Hier gehts zu unserem Archiv:


09.05.2022 - Versammlung fällt erneut aus
Liebe Fußballgemeinde, es ist kaum zu glauben aber wahr. Unsere -für Mittwoch geplante- Mitgliederversammlung muss schon wieder verschoben werden. Grund dafür ist ein Formfehler, der auf die kürze der Zeit nicht behoben werden kann. Wir hoffen, dass wir nächste Woche alles Satzungskonform erledigt haben und dann einen neuen Termin festlegen können.
Danke für euer Verständnis!!!

 

20.12.2021 - Haldensleber SC wagt den Schritt in die digitale Welt

 

Der Haldensleber Sportclub e.V. wird in Zukunft Schritt für Schritt den Weg in die digitale Welt gehen. Von der Mitgliederverwaltung, über Terminmanagement, Anwesenheitslisten, News bis hin zum Ticketing wird alles über die neue Plattform von Vereinsticket.de laufen. Damit versprechen wir uns eine erhebliche Verminderung des Verwaltungsaufwandes und eine bessere Nähe zu unseren Mitgliedern und Fans. Jeder kennt ja die Probleme. Man ist in 17 WhatsApp Gruppen, braucht 4 Programme um Briefe und Mitgliedsdaten zu vereinen und um einen Abbuchungsauftrag auszulösen. Oder man weiß nichts von der Erfolgen oder tollen Events der anderen Abteilungen.

 

Alles das gibt es in Zukunft aus einer Hand. Bei Vereinsticket.de handelt es sich um ein Startup das ausschließlich für Amateurvereine entwickelt wurde. Das schöne daran ist, dass wir als Verein die Plattform mitgestalten können. So entwickeln wir quasi ein auf unseren Verein zugeschnittenes Nutzerprofil. Zeitgleich werden Anwesenheitslisten für z.B. den Trainings- und Spielbetrieb, Feiern und sonstige Events angeboten, sowie das Terminmanagement für den gesamten Verein. Man braucht also keine 10 Apps mehr, um das alles zu organisieren. On Top kommt dann das Ticketing. So wird man in Zukunft seine Eintrittskarten egal zu welchem Event - Fußball, Rollsport oder Leichtathletik - online erwerben können. Der Einlass wird dann durch den Scan des individuellen QR-Codes in der VT Fansports APP oder auf der ausgedruckten Karte ermöglicht.

 

Wir haben einige interne Module und das Newsmodul schon freigeschaltet und erhoffen uns damit auch ein Feedback unserer Mitglieder und Fans, um unser Profil noch besser zu machen. Wer also wissen möchte was beim Haldensleber Sportclub e.V. los ist meldet sich einfach unter folgendem Link als Fan oder Mitglied an:

Wichtig ist, den VT Sportausweis freizuschalten, damit der QR-Code aktiviert wird.

 

https://vereinsticket.app/register/haldensleber-sc

 

Dann die VT Fansports App im Apple oder Google Play Store downloaden und schon bist du dabei.

 

Wir werden euch natürlich informieren, wenn der nächste Schritt gemacht wird bzw. das nächste Modul freigeschaltet wird.

Seid einfach neugierig und probiert es aus.

 

Hier noch ein Erklärvideo für die ersten Schritte als kleine Unterstützung.

 

https://youtu.be/euDWoG_WfFc

17.03.2022 - Einladung zur Jahreshauptversammlung

 

Die Abteilungsleitung läd alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ein. Nach dem in den vergangenen Jahren die Veranstaltung wegen Corona abgesagt werden musste, hoffen wir nun, dass sich die Lage bis zum benannten Termin entspannt und wir unseren Pflichten nachkommen können. In zwei Jahren ist vieles passiert und wir haben auch vieles vor.

Kommt einfach vorbei und informiert euch.

 

 

Muss verschoben werden auf den 11.05.2022 um 18:30 Uhr !!


20.01.2021 - Marko Fiedler bittet HSC um Auszeit

 

Wie der Haldensleber SC heute bekanntgab, wird Marco Fiedler zum Re-Start nicht auf der Trainerbank des Verbandsligisten sitzen.

