News rund um die "Blau-Gelben" vom Haldensleber SC

+++ Toller Erfolg für unsere G-Jugend. Beide Teams qualifizieren sich für die Hallenkreismeisterfinalrunde. +++
Gruppenbild G-Jugend
Gruppenbild G-Jugend

21.01.2018  G- Jugend eröffnet zweiten Tag beim Ebel-Cup

 

60 kleine Kicker und Kickerinnen versammelten sich am frühen Sontag Morgen, um ihre fußballerischen Fähigkeiten zu präsentieren. Nachwuchsleiter Guunar Schütze eröffnete das Turnier mit einer kleinen Ansprache und dann ging es auch schon los. Hervorheben muss man aber die Stimmgewaltige Unterstützung aller Mannschaften. Mit Trommeln und anderem krachmachenden Dingen wurden die Kleinen angefeuert. Es entwickelten sich spannende Spiele, wobei einige Torwartleistungen schon sehenswert waren. Also Deutschland braucht sich um den TW-Nachwuchs keine Sorgen zu machen, da wächst einiges nach. In einer sehr entspannten Atmosphäre konnten die Kinder ihrem Hobby nachgehen. Man konnte viele Dribblings und schon einige Tricks bewundern. Schön zu sehen war, mit welcher Begeisterung die Kinder dem Ball hinterherliefen. Mit seiner lustigen Moderation lockerte der Nachwuchsleiter das Turniergeschehen immer mal wieder auf. So konnte sich Alexander von den Fortunen mit dem Magdeburger Lied in die Herzen der Zuschauer singen. Am Ende stand ein tolles Turnier bei dem keiner ohne einen Pokal nach Hause ging. Alle Kinder erhielten ihren Pokal und einen Futsalball für das Team. Die Platzierungen standen vollkommen im Hintergrund. Zum Schluss gab es noch ein Gruppenfoto mit allen Mannschaften und glücklichen Kinderaugen.

Impressionen Ebel-Cup 2018 "G-Jugend Turnier":

Unsere beiden F-Jugendteams
Unsere beiden F-Jugendteams

20.01.2018 - F-Jugend startet in den Ebel-Cup

 

Am heutigen Samsatg eröffneten, Punkt 9 Uhr, 6 F-Jugendteams den Ebel-Cup. In einem sehr ausgeglichenen Turnier konnten beide HSC-Teams nicht ganz an ihre Leistungen der letzten Wochen anknüpfen, wobei bei der F1 sicherlich die morgige Vorrunde der HKM eine Rolle spielte. Da das gewohnte Passspiel nicht ganz so klappte, mussten viele unnötige Zweikämpfe geführt und Ballverluste in Kauf genommen werden. In nur wenigen Momenten blitze das Potential was in ihnen steckt auf. Unsere F2 kämpfte größartig und stemmte sich mit Wehemenz gegen die Gegner und versuchte über schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Es gab viele Spiele die bis zur letzten Sekunde spannend waren und zum Teil erst dort entschieden wurden. Viele Tricks und Dribblings führten zu Torerfolgen, aber auch tolle Torwartparaden verhinderten manchen Treffer. Da es bei den F-Jugendlichen bei diesem Turnier keine Platzierungen und Tabellen gibt, belohnten sich alle Spieler am Ende mit einem Pokal und einem Futsal.

Der HSC bedankt sich bei allen Teilnehmern für ein fair und äußerst sportlich geführtes Turnier.

Impressionen Ebel-Cup 2018 "F-Jugend Turnier" :

E2 feiert ihren 6. Platz
E2 feiert ihren 6. Platz

20.01.2018 E-Jugend hatte nichts mit Turnierentscheid zu tun

 

Nachdem die F-Jugend ihr Turnier beendet hatte starteten unsere beiden E-Jugendteams ins Geschehen. Bei realistischer Betrachtung der letzten gezeigten Leistungen war zu erwarten, dass es äußerst schwer sein würde den Ebel-Pokal nach Haldensleben zu holen. In diesem Turnier setzten erwartungsgemäß die Magdeburger Teams ihren Stempel auf. Nur Gardelegen konnte da mithalten. Beide HSC Teams und auch der TSV Hadmersleben konnten nicht ganz mithalten und belegten die hinteren Plätze. Punkt und torlos beendete die E1 enttäuscht ihre Vorrunde, Die E2 konnte erst im letzten Vorrundenspiel gegen Hadmersleben Tore und Punkte sichern. In den Platzierungsspielen setzte sich der HSC I gegen Hadmersleben durch und erreichte damit Platz 7. Die E2 verlor ihr Spiel um Platz 5 gegen Fortuna Magdeburg und kam auf Platz 6 ins Ziel. Im Halbfinale trafen dann Gardelegen auf Armina und der 1. FCM auf TUS Magdeburg. Hier wurde spannender und teilweise hochklassiger Fußball geboten. Am Ende setzten sich der 1. FCM und Arminia Magdeburg knapp durch.

