3. D-Jugend Kreisklasse 2019/2020


02.11.2019 -  "D3" mit Energieleistung zum Erfolg: 

 

SG Germ. 1993 Kroppenstedt  gegen  Haldensleber SC III 5:7 (2:3)

 

Die Vorzeichen für das Spiel der D3 hätten nicht schlechter sein können. 5 Absagen wegen Krankheit und andern Gründen, dazu waren 5 von 10 Spielern stark erkältet. Im Vorfeld bot sich dann Erik an bei uns auszuhelfen, da er in der D2, auf Grund von Trainingsrückstand, nicht berücksichtigt wurde. Dies erwies sich heute als Glücksgriff. Mit 10 Kindern ging es dann zum Spiel. Nach zwei Minuten zündete Erik dann zum ersten mal den Turbo und vollendete zum 0:1. Der Gastgeber aus Kroppenstedt kam danach zu riesigen Torchanchen die im Verbund mit Timo, Jan und Arian entschärft wurden. Nach einer Ecke war es dann wieder Erik der den vom Torhüter nicht festgehaltenen Ball über die Linie drückte. Wer nun dachte es läuft, hatte die Rechnung ohne Arian und der Atemnot unser Erkälteten gemacht. Arian war wohl langweilig, als er eine Abstoß direkt in die Beine des Kroppenstedter Stürmers machte, der sich mit dem Anschlußtreffer bedankte. Hochleistung musste auch der Trainer leisten, der im 5 Minutentakt wechselte, da irgendeinem Spieler immer die Luft wegblieb. So wurde der Spielfluss immer wieder unterbrochen. Über unsere rechte und sonst starke Seite wurden 90% der Angriffe der Gastgeber gefahren. So mussten John und Jan permanent die Linie hoch und wieder runterlaufen, was mit einer Erkältung von Minute zu Minute schwerer fiel. Entlastung gab es nur noch über lange Bälle auf Erik. Wenn man nicht mehr bis zum gegnerischen Tor vordringt, muss man es halt aus der Ferne versuchen. So traf Timo einen Ball so optimal, dass er aus 20m, wie ein Strich im Netz einschlug. Jetzt noch in die Halbzeit retten und Luftholen, aber denkste. Wieder wollte Arian das Spiel schnell machen, warf den Ball in Timos Rücken, dieser wurde abgefangen, ein Pass vor`s Tor und schon stand es 2:3. Danach war endlich Halbzeit und alle konnten tief durchatmen. Was dann in Halbzeit zwei Geschah war an Dramatik kaum zu überbieten. Mit einem lupenreinem Hattrick, innerhalb von 5 Minuten, brachte Erik uns mit 2:6 auf die Siegerstraße, dachten wir. Aber von Minute zu Minute schwanden die Kräfte und die Gastgeber waren nun mehr als überlegen. John, Jan, Timo, James und Alex hatten kaum noch etwas entgegenzusetzten, dazu kam der schwere und tiefe Boden. So setzten die Gastgeber Angriff um Angriff und kamen bis auf 5:6 heran. Noch immer waren 10 Minuten zu spielen. Wäre der Ausgleich gefallen, hätten wir das Spiel sicherlich verloren. So aber stemmten sich Niklas, Levin, Erik und Bennie wehement dagegen und auch Arian hatte jetzt Temperatur und sicherte mit einigen tollen Reflexen den Vorsprung. Mit allerletzter Kraft dribbelte Timo dann über die Mittellinie und passte genial ins Zentrum vor den Strafraum, wo Levin noch einen Verteidiger umkurvte und zum 5:7 einnetzte. Eine Minute später war dann endlich Schluss. Was für eine Energieleistung. Zum Jubeln fehlte den Jungs danach einfach die Kraft. Riesiger Applaus kam aber von unseren Eltern für diese kämpferische Leistung. Jeder hat sich reingeschmissen und die 3 Punkte verteidigt. Auch dass ist eine Erfahrung die unser junges Team weiterbringt. Nur einer freute sich die ganze Rückfahrt über seine Leistung und seine Tore, unser Erik und dass vollkommen zu Recht.

 

HSC: Arian - Jan, Timo(1), Niklas, Levin(1), James, John, Erik(5) - (Bennie, Alex)


26.10.2019 - "D3" bestätigt guten Rückrundenstart mit einem Heimsieg:

 

Haldensleber SC III  gegen  TSV Hadmersleben  7:3 (4:0)

 