 

Jetzt hat das Trainerkarussell auch die nördlichen Verbandsligisten erreicht. Marko Fiedler bittet den Haldensleber SC um eine Auszeit. Nur spielt hier die sportliche Entwicklung keine Rolle. Der derzeitige dritte der Verbandsliga, verliert vorerst ein wichtiges Puzzleteil seines aktuellen Erfolgskurses. Kobert, Herrmanns und Girke übernehmen vertretungsweise.

 

Marko Fiedler: “Über die Festtage habe ich die letzten Monate etwas Revue passieren lassen und gemerkt, dass der Spagat zwischen meiner stetig wachsenden Firma, den DFB-Aufgaben und meinem Trainerengagement in Haldensleben einfach zu Lasten meiner Firma, meiner Familie und meiner Gesundheit ging. Meine einjährige Tochter hat mich quasi nur kurz am Wochenende gesehen. Aus diesem Grund habe ich auch meine Aufgabe beim DFB beendet. Den HSC habe ich gebeten mich vorerst freizustellen. Wer mich kennt, weiß, dass mir dieser Schritt nicht leichtgefallen ist. Der Verein stand stets hinter mir und die Mannschaft ist einfach nur sensationell. So einen Teamspirit habe ich lange nicht erlebt. Ich möchte mich daher beim Verein für das Entgegenkommen bedanken und es zeigt, dass die Blau-Gelbe Familie wirklich funktioniert.“

 

Gunnar Schütze (Abt-L): „Marko ist auf uns zugekommen und hat, aus den genannten Gründen, um eine Auszeit gebeten. Diese soll erstmal 3 Monate andauern. Dann werden wir uns nochmal zusammensetzten und sehen wie es weitergeht. Es ist also nicht ausgeschlossen, wenn es die Umstände zulassen, dass er zum Saisonfinale wieder auf der Bank sitzt. In der Zwischenzeit wird das Team von Co-Trainer Stephan Kobert und Ingo Herrmanns betreut. Auch Kapitän Tim Girke wird seine Erfahrung als dritter Mann mit einbringen. Glücklicherweise sind wir in der Lage auf interne Lösungen zurückzugreifen, so dass keine Unruhe in der Vorbereitungsphase aufkommt. Die Mannschaft wurde beim heutigen Training informiert und hat Marko in ihrer unnachahmlichen Art vorerst verabschiedet."

 

Die Vorbereitung wird aktuell drei Testspiele beinhalten, bevor am 26.02. das Heimspiel gegen den Tabellenführer SV Elster ansteht. (05.02. - Bebertaler SV), (12.02. - Oschersleber SC), (18.02 - SV 09 Staßfurt)

 


vl. Danny Meyer, Stefan Wildgrube, Gunnar Schütze
vl. Danny Meyer, Stefan Wildgrube, Gunnar Schütze
16.06.20121 - Haldensleber Sportclub e.V. (HSC), Sport39 und Puma verlängern Ausrüstervertrag um weitere 3 Jahre
Der HSC wird auch in Zukunft mit dem Sportartikelhersteller PUMA aus Herzogenaurach und Sport39 zusammenarbeiten. Das Ausrüster-Engagement, welches in der partnerschaftlichen Doppelbesetzung aus PUMA und Sport39 für den HSC bereits seit 2018 besteht, wird vorzeitig um drei Jahre verlängert und läuft somit bis mindestens 2024.
„Das komplette Angebot von Sport39 und Puma hat uns überzeugt und den Ausschlag gegeben. Die bisherige Zusammenarbeit lief stets sehr harmonisch und professionell ab.“, sagt Danny Meyer, Vereinsvorsitzender des HSC. 
Gunnar Schütze, Abteilungsleiter Fußball, fügt an: „Wir freuen uns, dass wir die langjährige Zusammenarbeit mit PUMA und Sport39 ausbauen und unseren Mitgliedern ab sofort die neue Club-Kollektion im eigenen Vereinsshop auf : https://www.sport39.de/club-kollektion/haldensleber-sc/ anbieten können.“
Stefan Wildgrube, Inhaber Sport39: „Der HSC ist seit über zwei Jahrzenten ein treuer und wichtiger Partner für uns und wir freuen uns sehr über das Vertrauen seitens des Vereins und auf die gemeinsame Umsetzung vieler weiterer Projekte.“
Im Rahmen der Partnerschaft werden über PUMA die Spiel-, Trainings- und Freizeitoutfits bezogen, sowohl für die Senioren-, als auch für alle Nachwuchsmannschaften des HSC. Als Ausrüstungspartner übernimmt Sport39 weiterhin die gesamte Umsetzung und Steuerung vor Ort.

