn nun wurde wieder mehr Konzentration auf den Spielaufbau gelegt. Daraus ergab sich in der 43min eine weitere Chance für Ian, der aber ebenfalls das Tor verfehlte. Man spürte, dass ein Tor in der Luft lag. 4 Minuten später, war es fast so weit. Wieder eine Ecke und Jannik mit dem Kopfball knapp drüber. Nachdem Luis für Ian eingewechselt wurde, ist dieser gleich an der nächsten Chance beteiligt. Dem sonst so sicheren Keeper flutscht Louis starker Schuss durch die Hände und kullert in Richtung Tor, aber leider schafft der Ball es nicht über die Linie.
Sandersdorf agiert nur noch mit langen Bällen und hofft so vor das Tor zu kommen. Der ein oder andere vermeidbare Freistoß am 16er sorgt für unnötige Gefahr. Aber sonst ist unsere Abwehr heute kommunikativ und kämpferisch auf einem Top Level und lässt keine weitere Chance zu. Maxi für Hugo eingewechselt, wird gleich erst einmal gefoult und kann, aber nach Axels Schwamm-Kühlaktion am weiteren Spielgeschehen teilnehmen. Die Minuten verrinnen und der Ball steckt in den letzten Minuten im Mittelfeld fest. Dann pfeift der Unparteiische ab und ein 0:0 steht auf dem Spielbericht. Heute haben unsere Jungs vieles gut gemacht, allein die Chancenverwertung ist zu bemängeln! Ein Punkt in der Ferne ist trotzdem immer gut. Nun heißt es das Spiel gemeinsam analysieren, regenerieren und im Training fleißig weiter trainieren.
Für unseren Co-Trainer, Axel gab es dann noch ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk, von der Mannschaft und den Eltern.💙💛🎁
Jetzt sorgen die Oktoberferien für eine Pause im Terminkalender, bevor es am 07.11 zur Germania nach Halberstadt geht.

17.10.2021 - Englische Woche bei der U10
Das erste von vier Spielen bei der U10 (E2) innerhalb einer Woche führte uns zu den JSG Bördekickern. Nach einem klaren Erfolg im Hinspiel, hieß es, sich auf dem mehr als schlechten Sportplatz warm zu spielen für die kommenden Aufgaben. Dies erledigten die Jungs und Mädchen sehr gut. Bei Ballverlust versuchten wir, sofort den Ball zurück zu erobern und machten uns dann über die schnellen Außen in die gegnerische Hälfte. War der Weg zum Tor zugestellt, wurden wir nicht nervös, sondern suchten nach der besten Idee. Am Ende konnten wir 8 Tore erzielen und kein Gegentor zulassen. Prima Auftakt für die nächsten drei Spiele vor den Herbstferien.

16.10.2021 - U19 wird für grandiose Energieleistung nicht belohnt
Bisher standen bei der U19 immer wacklige 11 Mann auf dem Spielbogen, heute waren es nur 9. Jeder der mal Fußball gespielt hat, weiß was das bedeutet. Glücklicherweise gibt es im Verein Spieler die ohne großes TamTam einfach Helfen. So ging Franz Heise, erst im Sommer zum HSC gewechselt und Stammspieler der Männerverbandsligamannschaft, mit auf die Reise nach Merseburg/Meuchau.
Im klassischen 4-4-0 ging die Böhm-Elf ins Spiel und übernahm auch gleich die Initiative. Ein abgefälschter Freistoß von Franz, streichte über die Latte. Auch danach setzten die Blau Gelben immer wieder Nadelstiche. Dann ein langer Ball auf Franz, der sich gegen drei Gegenspieler durchsetzte und es noch schaffte auf Vincent zurückzulegen. Dieser schob eiskalt zum 0:1 ein. Was war hier denn los? Nun wollten die Gastgeber ihrerseits am Spielgeschehen teilnehmen und erhöhten den Druck. Aber unsere Jungs verteidigten das Zentrum aufopferungsvoll und so blieben nur Bälle über Außen, die aber ebenfalls gut verteidigt wurden. So ging die Zeit ins Land. Natürlich gab es auch Chancen für die Gastgeber, aber diese gingen entweder neben das Tor oder Carlos entschärfte sie. Bis zur Halbzeit blieb es beim 0:1. Nach der Pause erhöhten die Gastgeber nochmal den Druck und es wurde etwas körperlicher. Aber die Kräfte hielten und die Maschen wurden eng gehalten, so dass kein Ball wirklich durchkam. Zu Entlastungsangriffen kam es aber kaum noch. Bis zur 60. Minute hielten die Jungs den Angriffen stand. Dann ein einfacher Ballverlust im Zentrum und ein Pass in die Schnittstelle. Leider wurde der 2m im Abseits stehende Merseburger vom Linienrichter übersehen. Dieser nutzte die Chance zum 1:1. Jetzt merkte man dem ein oder anderen Spieler die extreme Laufarbeit an, da der Kopf nicht mehr mitspielte. Es gelang nun nicht mehr ganz die Lücken zu schließen, so dass die Gastgeber ihre Überzahl ausspielen konnten. So fielen im 5 Minutentakt die Treffer zum 2:1, 3:1 und 4:1. Das sich die Jungs noch nicht aufgegeben hatten, sah man dann an einem schön herausgespielten Angriff. Leider wurde die 3:2 Überzahlsituation leichtfertig vergeben. Ein 4:2 wäre machbar gewesen und hätte auch der Endstand sein können. Im weiteren Verlauf erzielten die Merseburger noch zwei weitere Treffer. Am Ende blieb eine gefühlt um 2 Tore zu hohe Niederlage, die mit nur 11 Mann hätte vermieden werden können.Genau das war auch das Gefühl bei den Jungs. Zum einem Stolz auf die Leistung zu sein und zum anderen der Frust zu wissen, was mit 11 Mann möglich gewesen wäre.
In der nächsten Woche geht es dann nach Dessau. Hoffentlich finden ein paar Verletzte wieder zurück ins Team.
Danke an Franz für die Unterstützung. 💙💛

>>> Weitere News im "News Archiv" und bei den einzelnen Teams ! <<<









                 Haupverein
Haupverein




unsere Termine werden präsentiert von:


Spielplan + Ergebnisse der  Verbandsliga 2021/2022



Spielplan + Ergebnisse der LK 3 - 2021/2022




unsere Teams werden ausgerüstet von:

unsere Teams werden medizinisch betreut von:

unser Partnerverein:



Klubkasse.de Banner