Im Spiel um Platz 3 war dann richtig Feuer im Spiel. TUS ging schnell in Führung, aber Gardelegen ließ sich nicht abschütteln und legte ihrerseits nach und glich aus. Nun entbrannte ein Kampf auf Biegen und Brechen. Keiner gab nach. Mit einem geschickt vorgeführten Angriff konnte Gardelegen den zweiten Treffer erziehlen. Nun warf TUS alles nach vorn, wobei einige Spieler etwas überzogen und mit Fouls auch das eigene Spiel zerfahrener machten. Gardelegen hingegen nutze die wenigen Chancen klever und konnte einen weiteren Treffer markieren. Am Ende sicherte sich Gardelegen verdient den 3. Platz. Im Final ging es noch knapper zu. Es ging 5 Minuten lang hin und her. Keiner konnte sich entscheident durchsetzten. Nur eine tolle Einzelleitung vom späteren Torschützenkönig entschied das Spiel zugunsten des 1. FCM. Arminia machte ein tolles Spiel und war dem Ausgleich mehr als nah. Aber er wollte nicht fallen. So konnten sich die Mannen um Trainerin Anke Witt den Ebel-Pokal 2018 sichern.

Wie im gesamten Turnier ging es auch knapp bei den Einzelwertungen zu. Bester Torhüter wurde Tim Alexander von TUS Magdeburg, bester Torschütze wurde Stancy A.

Impressionen Ebel-Cup 2018 "E-Jugend Turnier"

F1 feiert Finaleinzug
F1 feiert Finaleinzug

21.01.2018 - "F1- Jugend" beschenkt Trainer mit Einzug in die Hallenfinalrunde

 

Direkt vom Ebel-Cup startete das Trainergespann Gunnar und Mattes zur HKM Vorrunde nach Harbke. Dort sollten wir auf 5 weitere Teams treffen, die sich allesamt für die Finalrunde qualifizieren wollten. Von der Papierform her waren Oschersleben und Irxleben die schwersten Gegner gefolgt von Harbke, Weferlingen und Wanzleben II.

Um in ein Turnier reinzukommen ist es manchmal hilfreich nicht gleich gegen die stärksten Gegner zu starten. Wir hatten Glück und trafen auf die Jungs von Wanzleben II. Da die Spielzeit 12 min betrug, waren also viele Wechsel angesagt, um die Kräfte zu schonen. Dazu kam natürlich das der gestrige Ebel-Cup auch noch in den Beinen steckte. So ließen wir es ruhig angehen und legten uns den Gegner zurecht, um dann präzise zuzuschlagen. Das gelang uns dann mit länger werdender Spielzeit immer besser und so konnten wir 11x einnetzen. Aber auch die Wanzleber konnten sich über einen Treffer freuen, denn Arian, sonst komplett beschäftigungslos, ließ einen Ball durch die „Hosenträger“ ins Tor rollen. Nach der Spielbesprechung und ein paar Snacks