Sören Osterland (Bild: DFB)
Sören Osterland (Bild: DFB)

01.07.2021 - Sören Osterland und der Haldensleber SC gehen gemeinsame Wege

 

Wie der HSC in seiner Pressemitteilung bekannt gab, wird Sören Osterland ab dem 01.07.2021 die Zukunft bei den Blau Gelben mitgestalten.

 

Seit ungefähr zwei Jahren beschäftigen wir uns sehr intensiv mit den nächsten Entwicklungsschritten in unserem Verein. Nachdem wir 2013 die Kehrtwende einer Fehlentwicklung vollzogen und unseren Nachwuchs wieder in den Fokus gestellt haben, sind wir jetzt an dem Punkt angekommen, wo jedes Jahr eine Vielzahl von Spielern mit HSC-DNA in den Kader der Männer hochrückt bzw. noch hochrücken wird. Aber auch die Anzahl der Spielerinnen und Spieler, die seitdem den Weg in ein NLZ geschafft haben, bestätigt uns, dass der Schritt damals richtig war. Gleichermaßen profitieren die Vereine aus der Region von den gut ausgebildeten Spielern, die bei uns den Nachwuchs durchlaufen und wieder in ihren Heimatverein zurückkehren. Nachdem Motto „Stillstand bedeutet Rückschritt“ sind wir uns im Verein schnell einig gewesen, nun die nächsten Stufen in Angriff zu nehmen.

 

Gunnar Schütze (Abteilungsleiter Fußball): „Das wir mit Sören Osterland einen absoluten Fußballexperten für unsere Sache begeistern konnten, ist wie ein Sechser im Lotto. Mit seiner Expertise wird er uns enorm weiterhelfen und hoffentlich einige Potentiale im Verein freisetzen. Die Gespräche mit ihm fanden in einer sehr angenehmen Atmosphäre statt und ich konnte schnell erkennen, wie sehr ihm die fußballerische Entwicklung der Region und des HSC am Herzen liegen. Ich persönlich wäre sehr zufrieden, wenn wir in einem ähnlichen Zeitrahmen, wie zuvor, auf eine gemeinsame Erfolgsstory zurückblicken könnten.“

 

Tim Girke (Kapitän 1. Männer): „Ich freue mich riesig, dass wir Sören Osterland für unseren Verein gewinnen, von unserem Konzept sowie unseren Zielen überzeugen konnten. Wir als Haldensleber SC können mit Hilfe seiner Erfahrung unsere Entwicklung im Nachwuchsbereich weiter vorantreiben. Dies ist für uns von enormer Bedeutung und ein wichtiger Faktor auch für die 1. Männermannschaft. Erste Erkenntnisse wird auch diese Saison hervorbringen, da wir eine junge Truppe ins Rennen schicken, bei der ein Großteil unseren Nachwuchs durchlaufen hat. Einen weiteren positiven Effekt erhoffe ich mir für unsere Nachwuchstrainer, da er selbst im Nachwuchsbereich als Trainer und zuletzt auch als Leiter des NLZ Magdeburg tätig war.“

 

Sören Osterland: „Ich stehe der Abteilungsleitung Fußball des HSC in den Themen Nachhaltigkeit und Jugend beratend zur Seite und engagiere mich nach meinem Rückzug aus dem hauptamtlichen Fußballsport bewusst auch auf der Vereinsebene an der Basis. Ein wichtiger Punkt ist z.B. die gemeinschaftliche Arbeit zwischen den Clubs der Region zu optimieren.“


 18.09.2020 - Vereinsgeschichte der Fußballer wurde präsentiert

 

Im Zuge der Jahreshauptversammlung, präsentierte unser Vereinschroniker, Rainer Schütte,  die Geschichte der Abteilung Fußball von der Gründung bis heute. Rainer hat sich seit Jahren mit der Geschichte des Vereins beschäftigt und unzählige Stunden damit verbracht Bild- und Textmaterial zu sammeln und zusammenzustellen. Auf der Jahreshauptversammlung zeigte er nun auf verschiedenen Bildtafeln die Entwicklung des HSC Fußballs. Diese wurden nach Epochen unterschieden. So konnten die Teilnehmer der Versammlung das Bildmaterial sichten. Der ein oder andere erkannte sich oder ander Gesichter wieder. Wiederum andere wurden an "bessere" Zeiten erinnert. Schade ist nur, dass der Einladung zur Jahreshauptversammlung nicht viele Mitglieder gefolgt sind. Somit konnten nur einige wenige die Arbeit von Rainer würdigen.