Letzte Woche noch knapp geschlagen, wurde heute im Heimspiel gegen die zweite Vertretung aus Hadmersleben der Spieß umgedreht. In Bestbesetzung ging es an den Start und sofort drehte sich das Ballkarussel. Nach drei Minuten war den Gästen das erste mal schwindelig. James auf John, der auf Louis und Tor. So ging es dann weiter. Die Hadmersleber wurden so unter Druck gesetzt, dass sie Probleme hatten ihre Hälfte zu verlass...en. Nach 14. Minuten erhöhte der fintenreiche John auf 2:0. Dann wurde etwas umgestellt und Wesam kam neu herein. Dieser nutzte gleich seine erste Chance zur Torpremiere für ihn. Die Abwehr mit Timo und Jan stand sehr sicher und der überragende Hannes machte gleich noch die Aufgaben von James mit. So kamen die Gäste kaum zu Möglichkeiten. Wenn’s dann doch mal brenzlig wurde war Arian da. Er gab dem Team die nötige Sicherheit. Nach einem Traumpass von James war dann Wesam mit dem Halbzeitpfiff zum 4:0 erfolgreich. Kurzes Anfeuern in der Halbzeit und weiter ging’s. Wieder ein schön herausgespielter Angriff über James und John, den Louis zum 5:0 veredelte. Jetzt wurde fleißig gewechselt und es kam etwas Unruhe auf. Die nutzen die Gäste zu zwei unnötigen Gegentreffern. Nachdem sich alle sortiert hatten und noch etwas feinjustiert wurde, bekamen wir das Spiel wieder in den Griff. Jetzt übernahm Levin den Part als Antreiber und Passgeber. Nur einmal ließ er die komplette Abwehrreihe stehen, umdribbelte die Gegenspieler und traf zum 5:2. Im Gegenzug verkürzten die Gäste auf 5:3. Danach war die Zeit der vergebenen Chancen. Es war nicht zu glauben was wir da liegen gelassen haben. Wesam, Louis, John, Alex ganz allein vor dem Tor und verschossen. 🙈 Aber einer belohnte sich für sein Engagement. Nach dem Alex kurz zuvor einen Lupfball gegen den Innenpfosten setzte, machte er es nun viel besser. Ein genialer Schnittstellenpass von Levin brachte ihn frei vors Tor und diesesmal vollendete er sicher. Am Ende blieb es beim mehr als verdienten Heimsieg. Toll wie ihr euch gegenseitig angefeuert und geholfen habt. Weiter so Jungs.

 

HSC: Arian - Jan, Timo, Hannes, Levin, James, John, Louis - (Leon, Bennie, Alex, Wesam)


19.10.2019 -  D3 mit starken Rückrundenauftakt

 

SV 1889 Altenweddingen gegen Haldensleber SC III 2:1 (1:0)

 

Zum Rückrundenauftakt musste unsere D3 zum Tabellenzweiten nach Altenweddingen. In der Hinserie hatte man das Spiel mit 0:11 verloren und war chancenlos. Da das Team in den letzten Wochen gut trainiert und zusammengewachsen ist, erhoffte sich der Trainer eine Steigerung. Diese bekam er auch zu sehen. Gegen einen spielerisch starken Gegner konnten wir mithalten und auf Augenhöhe agieren. Unsere Abwehr stand heute sicher und Arian war fast arbeitslos. Eine einzige Unaufmerksamkeit, nach einem Freistoß kurz vor dem Halbzeitpfiff, brachte die Gastgeber in Führung. In Halbzeit zwei das gleiche Spiel. Mit hohem Laufaufwand neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld. Erst eine Ecke und die zweite Unaufmerksamkeit brachte die 2:0 Führung für Altenweddingen. Jetzt zeigt sich aber der Spirit der in unserem Team steckt. Sonst wären die Köpfe runtergegangen und der Gegner hätte weitere Tore erzielt. Aber nicht heute. Wieder und wieder wurden um jede Tormöglichkeit gekämpft. Der Ball wurde dabei sehr gut laufen gelassen und sogar Übersteiger waren zu sehen. Allein John hätte 3x treffen oder auf Wesam abspielen können. Auf der anderen Seite hielt Arian mit einigen Monsterparaden das Team im Spiel. Die Jungs kämpfte bis zur letzten Minute um das Tor. Und es sollte dann auch noch fallen. Quasi mit dem Schlusspfiff und einem Bilderbuchangriff konnte Jan das 2:1 erzielen. Schade das es nicht für einen Punkt gereicht hat, der sicherlich drin gewesen wäre. Aber mit dieser Leistung brauchen wir uns vor niemanden zu verstecken. Danke an Timo St. aus der D2 für‘s Aushelfen. Macht weiter so Jungs. 💙💛

 

HSC: Arian - Jan⚽️, Timo, Hannes, John, James, Louis, Wesam, (Timo St., Niklas)


07.09.2019 - D3 jubelt nach grandioser Leistungsexplosion:

 

Haldensleber SC III  gegen  SC Germania 1993 Kroppenstedt 9:5 (4:2)

 

Unsere D3 traf heute mit Germania Kroppenstedt auf eines der Top3 Teams unserer Staffel. Nach den letzten Spielen war nicht unbedingt mit einem Sieg zu rechnen. Aber die Abläufe in der Offensive, gepaart mit wachsendem Selbstbewustsein, wurden den Gästen heute zum Verhängnis. Mit 4:2 ging es nach toller erster Halbzeit in die Pause und auch der Ausgleich nach 10min der zweiten Halbzeit änderte nichts an der offensiven Spielweise. John hat nach langer Durststrecke das Tor wiedergefunden und brachte uns mit einem Hattrick wieder nach vorn, ehe Louis und Bennie endgültig den Deckel auf das Spiel machten. In der 60. Minute konnten die konstatierten Gäste noch auf 9:5 verkürzen.
Nach dem Abpfiff war dann der Jubel bei Eltern, Trainer und Spielern riesig.





Haupverein
Haupverein



unsere Termine werden präsentiert von:


Landesklasse 14.Spieltag:

07.12.2019 , 10.30 Uhr

Haldensleber SC U-23 gegen Olympia Schlanstedt 

Waldstadion Haldensleben


Verbandsliga 17.Spieltag:

07.12.2019 , 13.00 Uhr

Haldensleber SC gegen SSC Weißenfels 

Waldstadion Haldensleben




Ergebnisse der Landesklasse 3 "Saison 19/20:




unsere Teams werden ausgerüstet von:

unsere Teams werden medizinisch betreut von:

unser Partnerverein:



Klubkasse.de Banner