wurde Trainer Gunnar mit einem Geburtstagslied und einem Präsentkorb überrascht. Na toll, nun wusste die ganze Halle Bescheid. Aber die Emotionen krochen langsam nach oben. Zum Glück kam schon das nächste Spiel gegen den OSC. Nach der Niederlage beim Hyundai-Cup stellten sie sich uns etwas defensiver entgegen. Auch das sollte unsere Jungs nicht beeinflussen. Sie zogen ihr gewohntes Spiel auf und mit extrem hoher Laufbereitschaft wurde der Gegner attackiert. Josh unser kleiner Wiesel war überall zu finden. Vorn sorgte er für Ballverluste beim Gegner und hinten lief er die Angreifer ab und sicherte die Bälle, dazu machte er natürlich das ein oder andere Tor. Wir gingen schnell in Führung, aber der OSC glich kurze Zeit später aus. Nun sind wir glücklicher Weise in der Lage jederzeit das Tempo anzuziehen und das taten wir. Hinten standen Jan und Timo sicher, James die Schaltzentrale verteilte die Bälle genial auf die beiden Stürmer Josh und John. Aber auch Louis, Levin und Collin fügten sich nahtlos in das Team ein. Jeder Trainer wäre sicherlich glücklich so viel Potential auf der Ersatzbank zu haben. Es spielte also keine Rolle wer auf welcher Position spielte, alle überzeugten. So nahm das Spiel seinen Lauf. Wir erzielten die Tore 2, 3 und 4 und man merkte den Oscherslebern den Frust langsam an. Nun wurde versucht uns mit körperlichem Spiel entgegenzutreten, aber wir ließen uns davon ebenso wenig beeindrucken, wechselten fleißig durch und gaben mit zwei weiten Toren die passende Antwort. Nachdem Spiel waren die Jungs eigentlich platt. Müde Augen, schlaffe Beine und dann kam Irxleben. Am Anfang taten wir uns etwas schwer. Die Spritzigkeit fehlte etwas, trotz Kräftemangel versuchten wir weiter zu spielen und wenn man es nicht mehr ganz bis zum Tor schafft, dann hilft auch mal ein Hammer aus der zweiten Reihe. Wenn John nach 3 Minuten nicht mehr konnte, war Louis da. Für Josh war Levin eingesprungen und schon kam wieder etwas mehr Fahrt ins Spiel. Collin war der Abwehrfels für Timo oder Jan. So hangelten wir uns von Minute zu Minute und fanden doch immer wieder Lücken in der Abwehrreihe des Gegners die wir 4 Mal genial aufspürten und nutzen. Nun waren alle Akkus im roten Bereich und noch zwei Spiele zu spielen. Jetzt kommt der Moment, wo die Trainer ins Unterbewusstsein eindringen müssen, um an die stillen Reserven heranzukommen. Mit einer Motivationsrede aus dem Lehrbuch brachte das Trainerduo wieder grünes Licht auf die Akkuanzeige. Gegen Weferlingen starteten wir mit einem kuriosen Gegentreffer. Plötzlich sprang ein zweiter Ball ins Spielfeld den Arian zurückwerfen wollte, als just in diesem Moment der Weferlinger Spieler von der Mittellinie aufs Tor schoss. Mit einem Hechtsprung versuchte Arian noch zu retten, aber er kam nicht mehr an den Ball. Also 0:1. Kurze Schockstarre, aber dann ging es richtig los. Wie aufgedreht spielten die Jungs nun auf. Besonders unsere stillen und leisen Kicker Levin und James brachen ihren Emotionspanzer auf und ließen sich nach tollen Toren von den Eltern feiern. Mit Fliegerjubel, Siegerposen und ähnlichem Torjubel ließen sie ihren Emotionen freien Lauf. Es fehlte nur noch der Klose-Salto. Im letzten Spiel gegen Harbke kündigte der Trainer eine heiße Partie an, da seine Spieler „heiß wie Frittenfett“ auf den HSC wären. Da im Turnierverlauf einige Spieler die körperliche Überlegenheit schon zu spüren bekamen, mussten wir uns was einfallen lassen, um nicht verletzt zu werden. Die Lösung hieß “2 Ballkontakt Fußball“. Schön den Gegner laufen lassen und dann zuschlagen. Schon nach 4 Sekunden prüfte John den Torhüter, keine Minute später lag der Ball dann im Netz. Der Plan ging auf. Unser Team ließ den Ball und den Gegner laufen und netzte immer wieder ein. Die Bälle die auf unser Tor kamen, hatte Arian sicher im Griff. Nur einmal musste er hinter sich fassen. Aber das war kein Problem. Leider konnte sich ein Harbker Spieler nicht zusammenreißen und schlug Jan mit dem Handrücken ins Gesicht, so dass die Nase blutete. Nachdem Spielende, war das aber vergessen, denn nun ging es ans Jubeln. Die Spielertraube hüpfte und feierte ihren mehr als verdienten Vorrundensieg. Somit hatte die F1 zwei ihrer drei Ziele bereits erreicht. Sie steht in der Freiluft-Meisterunde genauso, wie in der Hallenfinalrunde. Alles was jetzt kommt ist Zugabe. Damit das Geburtstagskind seinen Präsentkorb auch genießen kann, gibt es als Belohnung für ein tolles Wochenende am Montag trainingsfrei.

 

HSC: Arian – Jan(1), Timo(4), James(5), Josh(6), John(16) - Levin(4), Louis(6), Collin(1)

Der Gesamtvorstand des Haldensleber SC läd zur Jahreshauptversammlung ein!

>>> Weitere News im "News Archiv" und bei den einzelnen Teams !

Wichtige Termine

Hallenturnier HSC Nachwuchs:

20./21.01.2018,  9-18 Uhr

10. Ebel-Cup 

für  G, F, E und D-Jugend

Ohrelandhalle Haldensleben

Verbandsliga 16.Spieltag:

17.02.2018 , 14.00 Uhr Haldensleber SC gegen Börde Magdeburg

SWH-Waldstadion

Landesklasse 16.Spieltag:

17.02.2018 , 14.00 Uhr

Kleinmühlingen/Zens gegen Haldensleber SC U23

Sportplatz Kleinmühlingen

Jahreshauptversammlung

Homepage des Hauptvereins
Homepage des Hauptvereins
FSA-Online.de
FSA-Online.de
KFV Börde
KFV Börde

Klick für mehr Infos !
Klick für mehr Infos !