Wir als Verein bedanken und recht herzlich bei Rainer für die tolle Chronik und die jahrelange Arbeit. Wir werden versuchen einen würdigen Platz zu finden, damit alle an der Geschichte unserer BlauGelben Fußballer teilhaben können.

 

 


25.08.2019 - Erinnerungen an einen tollen Tag im aktuellen Sportstudio:

 

(lkr) 

Am vergangenen Samstagnachmittag schoss unser Mannschaftskapitän Tim Girke noch den so wichtigen und sehenswürdigen Ausgleich gegen den SV Westerhausen. 

Nach dem Spiel waren sich alle - bis auf den Schützen selbst – einig:

DAS DING WAR FERNSEHREIF ! 

Kurzerhand sendeten das Video Mannschaftskollegen an sämtliche Plattformen des Landes und machten dieses Tor somit publik. Bei so einem Tor hatte dann das ZDF wohl kaum eine andere Wahl und meldete sich bei Abräumer Marvin Mäde und bat um die Kontaktdaten vom „Capitano“ der blau-gelben. 

So war natürlich die Stimmung am darauffolgenden Donnerstag bereits am brodeln, als Cheftrainer Marco Wagner beim offiziellen Mannschaftsfoto die Nachricht verkündete, dass Tim sich am Samstag auf den Weg ins Sportstudio machen wird. Mit 3 Punkten, einer Tabellenführung, einem guten Freund und Mannschaftskollegen Lucas Krüger im Gepäck ging es dann am Samstagmorgen gemeinsam nach Mainz. Vorbereitend auf das Event am Abend, schaute man sich um 15:30 Uhr noch die Bundesligapartie zwischen Mainz 05 und Borussia Mönchengladbach an und verschaffte sich so den ersten Eindruck von Studiogast und Trainer der Fohlen Marco Rose.Nun ging man gewappnet ins aktuelle Sportstudio, welches mit seinem Service sehr beeindruckte. Nach einer kleinen Stärkung, ein paar Probeschüssen auf der legendären Torwand ging es in die Maske, wo auch schon die heutige Moderatorin Fr. Müller-Hohenstein wartete und Details mit Tim durchsprach. Im Anschluss daran traf man sich dann mit den Gästen des Abends:

Marco Rose und Alexander Zickler. Nach einem netten Kennenlernen ging es dann auch nun mit der Live-Übertragung im „Zweiten“ los. Jetzt standen die gespielten Partien der 1.,2. Bundesliga, die Talkrunde mit Marco Rose und Zusammenschnitte aus aller Welt des Sports an, wobei die Spannung bei unserer Nummer 10 natürlich stetig nach oben ging. Nun war es schließlich soweit -> 3 unten – 3 oben 

Der Gladbacher Cheftrainer legte mit einem Treffer unten vor. Das lies Tim vorerst kalt. Er versenkte das Runde Ding zweimal, fast schon lässig, unten rechts. Nun lag der Druck schon bei dem Ex-Bundesligaprofi. Und er bewies Nerven aus Stahl und versenkte das Gerät zwei mal oben links..

Nun hieß es für Tim, treffen, treffen, treffen. Das Publikum peitschte ihn nochmal voran. Doch leider wurden seine guten Schüsse nicht belohnt und er verfehlte jeweils knapp das linke obere Eck. Dies war aber kein Grund zur Trauer. Viel mehr ging es ohne Frage um das Erlebnis. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und danken Tim, dass er unseren Verein so fabelhaft vertreten hat!

 









                 Haupverein
Haupverein




unsere Termine werden präsentiert von:


Spielplan + Ergebnisse der  Verbandsliga 2021/2022



Spielplan + Ergebnisse der LK 2 - 2021/2022




unsere Teams werden ausgerüstet von:

unsere Teams werden medizinisch betreut von:

unser Partnerverein:



Klubkasse.de Banner